Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Das CMS incca

Support-Bereich für Anwender
Fragen? 089 - 23 225 350 | Online-Redaktion@st-michaelsbund.de

Verlinkungen, Verknüpfungen und Downloads

Im CMS gibt es zwei Arten Verlinkungen zu erzeugen.

Verknüpfung innerhalb eines Fließtext

Es gibt verschiedene Arten von Verknüpfungen/Links im CMS. Die Folgenden werden die Verlinkungsoptionen , die im Fließtext-Modul als Icons zu findensind, betrachtet. (Icons im Fließtext) :
Zeigt die Formattierungs Icons im Fließtext Modul
  • Links zu anderen Webseiten [Icon-Nummer 6]
    Mittels einem Link kann man von einer Webseite auf eine Andere verweisen. Z.B. Link
  • E-Mail Verlinkungen [Icon-Nummer 7]
    Bei einem Klick auf eine E-Mail Verlinkung öffnet sich üblicherweise das Standardprogramm zur E-Mail Übermittlung. Diese Art von Link erleichtert das kopieren einer E-Mail Adresse.
  • Interne Struktur-Verlinkungen [Icon-Nummer 8]
    Diese Art von Link verweist auf eine andere Webseite, welche vom incca CMS verwaltet wird. Z.B. Interner Link
    Der Link sieht nach dem Speichern und veröffentlichen auf der Webseite ähnlich zu einem externen Link aus. Jedoch im Gegensatz zu einem starren externen Link passt sich die interne Verlinkung an struktur Änderungen an. Das heißt, wenn Sie Ihre Webseit Struktur Ändern und eine interne Verlinkung Nutzen, müssen Sie diese interne Verlinkung nicht abändern.
  • Medien-Verlinkung [Icon-Nummer 9]
    Mittels einer Medien Verlinkung können Sie innerhalb des Fließtextes Downloads anbieten. Zu Vergleichen mit dem Download-Modul.

Verlinkungen im Fließtext erstellen

Wichtig hier zu wissen ist, dass der Link-Text und die Link-Beschreibung nicht gleich sein müssen. Das heißt, anstatt einem Link bei dem Beschreibung und Link gleich sind (https://www.erzbistum-muenchen.de) können Sie auch anderen Text verwenden. Z.B.:
Webseite - Erzbistum München und Freising

Um diese Art der Verlinkung zu erstellen, markieren sie mit gedrückter Maustaste den Text, welcher zum Link werden soll. Drücken Sie danach auf das Icon welches die gewünschte Link-Art erstellt.
  • Für Web-Link und Email-Link öffnet sich ein Eingabe Fenster. Löschen Sie eventuell bereits vorhandene Zeichen aus dem Fenster. Kopieren Sie den gewünschten Link (Webadresse oder Email-Adresse) in das Fenster und klicken Sie auf das grüne Häckchen. Wenn Sie auf den roten Kreis mit weißem Balken klicken brechen Sie ab. Der Weblink hat noch eine zusätzliche Check-Box. Wenn Sie hier das Häckchen setzen, öffnet sich der Link in einem neuen Fenster/Tab. Wenn das Häckchen nicht gesetzt ist, öffnet sich der link im aktuellen Browser-Fenster/Tab.
  • Für interne Verlinkung und Medien-Verlinkung öffnet sich ein neues Pop-Up Fenster. Navigieren Sie hier durch die Baumstruktur bis der gewünschte Strukturpunkt bzw. das gewünschte Medium zu sehen ist. Doppel-Links-klicken Sie auf das gewünschte Objekt.
 Nun sollte der Text blau markiert und unterstrichen sein. Sollte das nicht der Fall sein wiederholen Sie die Prozedur.

Bitte beachten Sie, dass für Download-Verlinkungen im Fließtext keine Vorschau möglich ist. Eine PDF Vorschau bzw. "Blättern"-Funktion ist nur über das Download-Modul verfügbar.

