Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Beispiele und Ideen für "Gemeinsam Kirche sein" in Zeiten von Corona

GLAUBENSGEMEINSCHAFT IN DER SOMMER-PAUSE

Glaubensgemeinschaft im Sommer
© Gregor Thalhammer
Wenn die Sommertage heißer werden und die großen Ferien beginnen, sind wir es in unseren Pfarrgemeinden gewohnt, nach einer langen Phase des aktiven Arbeitens in die Sommerpause zu gehen. Die inzwischen schon länger anhaltende Ausnahmezeit der Corona-Pandemie, die für uns so vieles verändert hat, kann uns anregen, auch mit einer anderen Perspektive auf die jetzige Sommerzeit zu blicken.

Sicher, die hinter uns liegende Zeit hat uns alle in den unterschiedlichen Lebensfeldern sehr gefordert und uns viel Kraft und Energie abverlangt. Und so ist es bis jetzt. Wir brauchen dringend Auszeiten, Erholung und Räume, wo Corona für einen Augenblick kein Thema sein muss. Gleichzeitig haben wir in unserem Glaubensleben in den vergangenen Monaten aber auch viel entbehren müssen. Wir vermissten die Glaubensgemeinschaft bei Gottesdiensten, Wallfahrten und Bittgängen oder an Fronleichnam. Gefehlt hat uns auch der spirituelle Austausch mit anderen, z.B. im Pfarrgemeinderat, in Bibelkreisen oder Gebetsgemeinschaften. Wir selbst und viele andere sehnen uns nach Oasen der Ruhe und Stille, in denen wir mit Gott sein können. Jetzt ist vieles, wenn auch mit Hygieneschutzbestimmungen, wieder möglich. Wir haben in den kommenden Wochen viel Zeit und Gelegenheiten, dies für uns selbst zu entdecken und in unseren Pfarrgemeinden auch für andere anzubieten. Viele Menschen werden nicht oder nicht so lange wegfahren, sondern zu Hause sein, andere werden bei uns wiederum Urlaub machen.

Der Sommer mit seinen langen warmen Tagen und der Möglichkeit, ins Freie zu gehen oder die Kirchentüren weit offen zu halten, eröffnet uns viele Möglichkeiten, miteinander Gottesdienste und Andachten in unterschiedlichsten Formen zu feiern und Spiritualität zu leben.

Nutzen Sie in Ihren Pfarrgemeinden die Kirchen, Kapellen, Wegkreuze oder andere besondere spirituelle Orte, aber auch öffentliche Plätze und besondere Orte in der Natur, z.B. am Fluss, See, Weiher oder im Wald, für einladende einfache Formen, um miteinander das Wort Gottes zu teilen, gemeinsam zu beten und sich den Segen Gottes zuzusprechen.
Auch mit Zeichen und Symbolen aus unserem christlichen Brauchtum und aus der Liturgie können wir Menschen mit Gott in Berührung bringen, im August beispielsweise mit den Buschen aus Blumen und Heilkräutern an Mariä Himmelfahrt.

Es braucht dazu nur Personen, die Ideen entwickeln und Initiativen ergreifen und Menschen, die Talent und Lust haben, etwas zu gestalten. Sie sind sicher auch in der Ferienzeit zu finden, vielleicht auch solche, die man bisher noch nicht angesprochen hat. Gehen Sie auch auf die Schwesterkirchengemeinden in der Ökumene zu.

Auf dieser Homepage „Gemeinsam Kirche sein in Zeiten von Corona" finden Sie unter den Rubriken Gottesfeiern draußen im Leben sowie Gottesdienst feiern und beten viele Beispiele, Ideen und Modelle aus Pfarrgemeinden.

Trauen Sie sich, neue Wege zu gehen und probieren Sie vor Ort Ihre Ideen aus. Sie und die Menschen, die Sie erreichen, können nur gewinnen. Oder anders formuliert: die Zeit, mutig voranzuschreiten ist jetzt. Wir Christen können gemeinsam Zeichen setzen, dass wir an einen Gott des Lebens glauben und getröstet und mit Hoffnung und Zuversicht auf dem Weg sein können. Bringen Sie Ihre Gemeinde vor Ort zum Blühen und in Schwung!

Jugendarbeit: Ideenpool für den Sommer

Sommer? Na, klar!
Wir lassen euch nicht allein! Das gilt für die 25 Katholischen Jugendstellen der Erzdiözese ebenso wie für die sechs Offenen Jugendeinrichtungen. Unter dem Motto Sommer? Na, klar!  finden vielfältige Aktionen statt. Wer Ideen und Konzepte sucht ist beim Ideenpool_Sommer2020 richtig! Diözesanjugendpfarrer Richard Greul bittet in einem Aufruf an Pfarreien und Pfarrverbände ihre kirchlichen Räume in den Sommerferien für Kinder und Jugendliche zu öffnen.