Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Prächtige Erinnerung an feierliche Tage

Neues Buch „Mut zum Glauben“ erzählt Kardinalserhebung von Reinhard Marx in Text und Bild nach
Mut zum Glauben
München, 31. Mai 2011. Unter dem Titel „Mut zum Glauben“ ist nun ein Buch erschienen, das die Kardinalserhebung des Erzbischofs von München und Freising, Reinhard Marx, dokumentiert. Der Band erzählt die Ereignisse von der Ernennung durch Papst Benedikt XVI. im Oktober 2010 über das Konsistorium in Rom im November bis hin zur Weihe der Titelkirche San Corbiniano im März 2011 nach. Die Festpredigten des neuen Kardinals sowie Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters sind ebenso im Wortlaut dokumentiert wie zahlreiche Gratulationen und Grußworte, unter anderem die des bayerischen Ministerpräsidenten, Horst Seehofer, oder des Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch.

„Mut zum Glauben“ enthält zudem eine kleine Presseschau, in der das durchweg positive Echo in führenden deutschen Tageszeitungen nachzulesen ist. So hatte etwa die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am 21. Oktober mit Blick auf die schwierigen Ereignisse des Jahres 2010 kommentiert: „Als Münchner Erzbischof wäre Marx der Kardinalspurpur durch Nichtstun sicher gewesen. Künftig wird er ihn nicht wegen, sondern trotz seiner Geradlinigkeit tragen.“ Im ebenfalls in dem Band dokumentierten ersten Interview nach der Kardinalsernennung, das Marx der „Münchner Kirchenzeitung“ gegeben hatte, ist nachzulesen, wann, wie und von wem der künftige Purpurträger über die „große Ehre, dem engsten Berater- und Mitarbeiterstab des Papstes anzugehören“, zuerst informiert wurde.

Das Buch richtet sich sowohl an Leser, die im Detail nachlesen wollen, wie auch an jene, die nur blättern und die prächtigen Bilder aus Rom, Freising und München noch einmal an sich vorbeiziehen lassen wollen.

„Sich an Schönes erinnern, gibt Mut und Kraft, die alltäglichen Herausforderungen anzunehmen“, stellt denn auch der Herausgeber des Bandes, Generalvikar Peter Beer, in seinem Geleitwort fest: „Sich an gemeinsame Erlebnisse zu erinnern, vergegenwärtigt, dass niemand in seinem Dienst alleine steht. Mögen unser Gebet und die Verbundenheit, die Reinhard Kardinal Marx und wir mit ihm in diesen festlichen Tagen erlebt haben, uns alle weiterhin im Dienst für die Menschen in unserem Erzbistum und die Weltkirche stärken!“ (kel)

Hinweis: „Mut zum Glauben“ erscheint im Verlag Sankt Michaelsbund, München, umfasst 136 Seiten und ist zu einem Preis von 9,95 Euro im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-939905-89-9).