Der Fachbereich Ökumene Begegnung und Dialog mit Partnern der innerchristlichen Ökumene

Kardinl Marx im Gespräch mit Landesbischof Bedford-Strohm
Zeichen gelebter Ökumene: Der Münchener Kardinal Reinhard Marx und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Heinrich Bedford-Strohm beim bundesweiten Auftakt der „Woche für das Leben“ 2012 in Freising. Seit dem 11. November 2014 ist Bedford-Strohm Ratsvorsitzender der EKD.
Der Fachbereich Ökumene fördert Begegnung, Dialog und Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Partnern der innerchristlichen Ökumene. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn insbesondere mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sowie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Mit seiner Arbeit unterstützt der Fachbereich die ökumenischen Kontakte und Initiativen auf allen Ebenen des Erzbistums.
 

Was gibt halt?
Grafik: Matthias Weinzierl
WAS GIBT HALT?
www.was-gibt-halt.de

Was gibt Halt, was bröckelt und was will sich gerade wandeln? Was davon lohnt sich zu teilen und wie können wir uns gegenseitig stärken?
Das sind Fragen, die sich gerade wohl die allermeisten in der einen oder anderen Form stellen. Wir wollen Sie als Chance für die Ökumene begreifen!
Denn diese Fragen bewegen Christen in allen Kirchen und Gemeinschaften. Keiner halt wohl eine solche Zeit schon einmal erlebt und jeder sucht nach seinen Antworten.
Wir wollen deshalb über die Vielfalt der Kirchen hinweg einladen zu erzählen, zu zuhören und sich dadurch gegenseitig zu stärken.
Im Mittelpunkt immer die eine Frage: Was gibt Halt?
Mehr Informationen .......
ERSTER REISEABSCHNITT
Das gibt mir Halt. Spirituelle Impulse aus der Vielfalt der ÖKUMENE am 20.02.2021 mit Abouna Deoscoros El-Antony von der Koptisch-Orthodoxen Kirche
28.02.2021 mit Dekanin Dagmar Häfner-Becker von der evangelisch-lutherischen Kirche in Rosenheim

Gebetswoche für die Einheit der Christen
Grafik: ACK-Deutschland, www.gebetswoche.de
Gottesdienst zur Gebetswoche am 21.01.2021 auf Pfingsten 2021 verschoben
Landesbischof, Kardinal und rumänisch-orthodoxer Bischof bitten in Video für Einheit der Christen
 
Aufgrund der aktuellen Corona-Infektionslage haben sich die Verantwortlichen der beiden großen Kirchen darauf verständigt, den zentralen Gottesdienst im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen in diesem Jahr am Pfingstsamstag, 22. Mai 2021, zu feiern. Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Kardinal Reinhard Marx und der rumänisch-orthodoxe Bischof Sofian von Kronstadt wendeten sich in einem gemeinsamen Video an die Gläubigen und laden zum Gebet ein. Das Video ist ab Donnerstag, 21. Januar 2021, um 19 Uhr unter Ev.-Luth. Kirche in Bayern Video für die Einheit der Christen am 21.01.2021 abzurufen. An diesem Termin hätte der Gottesdienst stattgefunden.
Alle Gläubigen waren eingeladen das Gebet der Schwestern von Grandchamp mitzubeten:
Bete und arbeite dafür,
dass sein Reich komme.
Lass in deinem Tag Arbeit und Ruhe von Gottes Wort belebt werden.
Bewahre in allem innere Stille,
um in Christus zu bleiben.
Lass dich durchdringen vom Geist der Seligpreisungen:
Freude, Einfachheit, Barmherzigkeit.
 
Mit der Feier des Gottesdienstes an Pfingsten nehmen die christlichen Kirchen in München eine weltweite ökumenische Tradition auf. Im globalen Kontext wird die Gebetswoche neben der Woche vom 18. bis 25. Januar 2021 an vielen Orten auch in der Woche vor Pfingsten gefeiert. Die weltweite Gebetswoche für die Einheit der Christen ist eine der ältesten ökumenischen Initiativen. Seit über 100 Jahren zeigen Christen aller Konfessionen mit zahlreichen Gottesdiensten und gemeinsamen Initiativen ihre Verbundenheit und ihr gemeinsames Eintreten für Versöhnung und Dialog. Der internationale liturgische Entwurf wurde in diesem Jahr von der monastischen Gemeinschaft in Grandchamp (Schweiz) erarbeitet und steht unter dem Leitwort „Bleibt in meiner Liebe und ihr werdet reiche Frucht bringen“ aus dem Johannesevangelium.