Verknüpfungen als eigenes Modul

Zeigt das incca CMS Modul "Verknüpfung" in der Seitenbearbeitung.

Redirect

Wenn Sie einen Redirect nutzen, leitet die Webseite automatisch auf eine andere Webseite um. Wenn Sie einen Redirect auf einer Webseite einbauen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können über das Eigenschafts-Feld "Verknüpfung" eine interne Verlinkung auf eine andere Seite vornehmen oder über das Feld "Web-Link" auf eine externe Webseite weiterleiten.Idealerweise haben Sie bei einem Redirect keine weiteren Inhalte auf der Webseite, auf der der Redirect eingebaut ist.

Download

Mittels dem Download Modul können Sie dem Webseitenbesucher Dateien aus dem Medien-Archiv zur Verfügung stellen.
  • Das Feld "Beschreibung" ist der Beschreibungstext der auf der Webseite zu sehen ist.
  • Der "Titel" ist das Feld, welches Erscheint, wenn man mit der Maus über dem Link verweilt.
  • Die Datei ist die zu zum Download freigegebene Datei.
  • Für PDF Dateien können Sie eine Vorschau Funktion anbieten. Wenn Sie dies nicht wünschen, markieren Sie das Kästchen "Keine Vorschau und keine Blätterfunktion". Sollten Sie die Vorschau gerne behalten, aber keine Blätterfunktion wünschen, markieren Sie nur das einzelne Kästchen weiter unten.
  • "Kursiv" und "Fett" sind Formattierungsoptionen für Ihre Link-Beschreibung.
  • Die Alternative Überschrift tritt ein, wenn der Link nicht korrekt dargestellt werden kann, oder nicht funktioniert.
  • Das Link-Layout verändert das Layout des Links. Normalerweise lassen Sie dies auf Standard.

E-Mail-Link

Der E-Mail-Link vereinfach das kopieren und sofortige schreiben von Emails and die verknüpfte E-Mail Adresse.Die Verknüpfung hat nach dem Einbauen folgende Felder:
  • Beschreibung
    Wie auch der Weblink kann die Email Adresse ein individuell wählbarer Text sein. Das kann z.B. der Name des Empfängers oder auch die E-Mail Adresse selbst sein.
  • Verknüpfungstitel
    Das ist der angezeigt Test, wenn man mit der Maus über dem Link verweilt.
  • Verknüpfung
    Die eigentliche E-Mail Adresse. Löschen Sie hierzu alle möglicherweise in dem Feld vorhandenen Zeichen und kopieren Sie die gewünschte Email Adresse in der Feld.
  • Link-Layout
    Hier könne  Sie das Link Layout wählen. Empfohlen ist der Standard.

Web-Link

Der Web-Link verweist auf eine externe Webseite. Sie können hier eine Hauptseite, aber auch eine Unterseite angeben. Z.B. ist möglich:
https://google.com , https://maps.google.com oder https://google.com/maps .
Verwenden Sie für interne Verlinkungen der Erzbistum-Seite oder Ihrer Webseiten nicht den Web-Link. Interne-Verlinkungen immer per Struktur-Link.Für den Web-Link gibt es folgende Angaben:
  • Beschreibung
    Die Beschreibung ist der Link-Text, welcher auf der Webseite zu sehen ist.
  • Verknüpfungtitel
    Hiermit kann man den Text ändern, welcher beim verweilen des MAuszeigers über dem Link angezeigt wird.
  • Verknüpfung
    Das ist der Link auf den Sie verweisen wollen. Löschen Sie die möglicherweise im Feld vorhandenen Zeichen und kopieren Sie Ihren Link hier hinein.
  • Suchmaschine
    Hier geht es um Suchmaschinen Optimierung. Wenn der automatische Google Server Ihre Webseite besucht und diesen Link sieht, soll diser dem Link nachgehen oder nicht. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie die Einstellung auf Standard
  • Link-Layout
    Hier können Sie das Link-Layout anpassen. Empfohlen wird Standard.

