Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Freiwilliges Soziales Jahr – mehr als Überbrückung Jugendliche engagieren sich freiwillig für Bedürftige

Jung? Neugierig? Engagiert? Dann ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) vielleicht das Richtige! Zwölf Monate freiwilliger Dienst stärken das Selbstbewusstsein und lassen berufliche Entscheidungen reifen. Bei einem FSJ geht es darum, die Kompetenzen der Jugendlichen zu stärken und ihnen erste intensive Arbeitserfahrung zu ermöglichen. Nachhören lässt sich dies ab sofort im aktuellen BDKJ #jugendraum podcast beim „FSJ-Talk“ mit zwei engagierten Freiwillige.
FSJ Einsatz Krankenhaus
FSJ-Einsatz im Krankenhaus (Foto: EJA)
Das FSJ ist für die Teilnehmenden der erste berufliche Schritt in den sozialen und karitativen Arbeitsmarkt. Rund 70 Prozent streben im Anschluss an ihr FSJ eine Qualifizierung als Erzieher/-in, Pfleger/-in oder Sozialarbeiter/-in an. Andere nutzen dieses Brückenjahr zwischen Schule und Ausbildung, um den Arbeitsalltag zu erproben. Kontaktfreude, Geduld und Selbstbewusstsein werden von vielen Freiwilligen nach ihrem einjährigen Dienst als neu hinzugewonnene Fähigkeiten bezeichnet.

Einsatz in katholischen Einrichtungen

Zwei Drittel der FSJ-Einsatzstellen im Erzbistum München und Freising sind Einrichtungen in katholischer Trägerschaft. Dazu gehören beispielsweise Kindertagesstätten, Jugendtreffs und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Zudem sind rund 30 Prozent der FSJ-Bewerber/-innen Ehrenamtliche aus den katholischen Jugendverbänden in der Erzdiözese. Vermittelt, begleitet und beraten werden die Freiwilligen von einer Trägergemeinschaft aus dem BDKJ München und Freising und dem Caritas Diözesanverband der Erzdiözese München und Freising e.V. 
 
Derzeit läuft die Bewerbungsphase für das FSJ-Jahr 2019/2020, das am 1. September dieses Jahres startet. Von den verfügbaren 100 Stellen, sind nur noch wenige Plätze frei. Wer sich also noch bewerben möchte, erfährt alles zum Bewerbungsverfahren unter fsj-münchen.de und bdkj.org/themen/freiwilligendienste.

Öffentlichkeitsreferat
im Erzbischöflichen Jugendamt
Preysingstraße 93
81667 München
Telefon: 089-48092-2140
Fax: 089-48092-2319
pressestelle(at)bdkj.org
weitere Mailadresse: choffmann@eja-muenchen.de

zur Homepage