Darüber hinaus bestand die Möglichkeit am 24. Januar 2021 um 17 Uhr den zentralen Gottesdienst der ACK-Deutschland in der Petrikirche in Hamburg per Live-Stream mitzufeiern: Zentraler Gottesdienst der ACK-Deutschland am 24.01.2021


 
kumenischer Gottesdienst 24.12.2020 Fürchtet Euch nicht
Foto: EOM
Weihnachten unter Corona-Bedingungen –
so ökumenisch wie noch nie

Weihnachten 2020 war anders. Nicht nur, weil wegen der Corona Pandemie so vieles nicht möglich war, sondern auch, weil sich in dieser Situation an vielen Orten die Christen für die Feier dieses Festes über alle Konfessionsgrenzen hinweg zusammengeschlossen haben. Vielleicht nie zuvor gab es ein so ökumenisch gefeiertes Weihnachtsfest wie im Jahr 2020.
Einen besonderen Akzent setzte dabei der Ökumenische Gottesdienst mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, sowie Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in München am Heiligen Abend.
Video: Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst "Fürchtet Euch nicht!" am 24.12.2020, 16:00 Uhr
in der Jugendkirche „Vom Guten Hirten“, München-Haidhausen.
Mehr Informationen ...

Bildergalerie:
Fotos: EOM H. Steffens

"Zeigt Euch"
Foto: EOM
Wie ging eigentlich Weihnachten im Jahr 2020?
Eine inspirierend praktische Werkstatt fand als Online-Seminar über „zoom“ statt. (Kursgebühr 25,00 €). Ein Einstieg war jederzeit möglich.
1. Teil: Dienstag, 13.10.2020
2. Teil: Freitag, 13.11.2020, 15:00-20:00 Uhr
3. Teil: Dienstag, 01.12.2020, 19:30-21:00 Uhr

Die drängende Frage für viele Gemeinde hieß: Wie kann Weihnachten unter Corona-Bedingungen gefeiert werden? Sicher war: Mit den bisherigen Konzepten geht es nicht. Es brauchte andere und neue Wege, um die Weihnachtsbotschaft zu den Menschen zu bringen. Doch wie konnte das gelingen? In drei Schritten haben wir uns dieser Frage gestell und Sie bei der Ausarbeitung konkreter Angebote für Ihre Gemeinde begleitet. Im ersten Teil beschäftigten wir uns mit der Frage: In welchem Rahmen feiern wir im Jahr 2020? Was sind die Fragen der Menschen? Was sind die Antworten, die Weihnachten darauf geben kann? Und welche Orte oder Formate sind dafür geeignet? Sie sammelten erste Ideen. Im zweiten Schritt gingen Sie im Team einen Tag lang gemeinsam in die konkrete Ideenfindung und Gestaltung. Wir begleiteten und unterstützten Sie. Als Grundlage und Inspiration diente das Ökumenische Projektmanagement-Tool „Zeigt Euch!“. Beim dritten und letzten Treffen stellten Sie Ihr Projekt den anderen Teams vor und hatten noch einmal die Gelegenheit, sich im kollegialen Coaching gegenseitig zu unterstützen.

In Kooperation mit der Domberg-Akademie.
Mit Dr. Florian Schuppe und Dr. Claudia Pfrang, Impulse von Konstantin Bischoff (Himmel über Neuhausen) und Michael Schmidt (studio komplementaer). Flyer

Pilgern 08.2020, St. Willibald Jesenwang
Foto: Hötzelsperger
Ökumenisch pilgern. ACK Chiemsee drei Tage gemeinsam auf dem Jakobsweg unterwegs (August 2020)
Bei einem ökumenischen Bärlauch-Pesto-Essen bei Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth von der Evangelisch-Lutherischen Christusgemeinde vor gut einem Jahr entstand der Gedanke, die in Prien ins Leben gerufene Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Chiemsee weiter zu vertiefen. Die Idee war, dass Pfarrer Wackerbarth zusammen mit seinen Kollegen Pfarrer Klaus Hofstetter von den Pfarrverbänden Westliches Chiemseeufer und Bad Endorf und mit Apostel Andreas Sargant (vormals Gemeindevorsteher der Neuapostolischen Gemeinde in Prien) sich eine Woche pilgernd näher austauschen. Eine Woche wurde im voraus in den drei Terminkalendern für den heurigen Sommer geblockt. Aus sieben Tagen wurden zwar nur drei Tage und zwei Übernachtungen – aber dennoch war das Experiment durch und durch gelungen. Mehr Informationen.....

