Grüß Gott im Pfarrverband Taufkirchen bei München

St. Johannes der Täufer und St. Georg, 82024 Taufkirchen

Kirchenmusik im Pfarrverband

Der Pfarrverband ist zur Zeit in der glücklichen Lage in jeder Pfarrei einen eigenen Kirchenmusiker beschäftigen zu können.

Die Kirchenchöre des Pfarrverbandes proben wieder unter der neuen Leitung von Frau Karin Krüger:
Dienstags      20:00 Uhr Chor St. Georg
Donnerstags 19:30 Uhr Chor St. Johannes
jeweils im Pfarrheim St. Johannes

Außerdem bauen wir derzeit einen Kinderchor und einen Jugendchor neu auf. Da sich die Probentermine erst im September 2022 stabilisieren werden, wenden Sie sich bei Interesse inzwischen gern per E-Mail an Frau Krüger.

Neben den beiden Chören erfreut uns ebenfalls seit Jahren unsere kleine Kirchenband Amicizia.

Vorstellung der beiden Kirchenmusiker:
Krüger, Karin

Karin Krüger
(St. Johannes)

Mit einem herzlichen Grüß Gott möchte ich mich Ihnen vorstellen. Mein Name ist Karin Krüger. Seit 1. Juni 2022 bin ich Kirchenmusikerin in der Pfarrei St. Johannes d. Täufer.

Ich bin in Würzburg  geboren und habe mich von Kindheit für Musik begeistert. Im Alter von 11 Jahren bekam ich ersten Orgelunterricht über die Kirchenmusik-Nachwuchsförderung der Diözese Würzburg und begann wenige Jahre später mit dem Organistendienst in meinem Heimatort Güntersleben.
Nach dem Abitur bereitete ich mich ein Jahr als Jungstudierende am damaligen Hermann-Zilcher-Konservatorium auf das Kirchenmusikstudium vor und belegte gleichzeitig zwei Semester Theologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Ein Jahr nach meiner Aufnahme in das Kirchenmusik-B-Studium entdeckte ich meine Leidenschaft für Gesang und wechselte an die Hochschule für Musik Würzburg, wo ich in die Klasse von KS Prof. Horst R. Laubenthal aufgenommen wurde. Drei Jahre später zog ich wegen meiner Eheschließung nach München um, wo ich am Richard-Strauss-Konservatorium das Gesangsstudium mit der Künstlerischen Reifeprüfung abschloss.

Mehrere Jahre war ich freischaffend als Sängerin tätig und widmete mich der Erziehung unserer beiden Töchter, bevor ich am Richard-Strauss-Konservatorium das Kirchenmusikstudium, u.a. Orgel bei Prof. Dr. Dr. Michael Hartmann, extern wieder aufnahm und 2008 mit der Staatsprüfung – B abschloss.
Nach dreijähriger nebenberuflicher Tätigkeit als Organistin in Waakirchen nahm ich im Jahr 2009 den hauptberuflichen Dienst als Kirchenmusikerin in der Pfarrei Zu den Hl. Engeln/ München Giesing auf. Es war mein Wunsch, nochmals eine neue Herausforderung zu suchen, der mich nunmehr nach Taufkirchen führte.

Gerade die Verbindung von Musik und Theologie scheint mir in der Arbeit als Kirchenmusikerin auf ideale Weise verwirklicht und für mich stimmig und reizvoll. Meine Aufgabe im kirchenmusikalischen Dienst sehe ich darin, die Menschen aller Generationen über die Musik zu verbinden und in der Kirche - auch als Kirchenraum - zu sammeln.
Innerhalb kurzer Zeit habe ich den Eindruck gewonnen, dass viele Menschen im Pfarrverband Taufkirchen bereit sind, sich sehr engagiert und  einsatzfreudig einzubringen. Ich bin sehr froh, auf einen so regen und lebendigen Pfarrverband gestoßen zu sein.  So lade ich Sie alle herzlich ein, die musikalischen Angebote der Chöre und Ensembles im Pfarrverband zu nutzen und mitzusingen/mitzumusizieren, auch wenn Sie vielleicht noch nicht so chor-erfahren sind. Nach Corona muss so manches erst wiederbelebt werden.

Alle sind willkommen, ob klein oder groß! Bitte nutzen Sie die unterschiedlichen Angebote, kommen Sie auch gern einfach unverbindlich zum „Schnuppern“ vorbei. Bitte entnehmen Sie die jeweils gültigen Probenzeiten der Website.

Ihre Kirchenmusikerin
Karin Krüger
Portrait des Kirchenmusikers von St. Georg  Herrn Gregor Gardemann

Gregor Gardemann
(St. Georg)

Aufgewachsen und zur Schule gegangen bin ich im Ruhrgebiet. Schon als kleiner Junge mit fünf Jahren habe ich im Traum Orgeln gesehen. Mit sieben bekam ich Klavierunterricht und Orgelspielen habe ich mir zunächst selbst beigebracht. Mit 15 Jahren spielte ich dann regelmäßig die Orgel im Gottesdienst. Im Alter von 17 Jahren hatte ich meine ersten Klavierschüler und mit 18 Jahren leitete ich zum ersten Mal einen Chor.
 
Zum Musikstudium wollte ich unbedingt nach Lübeck. Die Stadt ist dann irgendwie meine eigentliche Heimat geworden. Nach dem Musikstudium bin ich nach München gegangen und habe hier zunächst eine Ausbildung zum Lehrer der F. M. Alexander-Technik gemacht. Ich baute mir hier eine berufliche Existenz mit vielen Kontakten und Freunden auf, und so wurde München zu meinem Lebensmittelpunkt. Zunächst wollte ich keine Festanstellung als Kirchenmusiker übernehmen und so spielte ich viele Orgel- und Klavierkonzerte, unterrichtete und sammelte eine Menge Erfahrungen hinsichtlich Konzertorganisation.
 
Irgendwann entdeckte ich dann meine Leidenschaft für die Chorleitung und widmete mich sehr intensiv diesem Gebiet mit allem, was dazu gehört: von der Stimmbildung über Dirigiertechnik bis zu Didaktik, Gedächtnispsychologie und Gruppendynamik. Und jetzt macht‘s so richtig Freude!
 
In Lübeck studierte ich nicht nur Kirchenmusik, sondern auch Komposition. Aber erst im Jahr 2005 fand ich wirklich „meinen Kompositionsstil“. Ich schreibe Tangos, Kammermusik und Geistliches. Besondere Höhepunkte waren bislang die Aufführung meiner Oper „Turmbau zu Babel“, der Pfingst-Zyklus mit den 12 Apostel- & Evangelisten-Messen und meine regelmäßigen Tangos am Schluss von Festgottesdiensten.

"S(w)ingt dem Herrn mit Freude" ...

... unter diesem Motto werden der Kirchenchor St. Georg und der Kirchenchor St. Johannes d. T. erstmals gemeinsam Gottesdienste in beiden Pfarrkirchen unseres Pfarrverbandes Taufkirchen musikalisch gestalten.
Am Samstag, 24. September,
18:00 Uhr in St. Georg
sowie
am Sonntag, 25. September,
10:30 Uhr in St. Johannes d. T.
 
wird die „Spiritualmesse“ von Michael Schmoll erklingen. Sie gründet auf Motiven aus bekannten Spirituals wie „Deep River“ und „Swing Low“ und hat große Popularität erlangt. Flöte, E-Piano und Percussion werden die Begleitung übernehmen.

Die Kirchenchöre St. Johannes d. T. und St. Georg mit Kirchenmusikerin Karin Krüger laden Sie herzlich ein!