Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Der Fachbereich Ökumene Begegnung und Dialog mit Partnern der innerchristlichen Ökumene

Kardinl Marx im Gespräch mit Landesbischof Bedford-Strohm
Zeichen gelebter Ökumene: Der Münchener Kardinal Reinhard Marx und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Heinrich Bedford-Strohm beim bundesweiten Auftakt der „Woche für das Leben“ 2012 in Freising. Seit dem 11. November 2014 ist Bedford-Strohm Ratsvorsitzender der EKD.
Der Fachbereich Ökumene fördert Begegnung, Dialog und Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Partnern der innerchristlichen Ökumene. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn insbesondere mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sowie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Mit seiner Arbeit unterstützt der Fachbereich die ökumenischen Kontakte und Initiativen auf allen Ebenen des Erzbistums.

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Münchner Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen

Mit einem zentralen ökumenischen Gottesdienst begehen Münchner Christen aller Konfessionen am Dienstag, 22. Januar 2019, um 19 Uhr in der St. Matthäuskirche in München die Gebetswoche für die Einheit der Christen. Die Predigt hält der römisch-katholische Erzbischof Kardinal Reinhard Marx, der den Gottesdienst gemeinsam mit dem evangelisch-lutherischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, dem rumänisch-orthodoxen Bischof Sofian von Kronstadt und der Majorin Dr. Constanze Pfund (Heilsarmee) leitet.
Die weltweite Gebetswoche für die Einheit der Christen von Donnerstag, 18. Januar, bis Donnerstag, 25. Januar, begehen Christen aller Konfessionen mit zahlreichen Gottesdiensten und Begegnungen. Kirchen in Indonesien haben die Texte für die Gebetswoche 2019  unter dem Thema “Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen (Dtn / 5 Mose 16,11-20)“ erarbeitet.
 
weiter sehen

"Weiter-Sehen" - Reformationsgedenken

2017 jährt sich der Beginn der Reformation zum 500. Mal. Das Erzbistum München und Freising lädt die Gläubigen ein, dieses Ereignis unter dem Motto "Weiter-Sehen" ökumenisch zu gestalten. Informationen und Mitmachmöglichkeiten unter www.2017-weiter-sehen.de
Freiraum
Wagen Sie ein Experiment und erproben Sie neue Wege! Lassen Sie sich auf einen kreativen Prozess ein und gestalten Sie ihren persönlichen Weiter-Sehen Freiraum! Machen Sie erfahrbar, was für Sie die Kraft und Relevanz des Glaubens ausmacht. Wir unterstützen Sie dabei.
Anmeldung zum WEITER-SEHEN Freiraum Newsletter

Spurenleger Logo

Projekt "Spurenleger"

Das Projekt "Spurenleger. Gemeinsam. Freiräume. Entdecken" ermöglicht es pastoralen Mitarbeitern, innovative, ökumenische Projekte zu entdecken und die dort gewonnenen Erkenntnisse für die eigene Praxis fruchtbar zu machen. www.facebook.com/ProjektSpurenleger/


Mitglieder der XII. Diözesankommission für Ökumene

Diözesankommission für Ökumene

Die Diözesankommission für Ökumene berät - gemäß den Richtlinien des Ökumenischen Direktoriums - den Erzbischof in ökumenischen Fragestellungen, setzt dessen Beschlüsse in die Praxis um und fördert das Anliegen der Ökumene. Die Mitglieder der XII. Diözesankommission für Ökumene;

Inspirationen

Hoffnungsvolle und ermutigende Äußerungen von Kirchenvertretern zum Thema Ökumene

Mehr...

Bilder und Töne

Ein Rückblick auf wichtige ökumenische Veranstaltungen und Gottesdienste im Erzbistum - in Fotos, Videos und Audio-Dateien

Mehr...