Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Pasing

Bäckerstraße 19 | 81241 München | Tel. (089) 82 93 97 9-0 | E-Mail: maria-schutz.muenchen@erzbistum-muenchen.de
Krankensalbung
Bild: Factum/ADP In: Pfarrbriefservice.de

Krankensalbung - Krankenkommunion - Krankenbesuch

Die Krankensalbung ist ein Zeichen der Hoffnung und Stärkung in Zeiten der körperlichen und/oder seelischen Krankheit. Sie ist kein Sterbesakrament („Letzte Ölung“). Deshalb kann sie auch mehrmals empfangen werden.

Auf Wunsch kommt unser Pfarrer dazu in Ihre Wohnung.

Einmal im Jahr findet ein Gottesdienst mit Krankensalbung im Rahmen eines Seniorennachmittags im Pfarrsaal statt.

Auch zum Besuch oder zum Bringen der Krankenkommunion kommen wir gerne zu Ihnen. Melden Sie sich oder weisen Sie uns gerne auch auf Menschen hin, die besucht werden möchten.

Weitere Informationen zur Krankensalbung.

Menschen, die nicht die Möglichkeit haben, zum Gottesdienst zu kommen, können die Kommunion auch zu Hause empfangen. Einer der Seelsorger besucht Sie oder Ihren Angehörigen, je nach Wunsch – entweder regelmäßig oder gelegentlich, zum Beispiel vor Weihnachten oder Ostern.

Wie läuft eine Krankenkommunion ab?