Gebetswoche 22.01.2020
Foto: Klaus D. Wolf
Ökumenischer Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen am Mittwoch, 22.01.2020, um 19:00 Uhr im Dom zu Unserer Lieben Frau in München
Der Gottesdienst wurde geleitet von Erzbischof Reinhard Kardinal Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Bischof Sofian von Kronstadt sowie Bischof Serovpé Isakhanyan von der Armenisch-Apostolischen Kirche.
Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Domorganisten Msgr. H. Leitner und dem armenischen Chor „Shogher“ unter der Leitung von Armine Babayan.

Gottesdienst für die im Mittelmeer Ertrunkenen 14.12.2019
Foto: Thomas Klinger
Samstag, 14.12.2019, 14:00 Uhr, Liebfrauendom München, Ökumenischer Gottesdienst für die Toten im Mittelmeer
Kardinal Reinhard Marx, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Bischof von Aristi Vasilios, Musik: Elie Kayembe (Kongo), Buschra Poles Hanna (Irak), Barbara Pöschl-Edrich (Deutschland), Byzantinischer Kantorenchor
Ab 13 Uhr wurden im Liebfrauendom Namen von Ertrunkenen vorgelesen und ab 11 Uhr fand eine Mahnwache auf dem Frauenplatz statt, von Seenotrettungsvereinen veranstaltet. Mehr Informationen.....

Eröffnung des neuen koptisch-orthodoxen Gemeindezentrums in Berg am Laim
(Foto: Klaus D. Wolf)

Neues koptisch-orthodoxes Gemeindezentrum

Gemeinsam mit Erzpriester Abuna Deuscoros El-Antony (im Bild links) hat Kardinal Reinhard Marx am Samstag, 13. Juli 2019, das neue Gemeindezentrum der koptisch-orthodoxen Christen in München-Berg am Laim eröffnet.
Mehr Informationen.....

"Zeigt Euch"

ZEIGT EUCH! – Eine ökumenische Initiative

Die Ökumene lebt und sie hat mehr Kraft als viele erwartet haben! Das hat das Jahr 2017 eindrucksvoll gezeigt. Nahezu überall stand das Verbindende im Mittelpunkt und Christinnen und Christen aller Konfessionen setzten damit ein Zeichen, dass sie viel mehr eint als trennt. 
An diese Dynamik knüpft die ökumenische Initiative „Zeigt Euch!“ an. Sie lädt dazu ein, neue Schritte in der Ökumene zu gehen und die auch 2017 noch an manchen Stellen spürbare Selbstbezogenheit der Ökumene zu überwinden. Ganz konkret sollen vor Ort in ökumenischen Teams neue solidarische, seelsorgliche und missionarische Projekte gestartet werden. Mehr Informationen...
Kontakt: oekumene@eomuc.de
[Flyer | Impuls.PDF]

weiter sehen

"Weiter-Sehen" - Reformationsgedenken

2017 jährte sich der Beginn der Reformation zum 500. Mal. Im Erzbistum München und Freising luden wir mit dem Projekt Weiter-Sehen dazu ein, dieses Ereignis ökumenisch zu gestalten. Wir ermunterten, die Chance dieses Ereignisses zu nutzen, um – wie Martin Luther in seiner Zeit – den Glauben auch heute lebendig werden zu lassen!
Alle Informationen unter www.2017-weiter-sehen.de

Spurenleger Logo

Projekt "Spurenleger"

Das Projekt "Spurenleger. Gemeinsam. Freiräume. Entdecken" ermöglicht es pastoralen Mitarbeitern, innovative, ökumenische Projekte zu entdecken und die dort gewonnenen Erkenntnisse für die eigene Praxis fruchtbar zu machen.
Alle Informationen unter www.facebook.com/ProjektSpurenleger/

Veranstaltungen
Ein Rückblick auf wichtige ökumenische
Veranstaltungen und Gottesdienste im
Erzbistum - in Fotos, Videos und Audio-Dateien

Mehr...

Diözesankommission für Ökumene
Die Mitglieder der XII. Diözesankommission für Ökumene

Mehr...

Inspirationen
Hoffnungsvolle und ermutigende Äußerungen von Kirchenvertretern zum Thema Ökumene

Mehr...