Pressemitteilungen

Ausstellung Klausur in Kloster Beuerberg

Erntedank und Kirchweih im Kloster Beuerberg

Zu Entdeckungstouren für Groß und Klein lädt das Kloster Beuerberg zum Abschluss der Ausstellung „Klausur – vom Leben im Kloster“ ein, die noch bis Sonntag, 16. Oktober, im ehemaligen Salesianerinnenkloster Beuerberg im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen zu sehen ist. Beim großen Familiensonntag anlässlich des Erntedankfestes am Sonntag, 2. Oktober, von 12 bis 18 Uhr können die Besucher Erntedank-Brote backen, Salben und Lavendelsäckchen herstellen, Bilderbuchgeschichten schreiben oder sich beim Improvisations- und Erzähltheater unterhalten lassen.

Oliver Grießl, Markus Paulke

Kardinal Marx weiht zwei Männer zu Diakonen

Einen Realschullehrer und einen Hospizkrankenpfleger im Hospizbereich weiht Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising am Samstag, 1. Oktober, zu Diakonen. Das Leitwort des feierlichen Gottesdienstes um 9 Uhr im Münchner Liebfrauendom lautet: „Wenn ich alle Glaubenskraft besäße und Berge damit versetzen könnte, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich nichts“ (1 Kor 13,2). Einer der Weihekandidaten wird hauptberuflich als Diakon arbeiten, der andere zusätzlich zu seinem Beruf.

Rosenkranzmonat Oktober

Im Monat Oktober wird in der katholischen Kirche das Rosenkranzgebet, das die Gottesmutter Maria in den Mittelpunkt stellt, besonders gepflegt. In zahlreichen Gemeinden kommen die Gläubigen regelmäßig zu gemeinsamen Rosenkranzandachten zusammen. Auch an der Mariensäule auf dem Münchner Marienplatz wird traditionell der Oktoberrosenkranz gefeiert: Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, betet am Donnerstag, 13. Oktober, um 19 Uhr den „Glorreichen Rosenkranz" an der Mariensäule auf dem Marienplatz, bei ungünstiger Witterung im Liebfrauendom. Zudem betet Kardinal Marx am Samstag, 1. Oktober, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter in der Münchner Altstadt den Güldenen Rosenkranz.

Ehepaarsegnung

1260 Anmeldungen für Ehepaar-Segnung in Freising

Danken für viele Ehejahre wollen rund 630 Paare am Sonntag, 2. Oktober, beim traditionellen Ehepaarfest auf dem Freisinger Domberg. Nach einem Festgottesdienst um 10.30 Uhr mit Segnung der Ehepaare mit Kardinal Reinhard Marx sind die Eheleute und etwaige Begleitpersonen ab 12.30 Uhr zu einem Imbiss und einer Begegnung eingeladen. Dabei spielt das Ensemble Pitu Pati „bayerische Weltmusik“.

Gottesdienst der Nationen

„Gottesdienst der Nationen“ mit Bischofsvikar zu Stolberg

Im Münchner Liebfrauendom findet am Sonntag, 2. Oktober, um 17.30 Uhr der traditionelle „Gottesdienst der Nationen“ statt. Gemeinsam mit Priestern verschiedener Muttersprachen feiert Bischofsvikar Rupert Graf zu Stolberg, zuständig für die Seelsorgsregion München der Erzdiözese München und Freising, die feierliche Messe, in der besonders für Flüchtlinge und Verfolgte gebetet wird. An dem Gottesdienst nehmen auch viele Gläubige aus den muttersprachigen Gemeinden des Erzbistums teil, die Gottesdienste, Seelsorge und Gemeindeaktivitäten in fast 20 Sprachen anbieten.

Jahr der Barmherzigkeit

Alois Glück, Kardinal Marx und Annette Schavan in Herz Jesu

Die Veranstaltungsreihe zum Thema Barmherzigkeit in der Münchner Herz-Jesu-Kirche geht in das zweite Halbjahr. Den Auftakt bildet am Sonntag, 2. Oktober, ein Abend mit Alois Glück, ehemaliger Präsident des bayerischen Landtags und ehemaliger Präsident des Zentralkomitees der Katholiken. Glück spricht zum Thema „Barmherzigkeit – die Schwachen wecken unsere besten Kräfte“, Matthias Ambrosius von den Münchner Philharmonikern begleitet den Abend auf der Klarinette.

