Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Karikaturen-Ausstellung zu Klimawandel und Armut

Hilfswerk Misereor bietet überraschende Zugänge zu globalen Herausforderungen
Karikaturenausstellung "Glänzende Aussichten"
München, 2. März 2018. Noch bis Freitag, 9. März, ist in der ehemaligen Karmeliterkirche in München (Karmeliterstraße 1) die Ausstellung „Glänzende Aussichten“ zu sehen. 99 Karikaturen thematisieren Herausforderungen wie den Klimawandel, Armut und Hunger oder die Verletzung von Menschenrechten, beleuchten die globalen Auswirkungen des individuellen Lebensstils und machen auf Widersprüche im persönlichen, gesellschaftlichen und politischen Handeln aufmerksam.
 
Die Ausstellung wird vom Bischöflichen Hilfswerk Misereor und der Erzdiözese München und Freising gezeigt. Sie will überraschende Zugänge zu globalen Herausforderungen eröffnen und greift Anliegen und  Themen auf, denen sich Misereor in seiner täglichen Arbeit widmet. Die Ausstellung ist Teil der diesjährigen Fastenaktion des Hilfswerks unter dem Motto „Heute schon die Welt verändert?“, die am ersten Fastensonntag mit einem Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom eröffnet wurde.
 
Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Führungen können unter Tel. 089/598279 oder per Mail an margot.rodriguez@misereor.de vereinbart werden. (gob)
 
Hinweis zum Foto: Abdruck im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Ausstellung, Bildnachweis „Bischöfliches Hilfswerk Misereor“.