Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Unser Boden - Fundament des Lebens

Unser Boden
Unser Planet Erde ist endlich. Seine Ressourcen sind begrenzt. Auch der Boden, auf dem wir leben, ist eine endliche Ressource – nicht beliebig und nur langsam vermehrbar. Aktuell gehen jedoch in vielen Regionen der Welt Bevölkerungswachstum sowie ein höherer Nahrungsmittel- und Energiebedarf mit einem Verlust oder einer Verschlechterung von fruchtbaren Bödeneinher – etwa durch Versalzung, Versteppung und Verwüstung, Erosion, Meeresspiegelanstieg und Überschwemmungen, aber auch durch Nähr- und Schadstoffeinträge sowie durch Versiegelung.

In Bayern werden derzeit jährlich ca. 36 Quadrat-km in Siedlungs-, Wirtschafts- und Verkehrsflächen umgewandelt. Insgesamt sind aktuell 12% der Gesamtfläche Bayerns entsprechend genutzt (in Oberbayern 12,5%, in der Region München 17,5%). Gut die Hälfte davon sind versiegelt und stehen damit für viele Bodenfunktionen dauerhaft oder zumindest für lange Zeit nicht mehr zur Verfügung.

Aufgrund des Bevölkerungswachstums durch Zuwanderung, der hohen wirtschaftlichen Dynamik sowie der gestiegenen Mobilitätsanforderungen und -bedürfnisse weist Bayern und hier noch einmal verstärkt Oberbayern im Bundesvergleich derzeit den höchsten Zuwachs an Siedlungs- und Verkehrsflächen auf.

Der Sachbereich Ökologie und Globale Verantwortung hat deshalb das Impulspapier "Unser Boden - Fundamet des Lebens. Hintergründe und Denkanstöße aus christlicher Perspektive" erstellt. Das Impulspapier weist auf die Problematik des Flächenverbrauchs in Bayern und weltweit hin, entwickelt auf der Grundlage einschlägiger Texte der DBK sowie der Enzyklika Laudato si' eine biblisch fundierte Perspektive und zeigt potentielle Handlungsoptionen auf.

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden: BKleiner@eomuc.de; Tel. 089 2137 - 1261

Hinweise

Der bedrohte Boden. Ein Expertentext aus sozialethischer Perspektive zum Schutz des Bodens
Die Arbeitsgruppe für ökologische Fragen hat im Auftrag der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen (VI) der Deutschen Bischofskonferenz einen Expertentext erarbeitet, der die Bedeutung der Böden für Mensch und Umwelt als wichtiges Thema christlicher Schöpfungsverantwortung darlegt. [Weiter]

Natur unter Druck. Flächenfraß in Bayern

Beitrag in der BR2-Sendung Theo.Logik vom 2. Juli 2018. [Weiter]

Erdverbunden. Eine neue Politik für unsere Böden
Mitherausgegeben von Umweltbundesamt und agrathaer
Zeitschrift politische ökologie 146 - 2016. [Weiter]