Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Gräfelfing St. Stefan – St. Johannes

Bahnhofstraße 18 | 82166 Gräfelfing | Telefon: 089 858368-0
E-Mail: St-Stefan.Graefelfing@ebmuc.de | Internet: www.erzbistum-muenchen.de/pv-graefelfing/
Umrisszeichnung Hände bei der Krankensalbung
Bild: Birgit Seuffert
In: Pfarrbriefservice.de

Krankensalbung

Vielen ist noch der Ausdruck „letzte Ölung“ geläufiger, der sich im Volksmund gebildet hat. Gemeint ist aber die Krankensalbung.

In der Krankensalbung, die auch mehrmals gespendet werden kann, wird um die Genesung und Auferbauung des Kranken gebetet. Deshalb wird das Sakrament der Krankensalbung auch nur an Lebende gespendet. Vorgesehen ist, dass dabei auch das Bußsakrament und die Kommunion gespendet werden.

Bitte setzen Sie sich mit dem Pfarramt für eine Spendung der Krankensalbung nicht erst nach dem Tod eines lieben Angehörigen in Verbindung.

Ist ein Angehöriger bereits verstorben, so kommen wir gerne zur „Aussegnung“. Dabei beten wir gemeinsam um die Aufnahme des Verstorbenen in das Reich Gottes.

Terminabsprache bitte über das Pfarramt.