Pfarrei Mariahilf München Au

Mariahilfplatz11, 81541 München, Tel. 089 - 651 28 66, E-Mail: mariahilf.muenchen@ebmuc.de

Sanierung der Mariahilfkirche

Pfarrbriefartikel zur Sanierung Mariahilf 2020
Die Mariahilfkirche muss saniert werden

Unsere Mariahilfkirche wurde von 1832 bis 1839 erbaut, 1943 und 1944 schwer beschädigt und bis 1952 wiederaufgebaut. Schon in den vergangenen Jahrzehnten wurden immer wieder Reparaturarbeiten durchgeführt, nun ist es aber Zeit, eine Generalsanierung  zu machen.

Um den Bauzustand zu untersuchen, ist der Turm auf der Nordseite eingerüstet. Fachingenieure und Restauratoren begutachten seit Monaten das Gemäuer, ziehen Bohr-kerne und untersuchen sie im Labor. Mit Drohnen-kameras wurde die gesamte Kirche Stein für Stein detailliert untersucht. Noch sind die Statiker am Werk und begutachten vor allem die Turmspitze, die in den achtziger Jahren mit Betonfertig-teilen erneuert wurde. Besonders problematisch wirken sich hier die Schwingungen des Glockengeläuts aus.

Damit hat man jetzt einen sehr guten  Überblick über den Zustand der Kirche.
Eines steht schon fest: Der höchste Renovierungsbedarf besteht bei den ursprünglich verbauten Natursteinen und der Ziegelfassade am Turm (die Ziegel stammen aus verschiedenen Epochen und sind von unterschiedlicher Qualität und Größe) sowie den Betonteilen, die beim Wiederaufbau nach dem Krieg eingebaut wurden.

Wie geht es weiter?

Wenn das noch ausstehende Statikgutachten fertig ist, werden die für die Sanierung entstehenden Kosten ermittelt. Diese werden mit einem Antrag an das Erzbischöfliche Ordinariat-Bauwesen gemeldet. Der Vergabe-ausschuss entscheidet dann voraussichtlich im Frühjahr 2019 über die Finanzierung und wann die Sanierungsarbeiten beginnen können.       
Kirchenpfleger Max Wolf

Blick in den Turmhelm der Mariahilfkirche
Turmsanierung Stand September 2021

"Die Arbeiten an der Innenseite des Turmhelms sind abgeschlossen..."
(Quelle: Berichte mit zahlreichen Fotos, welche die notwendigen Arbeiten und den Stand der Dinge für alle anschaulich machen. Für die Kirchenstiftung verfasst hat sie Karl-Heinz Pronold, Mitglied der Kirchenverwaltung und Beauftragter für die Renovierung des Kirchturms). 

Hier für Sie zum Downloaden:


Turmsanierung Stand Januar 2021

Eigentlich war angedacht, dass unsere Glocken zu Weihnachten wieder in ihrem neuen Glockenstuhl hängen und uns wieder mit ihrem Klang erfreuen.
Aber wie bei vielen Baumaßnahmen, stellt man erst im Zuge dieser den tatsächlichen Aufwand der Arbeiten fest.
Nach Ausbau des Stahlglockenstuhls und dem Abbruch der Betontreppe wurden erhebliche Mängel an den Stahlbetonträgern, und an der Decke über dem Glockenstuhl festgestellt, welches zusätzliche statische Berechnungen notwendig machte. Zu diesem Zweck wurde ein Innengerüst in der Glockenstube aufgestellt, die Stahlbetonteile saniert und die Unterfangung der Decke mit Stahlträgern verstärkt. Der Innenputz wurde abgeschlagen und die Schall-Läden entfernt. 
Auf Grund des anhaltenden Dauerfrostes wurden die Arbeiten am Turm Anfang                 Dezember eingestellt. Die Verputzung der Innenwände kann erst nach der Frost-periode erfolgen. Wir hoffen, dass unsere Glocken im Frühsommer wieder ihren Klang über die Au streuen können.
Gerne können Sie sich über die laufenden Baumaßnahmen auch an den Infotafeln in der Kirche (Süd-West Ecke) informieren.
 
In 2020 wurden folgende Punkte erreicht:
Þ Gerüstbau bis einschl. Turmhelm-Fuß mit Bau-Überdachung
Þ Baustelleneinrichtung  mit Kletterschutz
Þ Ausbau alter Stahl-Glockenstuhl
Þ Putzabbruch im gesamten Turminnenraum                  
Þ Aufbringen von Entsalzungskompressen, Mauerwerk innen
Þ Stahlbeton-Deckensanierung an zahlreichen Stellen
Þ Planung Glockenstuhl neu aus Lärchenholz und Holzbeschaffung,
Þ Weitere Probennahmen aus Stahlbeton-Turmhelm und Laboruntersuchungen
Þ Freischneiden der Ziegel-Fugen von oben her bis Höhe großer Umgang (ca. 35 km).
 
Zusätzlich wurde veranlasst:
Þ Erneuerung der Schall-Läden beider Glockenstuben sowie deren Auflager-Rahmen
Þ Ersetzen fehlender Ringanker-Teile in den Glockenstuben.
 
Für 2021 vorbereitet:
Þ Abschluss der Innensanierung vom Turmhelm                   
Þ Einbau neuer Glockenstuhl
Þ Aufbau eines Innen-Stützgerüstes vor Außeneinrüstung desTurmhelms.
 
Karl-Heinz Pronold

Turmsanierung Stand 2020
Bericht der Turmsanierung_2020