Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Hausgottesdienste Vorlagen für die Hausgottesdienste zum Download

 

Fünf Jahre Enzyklika „Laudato Si‘"

Vor fünf Jahren hat Papst Franziskus seine Enzyklika „Laudato Si‘ - Über die Sorge für das gemeinsame Haus“ veröffentlicht. Dieses Schreiben lädt uns ein, die immensen sozialen und ökologischen Herausforderungen, vor denen wir weltweit aber auch hierzulande stehen, als „Schrei der Armen und der geschundenen Schöpfung Gottes“ zu deuten. Die aktuelle Corona-Pandemie legt wie unter einem Brennglas die global bestehenden Ungerechtigkeiten offen. Der Papst fordert uns auf, diese Schreie zu hören und darauf mit einer persönlichen wie gesellschaftlichen „Umkehr“ ganz im Verständnis der Bibel zu reagieren.
Dafür stellen wir hier Fürbitten und den Gebetstext zum Gebet für unsere Erde zum Download zur Verfügung.


Die Corona-Krise stellt alle Menschen vor große Herausforderungen. Noch niemand von uns hat eine ähnliche Situation erlebt. Alltag und Lebenssituationen müssen umgestellt und neu organisiert werden. Auch für die Kirche ist es eine außergewöhnliche Situation, da noch nie alle öffentlichen Gottesdienste ausfallen mussten. Dennoch dürfen die Verkündigung des Wortes Gottes und das Gebet nicht verstummen. Ja, viele Menschen suchen gerade in diesen Zeiten nach Gebeten und Texten, die Orientierung und Halt geben. Jetzt muss sich die Kirche auch als Hauskirche bewähren.
Mariensäule mit den Türmen des Liebfrauendoms München
@ EOM/Thomas Klinger
Deshalb laden wir in dieser Fasten- und Osterzeit, in der wir nicht zum gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche zusammenkommen können, ausdrücklich zum Gebet in den Häusern und Familien ein. Wir wissen uns verbunden im Lesen und Hören der Botschaft der Heiligen Schrift und im Gebet, das über unsere Diözese verteilt in vielen Wohnungen und Häusern gesprochen wird. Gestalten Sie diese Tage, in denen wir den Höhepunkt unseres Kirchenjahres, das Fest von Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi feiern dürfen, bewusst in ihren Wohnungen und Häusern.

Sie haben die Möglichkeit, via Bildschirm an den Gottesdiensten teilzunehmen, die über den Streamingdienst unserer Erzdiözese verbreitet werden und ebenso an den Gottesdiensten, die die Rundfunkanstalten ARD, ZDF und BR ausstrahlen. Darüber hinaus stellen wir ihnen hier Vorlagen für Hausgottesdienste zur Verfügung, die auf den Texten und Ordnungen der Liturgie beruhen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Fachabteilungen Kinderpastoral, Homiletische und katechetische Bildung und Liturgie haben diese Vorlagen erarbeitet. Seien Sie aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten gerne darüber hinaus selbst kreativ. Passen Sie die Vorlage an Ihre Situation zu Hause an. Denken Sie bitte auch daran, diese Hausgottesdienste unter Beachtung der Hygienevorschriften an Nachbarn und Bekannte weiterzugeben, die keinen Zugang zum Internet haben und gerne das Wort Gottes lesen und beten möchten. Es ist ein Zeichen der Solidarität im Gebet.

Text: Michael Wagner, Fachreferent Abt. Liturgie