Pfarrverband Mariahilf - St.Franziskus

O N L I N E - S E E L S O R G E


Entwurf_Kachelfolien_onlineSeelsorge_weiß
Liebe Pfarrverbands Gemeinde,

nicht allen ist es möglich, die Gottesdienste mitzufeiern. Für Sie/Euch haben wir diese Seite eingerichtet. 

Unser Ziel ist es, Ihnen und auch allen anderen Geistliche Angebote bereitzustellen wie Gebete, Impulse, Predigten, Anregungen für Hausgottesdienste. 
Wir wünschen, dass Sie darin Stütze und Halt finden, Gottes Segen!
 
Näheres zu unseren Gottesdiensten finden Sie in unserer Gottesdienstordnung
Jeweils Aktuelles zu den Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte unserer Corona-Seite
Unser Seelsorgeteam ist in dieser Krisenzeit für Sie da. 
Unsere Kirchen bleiben für das persönliche Gebet offen.


Angebote / Inhalt wählen Sie einen Link





20200321_Corona_2
Corona-Bildergalerie im Pfarrverband


beten mit Licht

Gebete

Jahrtausende prägte das benediktinische „bete und arbeite“ die Spiritualität im christlichen Bayern. Im letzten Jahrhundert und bis zuletzt lebten wir eine starke Neigung zur Aktivität. Die Krise zwingt uns zur Besinnung. Wir brauchen das Gebet und die Kontemplation. Große Beter/Beterinnen aus Vergangenheit und Gegenwart können uns hierbei helfen.

Feiertage

Sonntage im Jahreskreis A


Ikone_Heilige_Anna+Maria+Joachim
Ikone der Griechisch-Orthodoxen Kirche:
Die Heiligen Anna und Joachim mit ihrem Kind Maria
Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria
8. Dezember

Gen 3,9-15.20
Eph 1,3-6.11-12
Lk 1,26-38
  

Im Evangelium hören wir die Geburtsankündigung Jesu. Diesen Text können und sollen wir vom Alten Testament her lesen und verstehen. Denn wie dort spricht der Engel Gabriel große prophetische Verheißungen. Maria wird nach dem Schema der alttestamentlichen Prophetenberufungen von Gott in Anspruch genommen. Sie sagt zu den Plänen Gottes „ja“ und stellt sich in seinen Dienst.
 
Eine kurze, prägnante
    
bietet uns Dr. Bettina Eltrop in den „Sonntagslesungen“ des Katholischen Bibelwerks, Seite 2-3.

 
Für Ihre Feier zuhause
 
  • „Maria als Modell“ - liturgische Bausteine für den Gottesdienst (Steyler Missionare, P. Karl Jansen SVD)
Dazu ein, das heutige Hochfest (Dogma von der „unbefleckten Empfängnis“ Mariens) sehr gut erklärender
 

  • Predigtimpuls von P. Dr. Jakob Mitterjöfer SVD (Steyler Missionare) 

Adventskranz_ 2.Advent

2. Advent
4. Dez.

Erste Lesung: Jes 11,1-10
Zweite Lesung: Röm 15,4-9
Evangelium: Mt 3,1-12
 
Der heutige Lesungstext aus dem Jesaja-Buch zeigt sich uns als universale Friedens- und Heilsvision. Sie ist hinein gesprochen in eine von Gewalt, Hass und Unheil geprägte Welt…

Lesen Sie bitte weiter in der kurzen

in der Reihe „Sonntagslesungen“ des Katholischen Bibelwerks, Seite 2-3
 

Für Ihre Feier zuhause

 
Sonstiges / Impulse


Zur Feier der Heiligen im Advent...

  • Hl. Barbara (4. Dez.) – ein Kindergottesdienst (EOM, Kinderpastoral u.a.) - auf der Seite...
  • Heilige im Advent; hier auch nähere Hinweise zu diesem Fest sowie vielfältige Ideen zur Feier des...

Online-Bibelabende:

  • „Profetisches und Provokantes“ - ein Online-Bibelabend im Bildungs- und Exerzitienhaus St. Rupert, Traunstein (13. Dez.) - Tipp: Auf der Seite "Einzelveranstaltung" anklicken. Das Angebot gibt es auch als Online-Bibelmorgen (14. Dez.)

Zur Meditation...


1._Kerze_am_Adventskranz

1. Advent
27. Nov.

Erste Lesung: Jes 2,1–5
Zweite Lesung: Röm 13,11–14a
Evangelium: Mt 24,37-44 oder Mt 24,29–44
 
Heute hören wir im Evangelium einen Teil aus der Ölbergpredigt Jesu. Es ist seine letzte im Matthäusevangelium. Der Aufruf zur Wachsamkeit und Bereitschaft für das Kommen des Menschensohnes ist hier nicht zu überhören...

Eine knappe, verständliche

lesen wir bei Dr. Mira Stare in den „Sonntagslesungen“ des Katholischen Bibelwerkes, hier v.a. S. 3-4
 

Für Ihre Feier zuhause

– dazu ein tapferer
 
Sonstiges / Impulse
 

Mit der Abt. Kinderpastoral entdecken wir 
  

Am kommenden Montag, den 30. November ist es
 

Für junge Menschen...


Feiertage

Sonntage im Jahreskreis C

Jesus_guter_Hirte

34. Sonntag im Jahreskreis / Christkönig
20. Nov.

Erste Lesung: 2 Sam 5,1-3

Wir hören heute einen Abschnitt aus der Aufstiegsgeschichte des davidischen Königshauses in der Bibel. Der erinnert uns daran, dass  der Begründer der Dynastie, dass David das Königsamt als Dienst eines Hirten verstehen soll: fürsorglich und beschützend, nicht zu egoistischen Machtzwecken...

