Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

5 JAHRE LAUDATO SI'

Die Zeit, mutig voranzuschreiten, ist jetzt

Vor fünf Jahren veröffentlichte Papst Franziskus die Enzyklika Laudato Si‘. Das Rundschreiben lehrt uns, wie wir gemeinsam die Schöpfung bewahren und eine gerechtere Welt aufbauen können. Laudato Si' ist ein Weckruf, der nichts an Aktualität und Dringlichkeit eingebüßt hat. Die Corona-Pandemie zeigt, wie verwundbar unsere Lebens- und Wirtschaftsweise ist. Die Zeit, mutig voranzuschreiten, ist jetzt (vgl. LS 245).


Stellungnahme des Diözesanrats: Coronakrise kann wichtige Reformen anstoßen

Anlässlich der vor fünf Jahren veröffentlichten Enzyklika Laudato Si‘ hat der Vorstand des Diözesanrats in seiner Sitzung (Videokonferenz) am 25. Mai eine Stellungnahme verabschiedet. Ziel des vom Sachbereichsgremium "Ökologie und Globale Verantwortung" erarbeiteten Textes ist es, zu einer umfassenden sozial-ökologischen Transformation zu ermutigen. "Die Zeit, mutig voranzuschreiten, ist jetzt", so der Titel der Stellungnahme. Es liege an uns, "ob wir nach der Corona-Schockstarre wieder in die alten Verhaltens- und Wirtschaftsmuster zurückfallen oder die Chance zu einer ganzheitlichen Umkehr im Sinne von Laudato Si’ ergreifen". Auch die Erzdiözese München und Freising wird ermuntert, "mit einer konsequenten und zukunftsorientierten Strategie mutig vorangehen". Als Land- und Immobilienbesitzer sowie bedeutender Arbeitgeber könne sie "Vorbild im sozial-ökologischen Transformationsprozess auf allen Ebenen werden".

[Stellungnahme des Diözesanrats der Katholiken: "Die Zeit, mutig voranzuschreiten, ist jetzt" | PDF]


Digitale Public Climate School 2020 -"Churches for Future"

Students for Future
Zum zweiten Mal findet deutschlandweit auf Initiative der "Students for Future" eine "Public Climate School" statt: Öffentliche Veranstaltungen zur Klimakrise mit aktiver studentischer Beteiligung und Diskussion.
In München gibt es zwei Veranstaltungen dazu von Seiten der Christlichen Sozialethik:

  • Dienstag, 26.05.2020, 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr: "Klimakneipe": Impuls von Prof. Markus Vogt zu "Klimaschutz im Schatten der Corona-Krise - Wie kann langfristige Verantwortung trotz der Zielkonflikte gelingen?" und Möglichkeit zu Diskussion

  • Mittwoch, 27.05.2020 10.15 bis 11.45 Uhr: "Transformationsethik in Zeiten des Klimawandels und der Beitrag der Kirchen - Warum fällt uns die Transformation, trotz ausreichender Begründung, so schwer?
Kurzvorträge und Diskussion mit Prof. Dr. Reiner Anselm, Prof. Dr. Markus Vogt und Students For Future Vollständiges Programm und Einlogg-Daten unter: https://www.studentsforfuture-muc.de/


Laudato Si'-Woche vom 16. bis 24. Mai 2020

Zum fünften Jahrestag der Enzyklika lädt Papst Franziskus dazu ein, die Laudato Si`-Woche vom 16. bis 24. Mai weltweit zu feiern und das Engagement für  mehr Gerechtigkeit und Schöpfungsverantwortung zu intensivieren. Schließen Sie sich anderen Katholiken auf der ganzen Welt zum Jubiläum von #LaudatoSi5 an! Unser Glaube ruft uns dazu auf. Eine Sammlung von Ideen, Texten, Gebeten und Online-Veranstaltungen finden Sie unter ​www.laudatosiweek.org/de


Kardinal Marx, Bischof Franz-Josef Overbeck und der Vatikan

Mittwochsminuten mit Kardinal Reinhard Marx zu Enzyklika "Laudato Si"
Als eine bedeutende Inspiration gerade angesichts der aktuellen Herausforderungen hat Kardinal Reinhard Marx die vor fünf Jahren erschienene Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus gewürdigt: Er hoffe sehr, „dass diese Enzyklika, die auch ein Impuls ist für unser pastorales Leben und für unsere Pfarreien, nicht einfach zu den Akten gelegt wird, in die Schublade kommt, sondern auch für heute, in dieser herausfordernden Zeit, eine Inspiration ist“, so der Erzbischof von München und Freising in diesem Videobeitrag der Serie „Mittwochsminuten“.

