Grüß Gott im Pfarrverband Taufkirchen bei München

St. Johannes der Täufer und St. Georg, 82024 Taufkirchen

Bibliolog Schwarzes und weißes Feuer

Pieter Lastman Jona und der Wal
Pieter Lastman (1583-1633) Jona und der Wal

Wie funktioniert ein Bibliolog

Der Bibliolog ist eine von unzähligen Möglichkeiten, sich und anderen die Bibel zu erschließen.
Nur wie funktioniert dieses und was ist schwarzes und weißes Feuer?

Die Bezeichnung schwarzes Feuer auf weißem Feuer ist eine jüdische Metapher, die verdeutlicht, dass das schwarze Feuer die Schrift in Verbindung mit dem weißen Feuer (das Papyrus auf dem es geschrieben steht) eine schier riesige Interpretationsfülle enthält.
„Die Tora, die der Heilige, gepriesen sei er, gab: das Pergament, auf dem sie geschrieben war, war weißes Feuer. Die Buchstaben, die darauf geschrieben wurden, waren schwarzes Feuer. Sie ist Feuer, umgeben von Feuer, geschrieben in Feuer, und gegeben in Feuer, mit flammendem Feuer in seiner rechten Hand.“
(Jerusalemer Talmud, Traktat Sota 8, 3, 37a).

Was das genau bedeutet macht ein kleiner Ausschnitt aus einem Biblilog deutlich.Es ist nur ein kleiner Ausschnitt eines Bibliolog ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Nehmen wir das Buch Jona.

Der Bibliologe*in gibt eine Einführung zum Text. In der Realität ist dieses Einführung aber wesentlich länger und ausführlicher:

Jona ist ein Prophet, der dazu aber nicht Recht Lust hat. So versucht er nach Tarschisch zu fliehen. ……. Hören wir wie die Bibel den weiteren Verlauf schildert.

Der Herr aber schickte einen großen Fisch, dass er Jona verschlinge.(Jona 2,1)
Bibel

Nun stoppt er:
Ihr seid, Du bist Jona. Der Fisch hat dich gerade verschlungen. Nun bist Du im Bauch des Fisches.
Was geht dir durch Herz und Kopf?

Nun sind Sie an der Reihe. Es darf jeder etwas sagen, aber keiner muss. Es gibt auch kein richtig oder falsch.
Mögliche Aussagen wären:

"Ich bete: Herr, verzeihe mir meine Sünden."

"Warum wurde ausgerechnet ich zum Propheten ernannt. Ich sagte doch, dass ich das nicht möchte."

"Mist. Wie komme ich hier wieder raus."

"Herr, rette mich aus diesem Fisch. Ich werde mich deinem Willen unterwerfen."

"Einmal falsch abgebogen und nun sitze ich hier."

"Ich bin in einem Fisch, er hat mich verschluckt, aber ich lebe noch."

"Seltsam, es ist ja hell und zu Essen gibt es auch."
.
.
.
Danke Jona.
Ob Jona wieder aus dem Bauch des Fisches herauskommt? Lesen wir weiter.

Jona war drei Tage und Nächte im Bauch des Fisches. (2) Da betet Jona zum Herrn, seinem Gott aus dem Innern des Fisches heraus.

Nun liest die Bibliologe*in den nächsten Abschnitt des Bibeltextes, bis es wieder heißt „Ihr seid…Du bist..“ und sie können sich wieder in die Rolle einer Biblischen Person vertiefen.

In der Regel gibt es pro Bibliolog 3 – 5 solcher Rollen, die durch Sie zum Leben erweckt werden.
Am Ende wird den einzelnen Personen gedankt und sie werden uns wieder verlassen. Wenn auch wir wieder „zu Hause“ angekommen sind, wird die Bibelstelle noch einmal gelesen und die Bibel für diesen Augenblick „zugeschlagen“.
LOGO BNI
Bibliolog Netzwerk International

Geschichte

„Die Bibel ist für mich eine Partitur. Da sind schon viele Noten aufgeschrieben, und doch gibt es viele Stellen, an denen man improvisieren kann.“ Peter Pitzle
Peter Pitzel ein Psychodramatiker aus den USA, gilt als „Erfinder“ des Bibliolog. Als er 1984 von seinem Freund, Chef und Mentor gebeten wurde, ihn am Jewish Theological Seminary zu vertreten, konnte er schlecht Nein sagen. Er ist zwar Jude, nur als säkularer Jude an einer Ausbildungsstätte für konservatives Judentum zu erscheinen und dort einen Kurs zum Thema Leitung zu halten, war zu Beginn etwas schwierig.
Er besaß aber in zwei Bereichen hervorragende Kenntnisse. Literaturwissenschaften und Psychodramatik.
So wählte er eine biblische Leitfigur, Moses. Nun sollten sich die Studierenden in Situationen des Moses hineinversetzen, in denen Leitung eine Rolle spielt. Er Befragte sie und sie antworteten. „The longest hour of my life“ wie er einmal sagte. Das Überraschende für ihn war, dass die Studierenden von diesem Weg, etwas über Leitung vermittelt zu bekommen, anhand einer Biblischen Figur und ihren eigenen Traditionen hervorragend fanden.

Bibliolog – Bibliodrama

Ein Bibliodrama ist die große Schwester des Bibliolog. Wie das Wort Drama schon bezeichnet, ist das hineinversetzen in die Bibel wesentlich intensiver. Es werden dabei Bibelabschnitte „nachgespielt“.
Ein Bibliolog erfordert kürzere Zeitspannen und ist niedrigschwelliger, da die Teilnehmenden auf ihren Plätzen bleiben und vorrangig sprachlich agieren.

Haben Sie Fragen? Gern an bibeltreff.taufkirchen@gmx.de

G. Vogel

Bibliolog in unserem Pfarrverband

Am Mittwoch, 13.10.21 um
20:00 Uhr findet in St. Johannes der Täufer ein Bibliolog aus dem Markus Evangelium statt.

Je mehr Personen kommen desto interessanter wird es.Ich freue mich auf ihr Kommen.