Lesen Sie dazu die kurze, für das Verständnis von „Christkönig“ orientierende
 

 
Für Ihre Feier zuhause

 – dazu einen
 

 
Sonstiges / Impulse

Wo man in der Krise Hilfe findet

Die "Münchner Insel" feiert ihr 50-jähriges Bestehen und wird derzeit mehr gebraucht denn je... 


Vorschau auf den Advent:


Zum 1. Advent (Montag, 28. November) und Heiligabend (24. Dezember),  zwei...

Die Kollekte am ersten Adventsonntag ist bestimmt für die Katholische Jugendfürsorge, konkret für das…

Das Schulpastorale Zentrum Fürstenried hält für Lehrkräfte u. Schüler:innen einen 

Impulse aus der ganzen Welt finden Jugendliche im Adventskalender der Katholischen Landjugendbewegung


Pantokrator

33. Sonntag
13. November

Erste Lesung: Mal 3,19–20b
Zweite Lesung: 2 Thess 3,7–12 
Evangelium: Lk 21,5–19
 
Das neue Kirchenjahr hat noch nicht begonnen, aber der Advent steht vor der Tür und mit ihm die Erwartung.
Die Rede Jesu im Tempel entfaltet ein Szenarium der Zerstörung des Tempels, des Krieges und der Verfolgung, sowie der Ankunft des Menschensohnes (Lk 21,5–38). Sie erstreckt sich über das heutige Evangelium hinaus.
Es ist wichtig, diese Rede Jesu in ihrer Gänze wahrzunehmen, vor allem auch mit der Verheißung am Ende: «Und dann werden sie den Menschen auf einer Wolke kommen sehen, mit Kraft und mit großem Glanz: Wenn dies beginnt: Richtet euch auf und erhebt euren Kopf! Denn eure Befreiung ist nah.»
 
Sehr gute Einsichten in den Text eröffnet uns


 
Für Ihre Feier daheim
 
Dazu ein

 
Weiteres / Impulse
 
Wie ist das mit den Engeln? – Eine Frage nach dem lieben Gott

Dies und auch noch einiges mehr entdeckt Ihr/ entdecken Sie hier:

 
Anregungen für die St.-Martins-Feier, z.B.  


Kreuz_im_Licht

32. Sonntag
6. November

Erste Lesung: Weish 2 Makk 7,1–2.7a9–14
Zweite Lesung: 2 Thess 2,16-3,5
Evangelium: Lk 20.27–38 
oder Kurzfassung: Lk 20,27.34-38 
 
Gott ist ein Gott von Lebenden. Seine Macht erstreckt sich weit über den Tod hinaus. Mit Gottes Hilfe können Tote auferstehen. Das erklärt Jesus den Sadduzäern. 
Der Bibeltext ist ein theologisches Streitgespräch.
Die Sadduzäer konstruieren einen komplizierten Fall, mit dem sie Jesus prüfen, vielleicht sogar vorführen wollen.
Wie argumentiert Jesus? Wir erfahren es im Evangelium. 

Dazu eine kurze 


in der Reihe „Sonntagslesungen“ (Seite 3-4) beim Katholischen Bibelwerk erschienen.
 

Ferner ein Predigtimpuls
 

 
 
Für Ihre Feier daheim


Für die Gottesdienstfeier mit Kindern

 

Sonstiges / Weiteres

 
Wer waren die Sadduzäer?


Kleiner_Grabengel_in_Gottes_Hand

Hochfest Allerseelen
2. November

Am Allerseelentag stellt die Liturgiekommission uns

zur Verfügung, aus der eine Auswahl getroffen werden kann.

Interpretationshilfen finden Sie als Interessierte:r / als Lektor:in für alle diese Texte, so:

a._Klick auf den obigen Link
b._nach unten scrollen auf der Seite bis "Allerseelen"
c._Klick auf den gewünschten Bibeltext.  



Für Ihre Feier daheim


Heilige

Hochfest Allerheiligen
1. November

Erste Lesung: Offb 7,2–4.9–14
Zweite Lesung: 1 Joh 3,1-3
Evangelium: Mt 5,1–12
 
Das letzte Buch der Bibel, die Offenbarung des Johannes, will verunsicherte Christen mitten in Verfolgungen stärken und sie zum Durchhalten ermutigen. 
Immer wieder schaut der Seher Johannes in seinen Visionen in Gottes Welt, sieht, wie gut es Menschen bei Gott haben.
Im Bild einer Siegelung drückt der Lesungstext aus, dass Menschen dauerhaft zu Gott gehören…

Weiteres erfahren Sie in einer kurzen


Unterstützend für Lektor:innen u.a. Interessierte sind auch Hechts Hinweise zur
   


Über den jüdischen Hintergrund von Glaubensvorstellungen, die Jesus in seinen Seligpreisungen zusammenfasst, informiert auf eindrückliche Weise
 

 
Für Ihre Feier daheim


Sonstiges

Der "All-Hallows` Eve" ist der Vorabend zum Fest Allerheiligen. Heute ist dieser Abend bekannter unter dem Namen "Halloween". Ursprung dieses Abends ist höchstwahrscheinlich das keltische Fest „Samhain“. Diese Feier fand am keltischen Jahreswechsel statt. In den folgenden Zeiten wurde das Fest vor allem in Irland am Vorabend von Allerheiligen weiter gefeiert…

Diese und weitere Infos zu 


Weitere, schöne Impulse hier:   



Das Skript für eine Taschenlampenführung mit Kindern, z. Th. 



Liturgiekalender

Die aktuellen Lesungen finden Sie im
Liturgiekalender

Link zum Liturgiekalender