Pressemitteilungen

Logo Diözesanrat

Fachgespräch: Rolle der Kirche in der Integration

Mit der Rolle der Kirche bei der Integration von Flüchtlingen befasst sich ein Fachgespräch des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese München und Freising am Dienstag, 27. Juni, um 19 Uhr im Pater-Rupert-Mayer-Haus in München (Lämmerstraße 3). Martin Lauterbach, Leiter der Arbeitsgruppe Grundsatzfragen der Integration und Integrationsaufgaben im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, hält einen Vortrag zum Thema „Integration als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“.

Finanzbericht 2016, Titel

Erzbistum legt Jahresabschluss 2016 und Haushalt 2017 vor

Das Erzbistum München und Freising hat seinen Jahresabschluss und Lagebericht 2016, den Haushalt 2017 sowie Jahresabschlüsse, Lageberichte und Haushalte weiterer wichtiger Rechtsträger im Erzbistum vorgelegt. Nach der im Vorjahr abgeschlossenen freiwilligen Umstellung von der Kameralistik auf eine den Vorgaben des Handelsgesetzbuches (HGB) entsprechende doppische Rechnungslegung und der damit erreichten größeren Transparenz über die Verwendung finanzieller Ressourcen liegt der Schwerpunkt nun auf einer Fortentwicklung der strategischen Jahresplanung. Ziel bleibt, kirchliche Handlungsspielräume in einem sich verändernden gesellschaftlichen Umfeld nicht nur zu behalten, sondern flexibel gestalten zu können sowie stabil und zuverlässig in der Gesellschaft präsent zu bleiben.

Priesterweihe 2017

Kardinal Marx weiht sieben neue Priester

Bei einem feierlichen Gottesdienst am Samstag, 1. Juli, um 9 Uhr im Freisinger Mariendom spendet der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, sieben Diakonen das Sakrament der Priesterweihe. Sein Amtsvorgänger Kardinal Friedrich Wetter und die für die drei Seelsorgsregionen der Erzdiözese zuständigen Bischofsvikare, Weihbischof Wolfgang Bischof (Süd), Weihbischof Bernhard Haßlberger (Nord) und Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg (München), nehmen daran teil.

Festliche Gottesdienste zur Landshuter Hochzeit

Anlässlich der Festspiele zur historischen Landshuter Fürstenhochzeit feiern mehrere internationale Bischöfe in der Stiftsbasilika St. Martin vom 2. bis zum 23. Juli jeweils an den Sonntagen um 10 Uhr festliche Gottesdienste. Am kommenden Sonntag, 2. Juli, zelebriert der deutsche Kurienbischof Josef Clemens, ehemaliger Sekretär des Päpstlichen Laienrates, ein Pontifikalamt.

Angebot für verwitwete ältere Menschen

„Zusammen ist man weniger allein“ ist ein neues Angebot der Seniorenseelsorge im Dekanat Mühldorf überschrieben, das sich an verwitwete ältere Menschen richtet. Auftakt ist am Montag, 3. Juli, ab 14.30 Uhr im Erkerzimmer des Stifts St. Veit in Neumarkt-St. Veit.

Bildungsangebot KDH

„Gott neu denken“ in sechs Modulen

Im Diskurs mit den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaften will eine Vorlesungsreihe mit anschließender Diskussion im Kardinal-Döpfner-Haus am Freisinger Domberg und anderen Orten zu einer intellektuellen Auseinandersetzung mit dem Gottesbild anregen und dieses weiterentwickeln. Am Freitag, 7. Juli, ab 19 Uhr geht der Soziologe und Sozialphilosoph Hans Joas „Erfahrungen der Selbsttranszendenz und dem Heiligen“ nach. Am Samstag, 8. Juli, ab 10 Uhr geht es zunächst um „Gott, Menschheit, Transzendenz. Das prophetische Zeitalter“ und ab 13.30 Uhr um die Kirche und andere Sozialformen des Christentums. „Wahrnehmungen eines Journalisten“ zu Kirche, Macht und Gott mit Matthias Drobinski beschließen am Mittwoch, 12. Juli, ab 19 Uhr die Veranstaltungsreihe.

Marx: „Gottes- und Nächstenliebe gehören zusammen“

Kardinal Reinhard Marx hat die zentrale Rolle der Caritas im Wirken der Kirche gewürdigt. „Niemand zweifelt daran, dass Caritas ein Erkennungszeichen dafür ist, was Christsein bedeutet“, sagte der Erzbischof von München und Freising beim Festgottesdienst zum 100-jährigen Bestehen des Landes-Caritasverbandes Bayern am Mittwoch, 21. Juni, in der Pfarrkirche St. Johann Baptist in München-Haidhausen.

