Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Mariahilf - St.Franziskus

Ehesakrament

Gott ist jedem Menschen mit unüberbietbarer Liebe zugewandt. Diese Liebe geht niemals verloren. So wie Gott uns seine Liebe schenkt, schenken in der Ehe zwei Menschen einander die Liebe: bedingungslos, ohne Vorbehalt, auf Dauer.
Kirchlich zu heiraten bedeutet, die Beziehung der Liebenden bewusst unter den Segen Gottes zu stellen und vor Zeugen zu bekennen, dass sie sich nie aus der Weggemeinschaft Ehe entlassen wollen.
„Was Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen“ (Mt 19,6; Mk 10,9).

Welche ersten Schritte sind notwendig?

  • Falls Sie sich für die kirchliche Trauung interessieren, rufen Sie zunächst einfach an um ein erstes Gespräch mit einem Seelsorger zu vereinbaren und eventuell auch schon den Hochzeitstermin festzulegen. ⇒Pfarrbüro
  • Dies sollte mindestens drei Monate vor der Hochzeit – wenn möglich auch schon früher - geschehen!
  • Vor allem wenn Sie ganz bestimmte Wünsche hinsichtlich Ort, Zeit oder Personen (z. B. Musik, Geistlicher) haben, ist es sinnvoll, sich möglichst früh zu melden.
  • Übrigens: nur einer der beiden muss katholisch sein. der Partner kann u.U. z. B. nicht getauft oder ausgetreten sein.