Pfarrverband Mariahilf - St.Franziskus

Firmkerze
Update Firmung 2020 (31. Juli)

Der große Firmgottesdienst mit fast 40 Firmlingen Anfang Juli konnte ja leider nicht stattfinden, weil Hygiene- und Abstandsregeln, Infektionsschutz und Pandemiebekämpfung freudige Begeisterung verhindert haben.
Nun sollen in den Gemeinden vor Ort mehrere Gottesdienste in Kleingruppen stattfinden, Firmspender sind die Pfarrer.
Bei uns im Pfarrverband werden wir im Herbst in beiden Kirchen jeweils zwei Gottesdienste mit je maximal 10 Firmbewerberinnen und Firmbewerbern feiern. Die Anmeldung erfolgte online.
Nicht alle Jugendlichen dieses Firmjahrgangs wollen sich freilich unter den besonderen Bedingungen firmen lassen; manche warten und hoffen auf nächstes Jahr, für manche hat sich das Thema Firmung wohl (vorerst?) erledigt.
Da die Zahl der Mitfeiernden natürlich auch bei den Firmgottesdiensten den derzeit gültigen Beschränkungen unterliegt, sind die Gottesdienste nicht allgemein zugänglich, damit die Firmlinge die Möglichkeit haben, wenigstens ein paar Angehörige und Freunde mitzubringen.
Wie bei anderen Themen auch, ist der Anlass ein höchst unerfreulicher, aber nicht alle Ergebnisse sind deshalb schlecht. Wir werden darauf aufmerksam gemacht, was wirklich wichtig und nicht verhandelbar ist, wo aber auch neue Denkansätze und Aspekte möglich sind, unseren Horizont erweitern, auch pastoral-liturgisch-theologisch.
So sind die viel familiäreren und persönlicheren Kleingottesdienste bestimmt kein Nachteil, sondern ein besonders intensives Erlebnis. Und die jungen Mitchristen werden von ihrem eigenen Pfarrer gefirmt, nicht von irgendeinem ihnen völlig fremden Träger noch höherer kirchlicher Würden.
Das mag aus personellen Gründen nicht überall ein Glücksfall sein, in unserem Pfarrverband aber auf jeden Fall.
Das famose und engagierte Firmteam wird im September noch einen großen Vorbereitungstag veranstalten, mit Abstand und Hygiene, in den beiden Pfarrkirchen und unterwegs dazwischen.
Welch ein Segen die sonst oftmals überdimensioniert wirkenden Kirchen doch jetzt sind!
Diakon Tobias Triebel

Firmung verschoben


Aufgrund der Corona-Krise sind alle Firmtermine bis einschließlich der Sommerferien abgesagt. Wenn überhaupt, ist frühestens im Herbst mit einem Ersatztermin zu rechnen.

Unser Firmvorbereitungsprogramm musste unterbrochen werden.

Dazu ein Brief unseres Diakons Tobias Triebel TTriebel(at)ebmuc.de, den er am 29.04.2020 an die Firmlinge und Eltern verschickt hat: 

Liebe Firmlinge mit Euren Eltern, Geschwistern, Patinnen und Paten!
 
Es dürfen zwar ab 4. Mai wieder Gottesdienste gefeiert werden, aber mit so vielen Einschränkungen und Sondervorschriften, dass wir den Gottesdienst am 10. Mai leider nicht mit Euch zusammen feiern können.
 
Wir haben schon Rückmeldungen erhalten, was das Ganze überhaupt noch soll, dass es so keinen Sinn hat, Ihr überhaupt nichts habt von dieser an sich so schönen Vorbereitungszeit. Das verstehen wir sehr gut, und es tut uns auch total leid.
 
Tatsächlich kam heute - erwartungsgemäß - die Nachricht, dass bis zum Ende der Sommerferien keine Firmungen stattfinden. So haben wir jetzt wenigstens Gewissheit.
 
Sie wollen, falls es dann möglich ist, Ersatztermine im Herbst anbieten. "Zeitnah nach Pfingsten", so heißt es im Schreiben von heute, würden wir Infos zur Terminfindung und zum Kreis der Firmspender erhalten, der so erweitert werden soll, dass bei Bedarf auch in Kleingruppen gefirmt werden kann.
 
Wer von Euch wäre denn da dabei, im Herbst, unter Umständen in kleinen Gruppen dann, mit Masken etwa, Salbung vielleicht per Wattestäbchen (wie jetzt bei Taufen)?
 
Für uns wäre ein Meinungs- und Stimmungsbild interessant und wichtig, weil wir damit dann an die Verantwortlichen herantreten können. Ihr könnt gerne noch abwarten, was nach Pfingsten mitgeteilt wird, falls das für Euch eine Rolle spielt. Einige haben schon entschieden, einfach bis nächstes Jahr zu warten.
Natürlich würden wir für einen oder mehrere Herbsttermine ggf. noch Vorbereitungstreffen organisieren, aber uns allen miteinander ist ja klar, dass unter diesen Ausnahmebedingungen Firmvorbereitung sicher nicht im sonst üblichen Rahmen realisiert werden kann.
 
Eure Firmung fällt nicht aus, sie wird verschoben, damit dieser wichtige Schritt auf Eurem Lebensweg dann auch in guter und würdiger Weise gefeiert werden kann.
Es ist so ähnlich wie mit der Wiesn, entweder gscheid oder gar net...
 
Also, keine Vorbereitungstreffen, keine Firmung am 5. Juli, gerne weiterhin Kontakt, gerne Rückmeldungen von Euch!
Vielen Dank an dieser Stelle für Euer Verständnis und Mitdenken, für Anregungen, Lob und Kritik, und vielen Dank an unser großartiges Firmteam!
 
Alles Gute und liebe Grüße
Tobias

Unser  Firmteam wird Euch auf dem Laufenden halten und mit Euch online in Kontakt bleiben.

Vertraut auf den Heiligen Geist!


...