Pfarrverband Siegsdorf

Siegsdorf | Eisenärzt | Hammer
Kardinal von Faulhaber Platz 9 | 83313 Siegsdorf | Tel 08662/66461-0

Firmung


2 Firmung 2021

Firmung 2021
„Sei besiegelt mit der Gabe Gottes - dem Hl. Geist“
38 Jugendliche wurden im Pfarrverband Siegsdorf gefirmt

Siegsdorf: Aufgeteilt auf zwei festliche Gottesdienste erhielten am Samstag im Pfarrverband Siegsdorf - Eisenärzt - Hammer 38 Jugendliche von Pfarrer Thomas von Rechberg die Salbung mit Chrisam zum Hl. Sakrament der Firmung.
Die Gottesdienste wurden musikalisch von Patrik Pföß, dem Ensemble „Leprechaun-Player“ der Musikschule Inzell und einigen Akteuren des „Chor Zeitlos“ gestaltet. Den Hygiene- und Corana-Auflagen entsprechend saßen die Firmlinge mit ihren Familien und Paten bankweise im Gotteshaus und kamen zur Spendung des Firmsegens einzeln nach vorne zum Altar. Lesung und Fürbitten übernahmen mit Phillip Havel und Sophia Göllner zwei Firmlinge. Pfarrer Thomas von Rechberg erinnerte in seiner Ansprache anhand einer Geschichte und in Anlehnung an das Evangelium von den „verschiedenen Talenten“ die Jugendlichen und ihre Familien an die Kraft des Hl. Geistes. „Die Firmung ist ein Prägemerkmal für euer künftiges Leben", versprach er den Jugendlichen und betonte: „Gott drängt sich nicht auf, aber er ist immer da wenn wir uns für ihn öffnen und seine Botschaft empfangen.“ Er wünschte allen, dass sie an ihren Fähigkeiten und Talenten wachsen, das Geheimnis des Hl. Geistes erleben und die Stimme Gottes hören dürfen. Nach der gemeinsamen Erneuerung des Taufbekenntnisses salbte der Geistliche die Firmlinge im Beisein ihrer Paten mit Chrisam und den Worten: „Sei besiegelt mit der Gabe Gottes - dem Heiligen Geist - Der Friede sei mit Dir“. Pfarrer Rechberg dankte abschließend besonders den acht Firmhelfer/innen, die gemeinsam mit ihm die Jugendlichen in „Weggottesdiensten“ auf den Empfang des Sakramentes vorbereitet hatten. An acht Sonntagabenden hatte man dabei Themen wie „Freundschaft mit Gott“, Pfingsten und der Hl. Geist“ oder „warum Kirche“ und „warum mit Anderen darüber reden“ bearbeitet. „Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag, denn zur Firmung gehört auch das Feiern“ entließ der Geistliche die Familien und die Firmlinge zum gemeinsamen Foto auf dem Siegsdorfer Kirchplatz und dankte auch der musikalischen Begleitung unter der Leitung von Patrik Pföß, dem Altardienst, sowie Frau Irmgard Bier, die zu Beginn die Besucher begrüßt und über den Ablauf informiert hatte. FK

"Ihr wisst [...] wie Gott Jesus von Nazareth gesalbt hat mit dem Heiligen Geist und mit Kraft, wie dieser umherzog, Gutes tat und alle heilte, die in der Gewalt des Teufels waren; denn Gott war mit ihm."
Apostelgeschichte 37,38



Zusammen mit der Taufe und der Eucharistie bildet das Sakrament der Firmung das dritte Sakrament der „christlichen Initiation“. Der Empfang der Firmung vollendet die Gnade der Taufe. Durch das Sakrament der Firmung werden die Getauften noch tiefer mit der Kirche verbunden und mit der besonderen Kraft des Heiligen Geistes ausgestattet. Der getaufte Christ ist noch stärker verpflichtet, Jesus Christus mit seinem Leben in Wort und Tat zu bekennen und zu bezeugen (Vgl KKK 1285).

Die Schüler der neunten Klassen des Pfarrverbandes werden in der Regel Anfang November aufgefordert sich zur Firmung im Pfarrbüro anzumelden. Dem folgt ein Elterninformationsabend. Der Firmkurs beginnt dann im Januar. Ein nettes und motiviertes Team unterstützt die Firmlinge mit Essen, Sketchen und Austausch im Rahmen eines Alphakurses. Der Firmkurs dauert etwa neun Sonntagabende mit einem Wochenende. Für eine gute Firmvorbereitung bitten wir die Firmbewerber die neun Abende als erste Präferenz in den Terminkalender einzutragen. Ein Wochenende rundet die Firmvorbereitung ab.