Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg

Pfarrweg 1, 86971 Peiting, Telefon: 08861-93091-0, E-Mail: St-Michael.Peiting@ebmuc.de

Katholischer Frauenbund Peiting e.V.

Vorsitzende/Kontakt:
Marianne Weihmayer
Föhrenstr. 3
86971 Peiting
Tel.: 08861/67101
Unsere Schwerpunkte:
Wir sind ein eingetragener Verein kath. und ökumenisch engagierter Frauen.
 
Wir setzen uns ein für Frauen aller Altersgruppen für:
Gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in:
Politik, Gesellschaft und Kirche.
Unser Motto:: Ohne Frauen ist kein Staat zu machen
 
Wir bieten:
Fort- und Weiterbildungen, sowie viele Online-Veranstaltungen
 
Wir kooperieren mit:
Dem Familienpflegewerk
Bayer. Landfrauenvereinigung
Verbraucherservice Bayern und Netzwerken mit verschieden Gruppen z.B. Diakonat der Frau
 
Für Rückfragen stehen wir gerne unter obiger Telefon-Nr. zur Verfügung!

Einladung zu einem spirituellen Waldspaziergang

Am Montag, den 20. Juni 2022 um 18 Uhr in Peiting „Doswald-Schranke“
 
Im Wald können wir die sein, die wir sind. So fällt es leichter, in Beziehung mit sich selbst zu treten und den weiblichen Aspekt Gottes zu erahnen.
Im Wald können Vergehen und Aufblühen als auch das Zusammenspiel der Lebewesen, beobachtet werden. Es schärft unser Bewusstsein dafür, selbst Teil der Schöpfung zu sein. Eine religiöse und zugleich ökologische Spiritualität kann unser Mitgefühl ausweiten wie der Heilige Franziskus in seinem Sonnengesang zeigt. Sie hilft uns, den christlichen Glauben zu vertiefen und zugleich eine nachhaltigere Lebensweise anzustreben.
Haben Sie Lust mit uns eine Stunde im Wald zu verbringen, dann kommen Sie mit uns. Genießen wir eine Stunde mit Bäumen, Moos, Duft und mehr….. einfach eine kleine Auszeit in naher Natur.
Die Veranstaltung findet nur bei schönem Wetter statt!
Kath. Frauenbund Peiting e.V.
Marianne Weihmayer

Frühlingsfahrt 2022 Ins Grüne mit Kultur

Foto2_Bericht 24.5.22
Foto_Bericht 24.5.22
Am 24.5.2022 fuhren 49 Frauen von Peiting los nach Biberbach und suchten dort das „Herrgöttle zu Biberbach“. Wir wurden fündig!
Hoch oben über dem Altar der Wallfahrtskirche fanden wir es. Dieses Herrgöttle ist was ganz Besonderes und die Legende sagt, viele Menschen pilgerten zum Kruzifix, denn wer dem Herrgott die Füße küsste und seine Bitten vorbrachte, wurde oftmals erhört. So kam ein Schneider mitten im Winter herbei, da seine Frau noch kein Kind geboren hatte und küsste dem Herrgöttle die Füße. Als er mit seinen Lippen den kalten Stein berührte, entfuhr es ihm:
 „Oh, du liabs Herrgöttle von Biberbach, hoscht du kalte Fiaß“. Einst umfasste dort die Wallfahrt täglich bis zu 13 tausend Pilger. An dieser Stätte wirkten die Fugger, sowie Pfarrer Kneipp. Einige Fugger sind in der Gruft dort begraben.
Nach einem guten bürgerlichen Mittagessen fuhren wir ins nahegelegene Kloster Holzen, wo uns schon der Mesmer erwartete. Bei einer kurzweiligen Führung dieser wundervollen Kirche, durften alle in das oberste Chorgewölbe hochpilgern. Von oben war die Kirche noch schöner zu betrachten, vor allem der viele Stuck von den Wessobrunner  Künstlern  war beeindruckend.
Nach so viel Kunstgenuss schlenderten wir bei regenfreiem Himmel durch die Gartenanlagen und den wunderschönen Kräutergarten.
Auch das kleine Souvenir „Klosterlikörchen“ nahm die eine oder andere Frau mit nach Hause zum Genießen.
Abschließend warteten eine große Auswahl an Torten und Kuchen in einem schönen Café in Meitingen auf uns.
Mit vielen Eindrücken und Geschichten fuhren wir zu unserem Heimatort zurück. Ein schöner Tag ging zu Ende. Wir freuen uns Alle auf unsere nächste Tour….. in unterhaltsamer Runde.
Danke „liabs Herrgöttle zu Biberbach“, wir hatten trockene Fiaß.
 