"Wir trauern um einen Brückenbauer für den Frieden im Nahen Osten"

Kardinal Reinhard Marx zum Tod von Israels ehemaligem Präsdenten und Friedensnobelpreisträger Shimon Peres

Umfrage Webansicht

Erzbistum ruft Gläubige zu Umfrage über Seelsorge auf

Die Teilnahmefrist der Umfrage über die Seelsorge im Erzbistum München und Freising ist verlängert worden: Noch bis Ende September statt ursprünglich bis Ende Juli können sich Gläubige an der Studie beteiligen. Zum Mitmachen aufgerufen sind alle Gemeindemitglieder und alle, die schon einmal Angebote der Seelsorge in den Pfarreien und Pfarrverbänden genutzt haben. Die Online-Umfrage ist unter www.umfrage-erzdiözese-münchen-freising.de erreichbar.

„Europa bleibt für uns ein großes Geschenk. Es ist eine errungene, eine erkämpfte Zivilisation.“

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat vor der prekären Situation gewarnt, die sich an den europäischen Grenzen entwickelt. Bei allen Konflikten und Problemen sei Europa aber auf die Zukunft ausgerichtet: „Europa bleibt für uns ein Geschenk. Es ist eine errungene, eine erkämpfte Zivilisation“, sagte Kardinal Marx aus Anlass des St. Michael-Jahresempfangs am Dienstagabend, 27. September 2016, in Berlin.

Katholikenrat der Region München

Pater-Rupert-Mayer-Medaille für Obdachlosenhilfe St. Bonifaz

Die Obdachlosenhilfe St. Bonifaz wird mit der Pater-Rupert-Mayer-Medaille 2016 des Katholikenrats der Region München ausgezeichnet. Im Rahmen des Jahresempfangs des Katholikenrats am Dienstag, 4. Oktober, wird die Ehrung an die Organisation verliehen, in der sich auch zahlreiche Ehrenamtliche engagieren. „Einheimischen und zugewanderten Hilfesuchenden gleichermaßen“ gelte ihr „beispielgebender Einsatz“, so die Vorsitzende des Katholikenrats, Johanna Rumschöttel.

Erzdiözese hilft bei Wiederaufbau in Ecuador nach Erdbeben

Mit rund 600.000 Euro unterstützt die Erzdiözese München und Freising den Wiederaufbau in ihrem südamerikanischen Partnerland Ecuador, das im April 2016 von einem schweren Erdbeben betroffen war. Der überwiegende Teil des Geldes soll in konkrete Bauprojekte wie Kirche, Pfarrzentren, Schulen und Krankenhäuser fließen.

Diözesangeschichte von Frühmittelalter bis 21. Jahrhundert

Vom Freisinger Frühmittelalter bis zu den digitalen Informationsmöglichkeiten des 21. Jahrhunderts reichen die Veranstaltungen, die der Verein für Diözesangeschichte von München und Freising im Jahr 2016 anbietet. Ferdinand Kramer, Professor für Bayerische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, beleuchtet am Dienstag, 25. Oktober, die Positionen Bayerns und Spaniens angesichts der Herausforderung der Reformation.

LABORARIUM

Installationen, Musik und Tanz in St. Rupert München

Zu einer künstlerischen Auseinandersetzung mit spirituellen Themen lädt die interaktive Veranstaltungsreihe LABORARIUM in der Kirche St. Rupert München, Gollierplatz 1, ein. Am Samstag, 8. Oktober, um 18.30 Uhr veranstaltet der ehemalige Tänzer, Choreograf und Workshopleiter des Bayerischen Staatsballetts, Peter Jolesch, einen Tanz- und Bewegungsworkshop zum Thema „Begegnung“.

Mutter Teresa Plakat

Gottesdienst mit Kardinal Wetter und Mutter-Teresa-Schwestern

Kardinal Friedrich Wetter, emeritierter Erzbischof von München und Freising, feiert am Sonntag, 9. Oktober, um 10.30 Uhr einen Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Margaret (Margaretenplatz 1) zum 25. Jahrestag der Niederlassung der Missionarinnen der Nächstenliebe in München-Sendling. Die Schwestern der Ordensgemeinschaft, die von der kürzlich heiliggesprochenen Mutter Teresa gegründet wurde, kümmern sich dort besonders um Obdachlose und andere Bedürftige. Kardinal Wetter hatte sich im Jahr 1990 mit der Bitte um die Gründung einer Münchner Niederlassung an Mutter Teresa gewandt und nach wenigen Wochen deren Zusage erhalten.

Video Judith Albert

Videoinstallation „Maria breit den Mantel aus“ an St. Paul

Mit einer Vernissage um 19 Uhr und einem Gottesdienst um 20.15 Uhr ist am Sonntag, 18. September, die Videoinstallation „Maria breit den Mantel aus (East End)“ der Schweizer Künstlerin Judith Albert an der Kirche St. Paul nahe der Münchner Theresienwiese eröffnet worden. Bis zum Abschluss des Jahres der Barmherzigkeit am Christkönigssonntag, 20. November, ist die Installation jeweils nach Einbruch der Dunkelheit außen am Hauptportal der neugotischen Kirche zu sehen.

  • 1
  • 2