Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Willkommen in der Pfarrei St. Martin Saaldorf

Eichetstr. 12   83416 Saaldorf-Surheim   Tel. 08654 9771

Aktuelles


Dokumente für Ihr Gebet zuhause zum Herunterladen


Unsere Pfarrkirche am Palmsonntag - offen für ein Gebet

palm 2020
Gedanken (nicht nur) zum Palmsonntag

Heute umjubelt
morgen geschmäht

heute geliebt
morgen vergessen

einstmals riefen sie
hosanna

später
kreuzige ihn

trügerische Gunst
der Masse

Text: Katharina Wagner,
In: www.pfarrbriefservice.de

Fasten für die Augen

kreuz
Was befindet sich hinter diesen violetten Tüchern?

Fasten ermöglicht dem Menschen, wesentlicher zu werden:
also weniger mehr genießen.

Kleine Kreuzwegandacht für Zuhause

Kreuzweg
Nehmen Sie sich Zeit und beten Sie zuhause eine Kreuzwegandacht. Sie können eine Verbindung zur Pfarrkirche aufnehmen und die Kreuzwegtafeln der Pfarrkirche zuhause betrachten.

Bitte hier öffnen.

Wissenswertes über die Heilige Corona

Wissenswertes über die Heilige Corona können Sie hier nachlesen:

Gebete zum Nachdenken

Findig fündig
 
Gottesdienste
finden nicht
mehr statt.
 
Unsere
Gottesdienstordnung
wird zur
Gottesdienstunordnung –
weggefegt
von einem Virus.
 
Zwischen all dem gilt:
Gott fällt nicht aus,
er findet Ihr Gebet,
Ihre Warum-Fragen,
Ihr Schweigen …
 
Gott findet
weiterhin statt.
 
Text: Peter Schott
In: Pfarrbriefservice.de




Pressemitteilung

Das Erzbistum München und Freising sagt aufgrund der Lage im Zusammenhang mit dem Virus COVID-19 (Coronavirus) alle öffentlichen Gottesdienste ab. Diese Regelung gilt ab sofort bis zum 3. April.

Den Verantwortlichen ist bewusst, dass dieser Schritt das kirchliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat derzeit Vorrang, der Ausbreitung des Virus durch die Zusammenkunft von Menschen nicht weiter Vorschub zu leisten. Dies erfolgt vor dem Hintergrund weitgehender Maßnahmen derbayerischen Staatsregierung und nachdrücklicher Empfehlungen des betriebsärztlichen Dienstes der Erzdiözese. Eine Entscheidung über die Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen wird zu gegebener Zeit mit Blick auf die aktuelle Lage getroffen. Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, entbindet die Gläubigen für den genannten Zeitraum mit einem Dispens von der Pflicht, am Sonntag eine Heilige Messe zu besuchen. Die Gläubigen werden ausdrücklich an die Tradition der „geistlichen Kommunion“ erinnert. Diese bedeutet den Empfang des Leibes Christi durch das innere Verlangen nach Jesus Christus im Gebet und die dadurch entstehende geistliche Gemeinschaft der Kirche.

Krankensalbungen und Krankenkommunion: Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken und Sterbenden. Bei einer dringlichen Notwendigkeit (z.B. lebensbedrohlichen Situation) bringen sie – unter Beachtung der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Kommunion und spenden die Krankensalbung.
Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung aber eingestellt.
Beerdigungen finden selbstverständlich weiterhin statt, aber ohne ein Requiem (Totenmesse). Ein solches kann später nachgeholt werden. Die Erzdiözese bittet darum, den Kreis der Anwesenden bei Beerdigungen klein zu halten.
Taufen und Trauungen sind zu verschieben. In dringlichsten Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engsten Familienkreis spenden.
Firmungen sind, wie bereits mitgeteilt, für den Zeitraum bis Ostern zu verschieben.
Das Erzbistum empfiehlt, Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig sind, unabhängig von der Teilnehmerzahl zu verschieben.
Kirchen bleiben zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die Gläubigen sind zum persönlichen Gebet eingeladen.
Die Seelsorger in der Erzdiözese sind natürlich weiter für die Menschen da. Zudem bieten die Mitarbeiter der Telefonseelsorge (0800/111 0 222) Gespräche zum Thema Coronavirus und auch gemeinsame Gebete an.

Die Gläubigen sind eingeladen, Gottesdienste mitzufeiern, die in Radio, TV und Internet übertragen werden.
Hinweis:Fortlaufend aktualisierte Informationen finden sich unter www.erzbistum-muenchen.de/coronavirus

Tägliche Liveübertragungen aus der Gnadenkapelle von Altötting

LIVE-Stream aus der Gnadenkapelle Altötting online, um in diesen schweren Zeiten 24/7-Live aus der Gnadenkapelle mit Maria und miteinander im Gebet verbunden zu bleiben.
Wie gewohnt lädt die Stille zum persönlichen Gebet ein. Die Heiligen Messen werden um 8 Uhr, 9 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr und 19 Uhr gefeiert. Der Rosenkranz wird um 15 Uhr gebetet.
https://youtu.be/SqMLqBWV2EA

Aktuelle Informationen vom Erzbistum München und Freising

Hier finden Sie aktuelle Hinweise über den Virus COVID-19.

Pfarrbüros - Bitte beachten:

Die Pfarrbüros sind im Augenblick nur telefonisch zu erreichen

Saaldorf 08654/9771
Montag, Dienstag, Donnerstag von 8 Uhr bis 12 Uhr
jeden 1. Freitag im Monat von 8 Uhr bis 10 Uhr
Montag Abend von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr

Surheim 08654/64995
Montag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Dienstag, Donnerstag von 8.30 Uhr bis 13 Uhr
jeden 2., 3. und 4. Freitag im Monat von 8.30 Uhr bis 12 Uhr
Montag Abend von 17 Uhr bis 19 Uhr

In dringenden Fällen ist Pf. Majchar 0160/93709579 für Sie da.

Jugendstelle BGL

Das Programm der Jugendstelle können Sie hier einsehen.