Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Schäftlarn

St. Peter und Paul, Baierbrunn; St. Georg, Hohenschäftlarn; St. Benedikt, Ebenhausen; Hl. Kreuz, Icking

Renovierungen der Baierbrunner Dorfkirche

Immer wieder waren Renovierungsarbeiten an und in der Kirche nötig. Im Pfarrarchiv sind Rechnungen erhalten aus dem 19. Jahrhundert über Zimmererarbeiten am Turm, über Maler- und Vergolderarbeiten am Hochaltar und dem Tabernakel, für Verglasungen der Fenster ...
In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts kam erstmals die Idee auf, die Kirche abzureißen - sie behindert den Verkehr auf der Bundesstraße, außerdem gab es ja die neue Kirche. Ende der 60er Jahre stellte sich die Frage nach einer Renovierung erneut, doch der Bau eines Kindergartens schien dringlicher.
Doch 1974 hatte sich der Wind gedreht, der bauliche Zustand war inzwischen so schlecht, dass man sich doch für eine Renovierung entschied. Nicht zuletzt das Engagement von Baierbrunner Bürgern hat - neben der geänderten Einstellung gegenüber dem Denkmalschutz - diesen Sinneswandel mit herbeigeführt.
Zwanzig Jahre nach der Sanierung zeigte sich, dass das damals eingebrachte Betongewölbe die Mauern nach außen drückte. Eine weitere Sanierung erfolgte in den Jahren 2010 bis 2013. Auch dieses Mal haben viele Gönner großzügig zur Begleichung des Eigenanteils der Kirchenstiftung an den Kosten beigetragen.
Einweihung Juni 2013
Ökumenischer Gottesdienst zur Wiedereröffnung am 28. Juni 2013
Foto: PV Schäftlarn