Pfarrverband Erdweg

Pater-Cherubin-Str. 1, 85253 Erdweg, Telefon: 08138-66670, E-Mail: PV-Erdweg@ebmuc.de

Projektwochenende 25.03. - 26.03.2022 "Kirche entwickeln im PV Erdweg“

Plenum
18 interessierte  aus dem Pfarrverband kamen. Vom Seelsorgeteam nahmen Pfarrer Marek Bula und Brigitta Fottner teil. Mathias Grandl und Pater Matthäus waren krank und konnten deshalb leider nicht dabei sein. Moderiert wurde das Wochenende von Markus Grimm, Gemeindereferent in Hl. Kreuz und in der Gemeindeberatung tätig. Nach einem Einstiegsspiel zum Vorstellen und Kennenlernen der Teilnehmer/innen und einem biblischen Impuls stiegen wir in die inhaltliche Arbeit ein:
Das Seelsorgeteam und der Pfarrverbandsrat hatten für Freitagabend und Samstagvormittag alle Pfarrverbandsmitglieder eingeladen, um über Perspektiven für den Pfarrverband nachzudenken und Ideen zu sammeln, wie "Kirche-Sein" im Pfarrverband Erdweg in Zukunft aussehen kann.
Markus Grimm, Gemeindeberatung
Basis war die zu Kirchweih 2021 gestartete Umfrage im Pfarrverband. Damals konnten nach den Gottesdiensten auf Zetteln bzw. in den Gremien oder auch per E-Mail Rückmeldungen gegeben werden, was sich unsere Pfarrverbandsmitglieder für die Zukunft des PVs wünschen.
Gruppen
Erfreulicherweise gab es 100 Rückmeldungen. Das Alter der Rückmeldenden lag zwischen 5 und 85 Jahren und war wie unser Pfarrverband bunt und vielfältig. Das Seelsorgeteam hat sich im Vorfeld intensiv mit jeder einzelnen Rückmeldung auseinandergesetzt und im Team darüber diskutiert. Diesen Austausch empfanden sie für ihre gemeinsame Arbeit als sehr bereichernd und sind sehr dankbar für die vielen Rückmeldungen. Das Seelsorgeteam sortierte im Vorfeld die Rückmeldungen nach Themen und ordnete diese gemäß unserer bestehenden Struktur den Arbeitskreisen zu.
 
Für jeden AK gab es nun eine Station und die Teilnehmer/innen waren dazu eingeladen, sich die dort jeweils ausgelegten Umfrageergebnisse anzuschauen und für sich festzulegen, an welchen Themengebieten er/sie am nächsten Tag in einer Kleingruppe mitdenken und diskutieren wolle.
Plenum 2
Die Themen überschnitten sich an den Stationen, so dass auf Wunsch noch zusätzlich die übergreifenden Stationen "Lebenswelten" und "Ehrenamt" hinzugefügt wurden. Da auf Grund der Teilnehmerzahl nicht alle Stationen besetzt werden konnten, wurden nur die Themenbereiche bearbeitet, für die sich Interessenten zeigten und jede/r konnte sich zwei Stationen zum Diskutieren auswählen.
 
Im Anschluss gab es noch eine Brotzeit und beim gemütlichen Beisammensein wurde bereits rege diskutiert und ausgetauscht.
Am Samstagmorgen begannen wir nach einem biblischen Impuls den Einstieg in die Diskussionsrunden unter den Gesichtspunkten:
 
         - Welchen Bedarf gibt es in diesem Bereich?
         - Welche Träume / Ideen habe ich dazu?
         - Welche möglichen Schritte / Personen / Netzwerke gibt es?
 
Es gab regen Austausch in den Gruppen und im großen Saal summte es wie im Bienenstock.
Gruppen 2
Es wurde deutlich,
 
- wie sehr jedem von uns eine zukunftsfähige Kirche vor Ort am Herzen liegt
- was uns Sorge macht
- dass jede/r eigene, zum Teil ganz unterschiedliche Ideen, Anliegen und Prioritäten hat
- was unsere Augen beim Thema zum Leuchten bringt, was uns wertvoll ist
- wie viel gut läuft im Pfarrverband
- wie gut es tut den Blick/Spiegel von "neuen" Pfarrverbandsmitgliedern zu hören
- dass wir uns manchmal an der eigenen Nase fassen müssen
- wo im kleinen oder großen Handlungsbedarf ist
- dass es ganz konkrete Vorschläge gibt, die sofort umsetzbar sind
- dass wir bestehende Netzwerke besser nutzen können
- dass es Träume und Visionen gibt, für das große Ganze
- dass es guttut, seine Gedanken mit anderen zu teilen und dadurch sich der Blickwinkel öffnet oder auch verändert
        
Vorstellung Ergebnisse 2
Nach einer Kaffeepause, in der ebenfalls lebhaft weiter diskutiert wurde, gab es von Markus Grimm noch einen Impuls zum Thema Wertschätzung. Danach stellten die einzelnen Arbeitsgruppen im Plenum ihre Ideen, Träume, Wünsche vor, in den Bereichen:

AK Soziales                
AK Faire Welt                       
AK Öffentlichkeitsarbeit
Lebenswelten                       
AK Bildung                  
AK Liturgie
Ehrenamt
 
Auch im Plenum wurden die Ergebnisse nochmals rege diskutiert, nachgefragt und ergänzt.
Vorstellung Ergebnisse 1
Die gesammelten Werke werden nun weitergegeben in das Seelsorgeteam, in den Pfarrverbandsrat, in die Pfarrgemeinderäte in den Orten und in die Arbeitskreise, in der Hoffnung, dass dort viele der gesammelten Ideen - kleine wie große - aufgenommen werden können. Die Ergebnisse dieses Projektwochenendes werden möglichst zeitnah auf der Homepage erscheinen.
 
Um 13.30 Uhr beendeten wir den Tag mit einem gemeinsamen Segensgebet. Wie beim Sämann gilt es, weiter voll Hoffnung, Vertrauen und Zuversicht im Glauben zu säen und Gott das Seine dazu tun zu lassen, auf dass es zum Segen aller gelinge.
Ergebnisse
Text: Barbara Bibinger
Bilder: Alfred Bayer