Kath. Frauenbund Peiting
Marianne Weihmayer

Pilgerschleife Spiegelnde Wasser 2021neu

Forggensee KDFB

Halbtagesfahrt am 6.9.2021 zum Forggensee und Ilgenkirche in Steingaden

Am 6.9.2021 fuhren 46 Frauen bei herrlichem Sommerwetter zum Forggensee zu einer lustigen Schifffahrt. Anlaß war, der Schöpfungstag mit dem Motto: Damit Ströme lebendigen Wassers fließen“.
Nach dieser kurzweiligen 1,5 stündigen Schifffahrt fuhren wir weiter zur Ilgenkirche Nähe Steingaden. Dort erwartete uns bereits die Mesmerin zu einer kurzen Kirchenführung. Frau Weihmayer hielt eine kurze Andacht zu dem obigen Thema des Schöpfungstages.
Wir erfuhren, dass zu früheren Zeiten die Wallfahrer hierher kamen, bevor sie zur Wies pilgerten. Mit einem Lied verabschiedeten wir uns von diesem schönen Gotteshaus. 
Auf dem Kirchenplatz ließen wir uns überraschend bewirten mit kleinen Löschzwergen und frischen Leberkäsesemmeln. Natürlich hielten wir uns an die Corona Regeln.
Nach diesem Genuß bei herrlicher Abendstimmung fuhren wir wieder glücklich und zufrieden nach Peiting zurück. Ein gelungener Schöpfungstag!

Juli 2021 Fahrt ins Blaue
Halbtagesfahrt am 29.7.2021 zur Crescentia-Kapelle in Dienhausen

Am 29.7.2021 fuhren  56 Frauen bei herrlichem Sommerwetter nach Dienhausen zur Crescentia-Kapelle.
Diese in idylischer Landschaft gelegene Waldkapelle wurde uns in kurzweiliger Erzählung vom Erbauer erklärt. Wir waren Alle erstaunt wie diese ganze Anlage entstand. Es ist wirklich ein Ort der Besinnung und des Gebetes. Zum Abschluß sangen wir noch voll Dankbarkeit Großer Gott wir loben Dich…..
Anschließend fuhren wir nach Welden, wo wir am See auf der Terrasse wunderbar Kaffee und Kuchen genossen.
Wir waren Alle dankbar in dieser schweren Zeit wieder miteinander unterwegs zu sein und freuen uns auf den nächsten Ausflug in geselliger Runde.



Studienreise Kempten

Studienfahrt des KDFB Peiting am 7.10.2020 nach Kempten

Nach längerer Auszeit wegen Corona wagten sich 27 Frauen unter Auflage der Hygienemaßnahmen, auf eine Studienfahrt besonderer Art.
Ins Allgäu nach Kempten gings!
Wir besichtigten die St. Lorenz Basilika unter einer super guten Führung durch dessen Messner. Der Vorteil war, durch ihn kamen wir sogar in die Kellergewölbe. Dort stand eine wunderschöne bis ins Detail ausgearbeitete Krippe. Diese wurde in 40-jähriger Bauzeit erstellt. Wunderbar!
Die herrliche Sakristei mit einem sehenswerten Chorgestühl sowie die Intarsienarbeiten in der vorderen Kirche wurden von uns sehr bewundert.
Natürlich darf die Einkehr nicht fehlen. So steuerten wir gleich daneben ins „Stift“, wo herrliche Schmankerl und Kemptener Bier auf uns warteten. Genuß pur!
Nach guter Stärkung brachten wir zur 1,5 stündigen Stadtrundfahrt auf.
Herrlich auflockernd zeigte uns die Stadtführerin die sehenswerten Details von Kempten.
Die Römersiedlung, die Bäckerstraße,wo früher 7 Bäcker nebeneinander Brot herstellten. Die evangelische Kirche und noch viel mehr! Gelungen waren die Sitzbänke in dieser Kirche. Die Rückenlehnen konnten umgeklappt werden, so das je nach Anlaß diese benützt werden konnten. Ganz früher waren die Katholiken außerhalb der Stadt mit ihrer Kirche, da im Innenbereich die Evangelische Kirche war. Tiefe Streitigkeiten fanden statt, bis die Aussiedler und Flüchtlinge damals kamen. Dann wurde Frieden zwischen den beiden Konfessionen geschlossen.
Auch wie der Käse ins Allgäu-Kempten kam und warum es das „blaue Allgäu“ hies usw. wurde uns in lustigen Anekdoten erzählt.
Abschließend genossen Alle einen guten Kaffee und hausgemachte Kuchen im Waldhorn.
Lustig war es und gemütlich erfrischend!
Lustig und mit viel Eindrücken fuhren wir nach Peiting zurück.