Struktur-Link

Im Gegensatz zum Weblink verweist der Struktur-Link auf eine Webseite innerhalb der Struktur der Webseite und nicht auf eine externe Webseite. Sie können hier auf alle Webseiten, welche im CMS verwaltet werden verlinken. Die verfügbaren Einstellungen sind:
  • Beschreibung
    Die Link Beschreibung auf der Webseite
  • Verknüpfungstitel
    Der Text beim Verweilen der Maus über dem Link
  • Verknüpfung
    Die interne Verknüpfung selbst. Hier öffnet sich mit einem Klick auf das Ordner Symbol die intere SiteStruktur. Klicken Sie sich durch den Strukturbaum mit der linken Maustaste, wie Sie es aus der Site-Struktur gewohnt sind. Mit einem Doppel-links-Klick wählen Sie die jeweilige Webseite zur Verlinkung aus.
  • Parameter
    Hier können Sie zusätzliche Parameter für das Aufrufen der Webseite hinzufügen. Für eine einfache Verlinkung auf eine andere Webseite ist dies nicht weiter zu beachten
  • Link-Layout
    Hier können Sie das Layout des Links wählen. Empfohlen ist der Standard.

Anker und Link zu Anker

Anker-Verknüpfungen bilden die Möglichkeit auf bestimmte Positionen innerhalb einer Webseite zu Verweisen. Das auf dieser Seite oben befindliche Inhaltsverzeichnis basiert auf Anker-Verlinkungen. NähereInformationen und der Einbau sind hier zu finden.
Anker-Verknüpfungen

Soziale-Netzwerk-Links

Das Soziale-Netzewrk-Links-Modul erstellt Möglichkeiten um die aktuelle Webseite einfach über Twitter zu tweeten oder auf Facebook zu posten. Nachdem das Google+ Projekt von Google beendet wurde, steht Ihnen diese Option leider nicht mehr zur Verfügung.
Wenn Sie auf Ihre eigenen Social-Media Kanäle aufmerksam machen wollen nutzen Sie gerne die Möglichkeit bei Bildern einen Link zu hinterlegen. Eine Anleitung zum hinterlegen von Links bei Bildern finden Sie hier:
Bitte beachten Sie hier, dass Sie die rechtlich korrekte Darstellung von Social-Media-Firmenlogos verwenden. Kopieren sie nicht einfach das erste Bild bei der Google Bildersuche!
Unter den folgenden Links finden sich die genauern Informationen zu den erlaubten Verwendungsmöglichkeiten und verschiedene Downloads zu hochwertigen und offiziellen Grafiken der Plattformen:
Twitter
Facebook Services (Facebook, Instagram, WhatsApp,...)
YouTube

Link-Liste

Diese Option ist für fortgeschrittene Nutzer vorhanden.
Hier können Sie eine Leiste mit verschiedenen Bilder, bei denen externe und interne Links hinterlegt sind, anzeigen. Die Bilder sollten einer quadratischen Größe entsprechen, damit diese korrekt angezeigt werden.

Link Formattierung

Innerhalb des Fließtext können Sie den Text frei formattieren und per Markierung zu einem Link Umwandeln. Die selben Formattierungsoptionen stehen Ihnen auch bei den Link-Modulen zur Verfügung. Die Verfügbaren Optionen können Sie im jeweiligen Eigenschafts-Menü des Moduls betrachten.
Im Folgenden sind ein ein paar Beispiele der Möglichkeit zur Formattierung von Link-Modulen.

Im Folgenden ein paar Beispiele

Verknüpfung zu einem Dokument - Download

Verknüpfung zu einer Mailadresse - Email-Link
Verknüpfung zu einer Seite aus der Struktur - Strukturlink
Verknüpfung zu einer anderen Webseite - Web-Link
PDF-Download mit Vorschau und Blättern Funktion
PDF Download ohne Vorschau oder Blättern Funktion