Bischof Franz-Josef Overbeck zum fünften Jahrestag der Veröffentlichung der Enzyklika Laudato si’

Laudato si’ als Kompass in der gegenwärtigen Krisenzeit.[Weiter]

Laudato-Si'-Jahr: Was geplant ist
Mit eine Reihe von Initiativen und Ideen ruft der Vatikan zum fünften Jahrestag der gleichnamigen Sozialenzyklika ein „Laudato Si-Jahr“ aus. Es beginnt am 24. Mai und soll „eine Zeit der Gnade werden, um die Marschrichtung zu ändern“ hin zu einer nachhaltigen und gerechten Welt: Diesen Wunsch drückt der päpstliche Verantwortliche für den Bereich Ökologie und Schöpfungsethik am Heiligen Stuhl aus. [Weiter]


Liturgische Bausteine

Vorlagen für einen Haus- und Familiengottesdienst sowie ein Gebet und Fürbitten anlässlich fünf Jahren „Laudato Si“ stehen zum Download unter www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/hausgottesdienste bereit.


Aktionen des AK Nachhaltigkeit des Erzbischöflichen Jugendamtes

Instagram und Facebook
Wir werden in der Laudato Si-Woche täglich verschiedene Impulse zum Thema Nachhaltigkeit posten. Folgt uns auf Instagram und der Facebookseite „laudatoSi_MuF" um auf dem Laufenden zu bleiben.

Müllsammel-Challenge
Auch wenn durch Corona die Möglichkeiten aktiv zu werden beschränkt sind, kann man das Erlaubte gut dazu nutzen, sich um die Erde zu kümmern. So bieten sich Spaziergänge an, um nebenbei die Wege und die Umwelt von Müll zu befreien. Nehmt einfach das nächste Mal, wenn ihr rausgeht eine Tüte mit und sammelt alles auf, was ihr so findet. Bitte achtet natürlich auf die nötigen Hygiene-Maßnahmen (Handschuhe, nicht ins Gesicht fassen, danach Hände waschen).
Wieder zu Hause könnt ihr die Tüte auf eine Waage stellen und mal schauen, was so zusammengekommen ist. Schickt gerne bis 22.05. ein Foto und die Gramm-Angabe an martin.haertl@jugendstelle.de. Wir wollen am Ende der Woche ein Video daraus schneiden und berechnen, was wir gemeinsam alles geschafft haben. (*Und nach dem Foto den Müll natürlich trennen und wegwerfen!)

#laudatosimuf
Seid ihr selber schon in Sachen Nachhaltigkeit und Ökologie aktiv? Dann nutzt die Woche, um noch einmal gesammelte Aufmerksamkeit für das Thema zu erzeugen. Postet Fotos von eurem Beitrag zur Schöpfungsbewahrung unter dem Hashtag #laudatosimuf, so dass die Aktivitäten in unserer Diözese verbunden werden. Wir würden uns freuen, wenn ihr lokal noch die eine oder andere zum Thema starten würdet.

Zoom-Meeting zum Auftakt
Um auf die Woche einzustimmen treffen wir uns am Montag, 18.5.20 um 17:00 Uhr auf Zoom. Inhalt wird eine kurze Einführung in die Enzyklika und eine kurze Andacht sein. Das Meeting findet ihr unter: https://us02web.zoom.us/j/82448400389

Weltweites Mittagsgebet zum Abschluss
Am Sonntag, 24.05., sind die Christen weltweit eingeladen, als Zeichen der Solidarität um 12:00 Uhr Ortszeit ein Gebet für die Schöpfung zu sprechen (https://laudatosiweek.org/de/prayer-de/). Auf unserem Instagram-Kanal werden wir uns daran beteiligen und eine kurze Andacht veröffentlichen.


Weiterführende Infos zu Laudato Si'

„Gemeinde creativ“: Tauwetter
Eine am 30. März 2020 erschienene Ausgabe von Gemeinde creativ widmet sich unter dem Titel „Tauwetter“ verschiedenen Themen rund um Schöpfungsverantwortung und Umwelt- und Klimaschutz. Unter anderem mit Beiträgen von Mattias Kiefer und Johannes Wallacher. Die Zeitschrift Gemeinde creativ wird vom Landeskomitee der Katholiken in Bayern herausgegeben. [Weiter]