Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Fairhandelstreffen

Ecuadorpartnerschaft
In jedem Jahr lädt der Sachbereich Ökologie und Globale Verantwortung zusammen mit der Abteilung Weltkirche des Erzbischöflichen Ordinariats München, dem Fair Handelshaus Bayern im Amperpettenbach sowie dem Fairkauf Handelskontor München zu einem diözesanen Fairhandelstreffen ein.  
 
Fairhandelstreffen 2017: „Diese Wirtschaft tötet! Wege zu einem guten Leben für alle“ am 20. Mai 2017 in Fürstenfeldbruck
„Diese Wirtschaft tötet!“ So pointiert hat Papst Franziskus in Evangelii Gaudium einen rein auf kurzfristige Gewinne orientierten Kapitalismus kritisiert. Die Reaktionen darauf reichten von voller Zustimmung bis zum Vorwurf volkswirtschaftlicher Ahnungslosigkeit und populistischer Verkürzung. Zentrale Zielrichtung der päpstlichen Kritik waren allerdings die realen „Ausschließungen“, die eine solche Wirtschaft produziert; soziale Ungleichheiten, die den einen unermesslichen Reichtum und Macht zukommen lassen, während andere wie „Müll“ außerhalb der Gesellschaft stehen. „Wege zu einem guten Leben für alle“ – so muss daher die Zielrichtung beschrieben werden, wenn es darum geht, „die Spielregeln des wirtschaftlich-sozialen Systems“ zu verändern.
P. Dr. Andreas Gösele SJ von der Hochschule für Philosophie München wird das Anliegen des Papstes in einem Impulsreferat einordnen sowie aktuell diskutierte Alternativen für eine gesellschaftliche Transformation vorstellen. In verschiedenen Workshops wird dies dann an zentralen Problemkonstellationen sowie an konkreten Beispielen vertieft.
Ort: Brucker Fenster, Hauptstraße 5, Fürstenfeldbruck; Beginn: 10:00 Uhr (ab 9.00 Uhr steht ein Begrüßungskaffee bereit); Ende: ca. 16:30 Uhr; Unkostenbeitrag: 5 Euro

Das detaillierte Programm findet sich auf dem Flyer (unten zum Download).

Anmeldung an pbuchner@eomuc.de