ökumenisches Treffen des KDFB

coronabedingter Rundbrief 2020

Jahresauftakt 2020 Kath. Frauenbund

Mit einer Jahresmesse am 29.Januar in Maria Egg startete der Kath. Frauenbund Peiting ins neue Jahr. Vor dem anschließenden Frühstück im Pfarrsaal referierte Pfarrer Dr. Kröpfl zum Thema:
Die Bildsprache der (Spätgotik) als Basis für unsere Maialtäre
Foto_Internet 1
Foto Internet 2

Foto KDFB Nov2019

Adventfeier und Geburtstagsehrungen am 30.11.2019

Zu unserer Adventfeier mit dem Motto: „Den Spuren des Göttlichen folgen“ fanden sich zahlreiche
Frauen in den Pfarrsaal in Peiting ein.
Mit adventlichen Liedern kamen wir dem diesjährigen Motto näher. „Eine Szene, die Reporterin besucht Johannes den Täufer in der Wüste“ kam sehr gut bei den Frauen an.
Begleitet wurde der Nachmittag mit Klaviermusik von 4 jungen Talenten am Klavier mit Ihrer Musiklehrerin. Wir waren Alle sehr begeistert von den ausgewählten Klavierstücken zu diesem Anlaß.
Mutig spielten die 4 Jungs zum ersten Mal vor großem Publikum. Dafür Danke!
Nach guter Verköstigung mit Kaffee, Punsch und Kuchen wurden die diesjährigen runden und halbrunden Geburtstage von 65 – 100 Jahren geehrt. Ja – Frauenbund hält jung stellten wir fest! So erhielt jede Jubilarin Blumen als Geschenk überreicht.
Der reich bestückte Weihnachtsbasar mit Socken, Gebäck, Adventskränzen, Kerzen, Tees und Seifen und noch vieles mehr wurde von den Frauen sehr gut angenommen.
Ein herzliches Vergelt`s Gott an Alle Mitwirkenden.
Den Gewinn werden wir einem caritativen Zweck zuführen.
 
Marianne Weihmayer
Vorsitzende Kath. FB Peiting e.V.


Bericht zur Jahreshauptversammlung 2018

Erste Vorsitzende Marianne Weihmayer begrüßte 39 Mitglieder. Derzeit sind es 156 Mitglieder.
Die Vorstandswahlen ergaben folgendes Ergebnis:

z.Z. wegen der neuen Daten­schutz-Grund­ver­ordnung in Bearbeitung

Wie immer war ein besonderes Highlight dieser Jahreshauptversammlung die Ehrung langjähriger Mitgliedschaften. Als Anerkennung und Dankeschön erhielten die Frauen für 20 Jahre und 30 Jahre Mitgliedschaft eine Rose und einen Einkaufsgutschein bei einer bekannten Gärtnerei in Peiting.


Nach einem Rückblick auf die vielen abwechslungsreichen Aktionen des vergangenen Jahres mit verschiedenen Vorträgen (Schokolade herstellen, Kommunikation u. Achtsamkeit im Alltag, sowie kirchl. Aktivitäten wie: Andachten, Weltgebetstag, Besinnungstage…..Spendenaktionen und Finanzen. Nicht zu vergessen, die sehr beliebten  informativen Ausflüge und Fahrten und Vieles mehr..


Im Anschluß hielten wir Ausschau nach neuen Veranstaltungen, wie:
Am 7.12.2018 – Auszeit im Advent in Leitershofen. Am 15.12.2018 – Halbtagesfahrt zu einer der größten europäischen Krippenausstellungen mit Sonderausstellung Schneekrippen und Christkindlmarkt in Biberach a. d. Riß. Dieser gehört zu den schönsten Märkten in Schwaben