Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Mariahilf - St.Franziskus

Gebete -Gebete - Gebete - Gebete - Gebete nicht nur, aber auch in Krisenzeiten (Zusammenstellung: Diakon Ernst Heil, PV Mariahilf-St. Franziskus)

Wir wünschen, dass Sie darin Stütze und Halt finden.
Gottes Segen.

Gott des Lebens – bleibe bei mir

Gott, von dem alles Leben kommt,
Ich bitte dich für alle, die erkrankt sind,
die im Krankenhaus liegen müssen,
die zuhause gepflegt werden.
Ich bitte dich auch für alle,
die als Ärzte*innen und Pflegekräfte ihre Arbeit tun,
oder die in der häuslichen Pflege unsagbar Gutes leisten.
Ich bitte für die Frauen und Männer
die mit großem Einsatz ihre Kinder betreuen,
die ihnen beim Lernen helfen,
die ihnen einen strukturierten Tag ermöglichen
und ihnen so Angst und Unsicherheit nehmen.
 
Gott, du mit deinem großen Namen,
du mit der unendlichen Sicherheit:
Ich vertraue auf dich,
weil du mit mir gehst,
weil du da bist in allen Lagen des Lebens.
Du schenkst mir den Geist,
der mich fantasievoll und kreativ macht.
Ja, ich spüre, alles was ich habe kommt letztendlich von dir.
 
Gott, zeige mir immer wieder den Weg,
so zu leben, wie es dir gefällt.
Gib mir offene Ohren und ein bereites Herz
für deine Antworten auf meine Fragen.
 
Gott, du Quelle alles Guten, Spender allen Segens,
lass mich leben in Dankbarkeit;
verleihe mir Kraft, damit ich Gutes tun kann
und die Mitmenschen achten,
wie es dein Sohn Jesus Christus getan hat.
Bleibe bei mir und allen Menschen. Amen.
 
(Diakon E. Heil, frei nach einem Gebet aus Ostafrika; in MISSIO ‚Heilsame Gedanken und Segenswünsche – Komm, Heiliger Geist in unsere Herzen‘, München 2019)
Danke, Gott, dass du mir hilfst.

Es gibt Zeiten, da bin ich traurig, aber du tröstest mich.
Es gibt Zeiten, da habe ich Angst, aber du schenkst mir Zuversicht.
Es gibt Zeiten, da bin ich zornig, aber du beruhigst mich.
Es gibt Zeiten, da bin ich niedergeschlagen, aber du machst mich wieder froh.
Es gibt Zeiten, da erscheint alles hoffnungslos, aber du gibst mir neue Hoffnung.
Danke, Gott, dass du mir hilfst, wenn mein Leben so ganz anders verläuft,
wie ich es mir gedacht habe.
 
(nach einem Gebet aus Papua-Neuguinea; in MISSIO ‚Heilsame Gedanken und Segenswünsche – Bei dir ist die Quelle des Lebens‘, München 2018)
Du bist da – Gott

Wo ich auch bin, du bist mein Freund,
du hältst meine Hand und begleitest mich.
Wo ich auch gehe, du bist mein Halt.
Du bist an meiner Seite und trägst meine Last mit mir.
Wenn ich falle, dann richtest du mich wieder auf.
Wenn ich ermüde, dann schenkst du mir wieder neue Kraft.
Wenn ich nicht mehr weiter weiß, zeigst du mir einen Weg.
Danke Gott, du bist da.
 
(nach einem Gebet aus Indien; in MISSIO ‚Heilsame Gedanken und Segenswünsche –Die Fülle deiner Gaben‘, München 2017)

Lebensweisheit

Gott,
ich will nicht darum bitten, dass Sorgen mich nicht quälen.
Gib mir jedoch den Geist der Geduld, sie ohne Murren zu erleiden.
Ich will nicht darum bitten, dass Probleme und Schmerzen mich nicht zum Weinen bringen.
Gib mir jedoch den Geist des Mutes, ihnen ohne Angst ins Auge zu schauen.
Ich will nicht darum bitten, dass Enttäuschung und Einsamkeit aus mir keinen traurigen Zeitgenossen*Zeitgenossin macht.
Sei jedoch immer mit mir, Herr, wenn ich mich verlassen fühle, wenn ich verzweifelt bin und wenige Hoffnung habe.
Aus tiefstem Herzen sage ich diese Worte zu dir.
 
(nach einem Gebet aus Myanmar; in MISSIO ‚Heilsame Gedanken und Segenswünsche – Die Fülle deiner Gaben‘, München 2017)