Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Zu einer friedlicheren Welt beitragen 36. Internationale Jugendbegegnung Dachau

Logo Internationale Jugendbegegnung Dachau
Logo der Internationalen Jugendbegegnung Dachau
Rund 100 Teilnehmende aus über 20 Ländern werden zur 36. Internationalen Jugendbegegnung Dachau (IJB) vom 28. Juli bis 10. August 2018 kommen. Bei Workshops und Exkursionen beschäftigen sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 26 Jahren mit historischen und gegenwärtigen Formen von Nationalismus, Ausgrenzung und Diskriminierung von Minderheiten. Es wird aber auch gemeinsam gefeiert. Anlass dazu gibt 2018 auch das Jubiläum des Veranstaltungsorts, denn das Jugendgästehaus Dachau (Roßwachtstraße 15, 85221 Dachau) – heute Max Mannheimer Haus genannt – feiert sein 20-jähriges Bestehen.

Einen Eindruck von der IJB bekommen Interessierte bei folgenden öffentlichen Veranstaltungen: Tag der offenen Tür und Fest der Begegnung im Max Mannheimer Haus (4. August, 15.30 Uhr) sowie Gebet der Begegnung (5. August, 13.30 Uhr). Zusätzlich gibt es die Möglichkeit mit Überlebenden der NS-Gräuel und Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen beim Zeitzeugencafé (5. August, ab 15 Uhr). Alle diese Veranstaltungen sind kostenfrei und finden im Max Mannheimer Haus statt.
Veranstaltung mit jungen Menschen bei der Internationalen Jugendbegegnung Dachau
(Bild: EJA)
junge Menschen bei IJ Dachau
(Bild: EJA)
Öffentlichkeitsreferat
im Erzbischöflichen Jugendamt
Preysingstraße 93
81667 München
Telefon: 089-48092-2140
Fax: 089-48092-2319
pressestelle(at)bdkj.org
weitere Mailadresse: choffmann@eja-muenchen.de

zur Homepage

Hintergrund

Träger der IJB sind: Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Erzdiözese München und Freising, Förderverein für Internationale Jugendbegegnung  und Gedenkstättenarbeit in Dachau e.V. und der Kreisjugendring Dachau. Geplant, organisiert und durchgeführt wird die IJB von einem international zusammengesetzten, jungen, ehrenamtlichen Team.