Kardinal Marx würdigt verstorbenen Bundeskanzler a. D. Helmut Kohl

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat den verstorbenen Bundeskanzler a. D. der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Helmut Kohl, als Persönlichkeit mit historischem Weitblick gewürdigt. Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz sprach Kardinal Marx der Witwe des Verstorbenen seine Anteilnahme aus. Mit dem Tod von Helmut Kohl gehe eine Ära zu Ende, schreibt Kardinal Marx in einer Kondolenz.

Gästebrief 2017

Gästebrief lädt zu Gottesdiensten und Pilgerwegen

Mit dem Gästebrief 2017 lädt das Erzbistum München und Freising zu Sonntagsgottesdiensten in rund 1.000 Orten und etwa 400 Berggottesdiensten in den Sommermonaten ein. Die 56-seitige Broschüre, die sich vor allem an Urlauber und Ausflügler richtet, verzeichnet auch Sonntagsgottesdienste in rund 20 Sprachen in München sowie Beratungsangebote. Inhaltlich befasst sich der reich bebilderte Gästebrief mit der Thematik „Salz“, geleitet vom biblischen Wort „Ihr seid das Salz der Erde“ (Mt 5,13). Anlässlich des 100. Jahrestags der Einführung des Festtages der Patrona Bavariae (Schutzfrau Bayerns) findet sich im diesjährigen Gästebrief außerdem ein Gebet, das Kardinal Joseph Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI., bei seinem Abschied vom Erzbistum München und Freising 1982 an der Mariensäule auf dem Münchner Marienplatz gebetet hat.

„Städte zu Orten wirklichen menschlichen Lebens machen“

Angesichts des weltweiten Wachstums von Städten hat Kardinal Reinhard Marx dazu aufgerufen, urbane Räume zu „Orten wirklichen menschlichen Lebens“ zu machen. Fragen etwa des Wohnraums für Familien, der Arbeit oder des Verkehrs in der Stadt seien auch Fragen für die Kirche, so der Erzbischof von München und Freising am Sonntag, 18. Juni, im Münchner Liebfrauendom beim Festgottesdienst zu Ehren des Heiligen Benno, Bischof von Meißen im elften Jahrhundert und Patron der Landeshauptstadt München.

Interkulturelle Woche 2017

„Vielfalt verbindet.“

Mit einem Gemeinsamen Wort der Kirchen laden der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos, zur 42. Interkulturellen Woche ein. Sie findet vom 24. bis 30. September 2017 statt und steht unter dem Leitthema „Vielfalt verbindet.“. Deutschlandweit sind mehr als 5.000 Veranstaltungen an über 500 Orten geplant.

Kardinal Marx: „In der Taufe sind wir eins“

Kardinal Reinhard Marx hat in seiner Predigt zum Fronleichnamsfest die Gläubigen dazu aufgerufen, die Einheit der Christen weiter voranzutreiben und als getaufte Christen gemeinsam Zeugnis für den Glauben abzulegen. „Wichtig ist, was gemeinsam ist: das Zeugnis des auferstandenen Herrn Jesus Christus“, sagte der Erzbischof von München und Freising, der auch Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz ist, am Donnerstag, 15. Juni, auf dem Marienplatz in München. „In der Taufe sind wir eins.“ Marx betonte: „Katholisch sein bedeutet nicht, gegen andere zu sein, sondern es bedeutet, die Fülle des Glaubens bezeugen zu wollen.“ Gerade am Fest Fronleichnam gelte es deutlich zu machen: „Wir streben die Einheit aller Christen an.“

Ehepaarsegnung

Kardinal Marx segnet Ehepaare in Freising

Alle Ehepaare und besonders jene, die in diesem Jahr ein Ehejubiläum feiern, lädt Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, zu einem Festgottesdienst mit Segnung der Ehepaare und anschließendem Begegnungsprogramm am Sonntag, 8. Oktober, auf dem Freisinger Domberg ein. Das Ehepaarfest wurde in den vergangenen Jahren jeweils von mehr als 600 Paaren besucht. Es steht auch in diesem Jahr unter dem Motto „Einander anvertraut – Danken für viele Ehejahre“. Zum Auftakt feiert Kardinal Marx um 10.30 Uhr im Freisinger Mariendom den Dank- und Segensgottesdienst mit den Eheleuten.

Märtyrer von Dachau waren „Lichtstrahlen in einer dunklen Zeit“

Als „Lichtstrahlen in einer dunklen Zeit“ hat Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg die Seligen Märtyrer von Dachau gewürdigt, derer am Montag, 12. Juni, erstmals mit einem neu eingeführten Gedenktag im Erzbistum München und Freising gedacht wurde. Anlässlich der offiziellen Aufnahme des Gedenktags in den Liturgischen Kalender feierte Stolberg am Abend einen Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom.

Stellenwechsel leitender Priester im Erzbistum

In den kommenden Monaten werden im Erzbistum München und Freising einige Leitungsstellen von Seelsorgeeinheiten neu besetzt.

  • 1
  • 2