Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Mariahilf - St.Franziskus

Heiligen-Gebete Zusammenstellung E.Rappl

Heute möchte ich Ihnen einige Heilige vorstellen, die besonders bei Krankheiten und Gefahren angerufen werden.
Auch zu ihnen können wir in diesen schweren Zeiten beten.
Ihre Elisabeth Rappl

Der heilige Glaubenszeuge Sebastian ist der Schutzpatron in Zeichen von Seuchen und Epidemien. Wir bitten ihn um Fürsprache bei Gott, für alle Menschen, die von der Corona-Krise betroffen sind. Wir bitten Gott, dass alle Erkrankten wieder gesund werden.
Die Litanei zum heiligen Sebastian ist ein altes Gebet in Zeichen der Not:
Allmächtiger, ewiger Gott, du hast uns den heiligen Märtyrer Sebastian als Vorbild im Glauben und Helfer bei Seuchengefahr gegeben.
Erhöre gnädig unser Gebet,
dass wir im Vertrauen auf seine Fürsprache an dich richten.
Wende ab von uns jede Ansteckung
durch Krankheit und Seuchen,
aber auch durch Irrtum und Verderbnis.
Stehe allen Kranken bei, gib ihnen die Gesundheit;
alle aber bewahre vor Sünde und Abkehr von dir.
Der du mit Christus Jesus und dem Heiligen Geist lebst
und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.
Heiliger Sebastian                                                       A: bitte für uns!
Unbesiegbarer Märtyrer                                            A: bitte für uns!            Verkünder des Evangeliums                                      A: bitte für uns!
Bewahrer vor ansteckenden Krankheiten              A: bitte für uns!
Tröster der Sterbenden                                              A: bitte für uns!  
Helfer der Christen in Leid und Tod 
                       A: bitte für uns!

Heiliger Sebastian, Diener Gottes                             A: bitte für uns!  
Heiliger Sebastian, tugendhaft und Weise
               A: bitte für uns!           
Heiliger Sebastian, mächtig in Wort und Tat 
         A: bitte für uns! 
Heiliger Sebastian, standhaft im Glauben               A: bitte für uns!
Heiliger Sebastian, verwundet durch Pfeile             A: bitte für uns!

Heiliger Sebastian, erschlagen durch Knüppel
       A: bitte für uns!
Heiliger Sebastian, gekrönt mit ewigen Ruhm         A: bitte für uns!
Heiliger Sebastian, starker Fürsprecher                    A: bitte für uns!


Die heilige Corona wird in der katholischen Kirche als Märtyrerin verehrt. Sie lebte um 160 n. Chr. Im heutigen Ägypten zur Zeit der Christenverfolgung. Als ihr Mann als Christ überführt wurde, stand sie ihm treu zur Seite und spendete ihm Trost und Zuversicht. Auch sich selbst blieb sie treu. Für ihr Bekenntnis erlitt sie Märtyrertod. In Aachen befinden sich Reliquien der Heiligen.                       Die heilige Corona wird seit frühester Zeit besonders verehrt, sie gilt als Schutzpatronin gegen Krankheiten und Seuchen.
Heilige Corona,
jungfräulich hast Du Dich dem Herrn geschenkt und
Deine Liebe im Martyrium bewiesen.
Du bist durch Deine Liebe uns nahe und
willst uns hilfreich sein im Gebet.
Flehe am Thron des dreifaltigen Gottes
um sein Erbarmen für unsere Zeit.

Schau, wie die Seuche des Corona uns heimsucht
und Menschen in vielerlei Hinsicht in Gefahr geraten.
Da sind die Kranken, die unter diesem Virus leiden,
da sind die Pflegekräfte, die sich mühen.
Da steht auch unsere Sorge um das wirtschaftliche Wohl
vor unseren Augen und wir wissen nicht,
wie wir dies alles bewältigen sollen.
Stehe uns hilfreich zur Seite und bitte Gott um Versöhnung,
dass dieses Übel der Seuche von uns genommen wird.

Bitte für die Kranken, welche unter diesem Elend leiden
um die Gnade der Genesung und die Kraft das Kreuz zu tragen.
Bitte ebenso für die Ärzte und die Pflegekräfte,
dass sie sich mit Ausdauer und Güte der Nöte
der Kranken erbarmen und hilfreich zur Seite stehen.
Bitte auch für die Wirtschaft um Lösungen,
damit Menschen nicht um ihren Job kommen und
die Not der Familien gelindert und ausgelöscht werde.

Heilige Corona, so rufen wir in dieser Not zu Dir
um Deine Fürbitte, um Deine Hilfe und um Deinen Beistand.
So bitte ihn, der es liebt gnädig zu sein,
um Sein Erbarmen und um unsere Rettung
durch seine Wunden, durch die wir geheilt sind. Amen.

Der heilige Bischof Blasius aus dem armenischen Sebaste, soll um das Jahr 316 unter dem römischen Kaiser Licinius nach grausamer Folter gestorben sein. Blasius soll durch Gebete einen Jungen gerettet haben, der an einer Fischgräte zu ersticken drohte. Auf diese Erzählung geht seine Verehrung als Schutzheiliger bei Halskrankheiten zurück.
Der Blasiussegen spendet die Kirche jedes Jahr den Gläubigen am 3. Februar.
Dort heißt es:
Durch die Fürsprache des heiligen Blasius
befreie dich Gott von Halskrankheit und allem Bösen
im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.


Gebet zum Heiligen Blasius
Heiliger Blasius, als heiliger Gottesmann
hast du den Menschen deiner Zeit an Leib und Seele geholfen.
Hilf auch uns und allen, die wir in unser Gebet einschließen,
bei allen Gebrechen.
Vor allem aber erbitte uns die Gnade,
geduldig in Gottes Willen ergeben zu sein,
wenn wir lange Krankheiten ertragen müssen. Amen.

Schon um 452 wurde in Chalkedon zu Ehren des heiligen Christophorus eine Kirche geweiht.
Der mittelalterliche Mensch – durch einen plötzlichen Tod in seiner Umgebung erschreckt – ließ den Heiligen an die Wände von Kirchen, Spitälern und Häusern groß darstellen, damit man schon von weitem sein Bild erkennen konnte: wer am Morgen ein Christophorus-Bild betrachtet, ist beschützt bis zum Abend.
Heute ist St. Christophorus der Patron aller, die unterwegs sind.
Gebet zum heiligen Christophorus 

Heiliger Christophorus,
du hast das Christuskind sicher durch die gefährlichen Fluten getragen.
Geleite auch uns alle durch die Gefahren
und gib, dass wir durch unser Verhalten niemanden gefährden oder verletzen.
Schütze unsere Heimat vor Wasser- und Feuersnot!
Heiliger Christophorus, als heiliger Gottesmann hast du den Menschen deiner Zeit an Leib und Seele geholfen.
Hilf  uns und allen, die wir in unser Gebet einschließen, bei allen Gebrechen.
Steh besonders den Sterbenden bei und begleite sie auf ihrer letzten Reise. Amen.