Informationen des Erzbistums München und Freising zum Coronavirus (SARS-CoV-2) und weitere Angebote

Das Erzbistum München und Freising hat einen Krisenstab eingerichtet, der die Lage im Zusammenhang mit dem Virus SARS-CoV-2 (Coronavirus) beurteilt und entscheidet, welche Konsequenzen für das kirchliche Leben zu ziehen sind. Generell folgt das Erzbistum dabei den Empfehlungen der Behörden sowie des Robert-Koch-Instituts. Über aktuelle Entscheidungen wird an dieser Stelle informiert.

Mittwoch, 21. Juli 2021: Mittwochsminuten - Mit Bergexerzitien Nöte und Täler des Alltags überwinden

Die neue Folge der Videoreihe „Mittwochsminuten“ lädt dazu ein, Berge als Kraftorte zu entdecken. Einmal im Jahr, eine ganze Woche lang, ziehe er sich in die Einsamkeit der Berge zurück, erzählt Bernhard Kellner, Leiter der Stabsstelle Kommunikation im Erzbischöflichen Ordinariat und bekennender Bergfex. „In der Großstadt München fällt es mir oft schwer, Stille und Frieden zu finden“, gesteht er. „Lärm und Hektik, Stress und Konflikte im Job, in der Familie, im Freundeskreis, unsere Sorgen, Nöte und Pflichten in den Tälern des Alltags. Manchmal schwirrt mir davon regelrecht der Kopf.“ Mehr...

Mittwoch, 7. Juli 2021: Mittwochsminuten - „Die Arbeit ist für den Menschen da, nicht der Mensch für die Arbeit“

Für die größte Angst von Beschäftigten während der Corona-Pandemie hält Christian Bindl, Leiter der katholischen Betriebsseelsorge der Erzdiözese München und Freising, jene vor dem Verlust des eigenen Arbeitsplatzes. In der neuen Folge der Video-Reihe „Mittwochsminuten“, die am Mittwoch, 7. Juli, erscheint, gibt Bindl gemeinsam mit seinem Kollegen Alexander Kirnberger und Vinko Vrabec von ver.di Rosenheim einen Einblick in die Sorgen und Nöte von Beschäftigten während der Krise. Mehr...

Mittwoch, 23. Juni 2021: Mittwochsminuten - „Der Klimawandel ist unsere größte Herausforderung“

Die größte Herausforderung auch bei der Bewirtschaftung der Waldgebiete der Erzdiözese München und Freising sieht Bernhard Vollmar, Leiter der Abteilung Forst der Erzdiözese, im fortschreitenden Klimawandel. In der neuen Folge der Video-Reihe „Mittwochsminuten“ beschreibt Vollmar den Wald als ein wichtiges „multifunktionales Ökosystem, in dem auf ein und derselben Fläche Holz, Wasser und Atemluft produziert werden“. Mehr...

Mittwoch, 9. Juni 2021: Mittwochsminuten - Wie die „FerienLernGaudi“ mit Spaß Bildung fördert

Mit sinkenden Inzidenzwerten kehrt ein Gefühl von Normalität zurück in den Alltag vieler Menschen. Doch die Auswirkungen der Corona-Pandemie hallen nach. Florence Choffat, Mitarbeiterin des Projekts „Flucht, Asyl, Migration und Integration“ (FAMI) der Erzdiözese München und Freising, betont, „dass Bildung und gutes soziales Verhalten Grundlagen für ein gelingendes Leben in unserer Gesellschaft sind.“ Während der Corona-Pandemie jedoch seien „durch soziale Isolation, Online-Unterricht und mangelnde technische Ausstattung“ in zahlreichen Haushalten sowie in Flüchtlingsunterkünften „viele Kinder und Jugendliche benachteiligt“ worden. Diesem Missstand soll mit dem Projekt „FerienLernGaudi“ begegnet werden, sagt Choffat in der neuen Folge der Videoreihe „Mittwochsminuten“. Mehr...

Mittwoch, 26. Mai 2021: „Auf die Stimme der jungen Menschen hören“ „Mittwochsminuten“-Video mit Impulsen von Diözesanjugendpfarrer Greul zu Pfingsten und zur Firmung

Anlässlich des Pfingstfestes, bei dem die Kirche der Sendung des Heiligen Geistes gedenkt und in dessen Umfeld traditionell Jugendliche gefirmt werden, ermutigt Diözesanjugendpfarrer Richard Greul die Seelsorgerinnen und Seelsorger, auf die Stimme der jungen Menschen zu hören. „Sie haben gute Ideen, den Glauben weiterzugeben, sie sind voll des Heiligen Geistes und tun gute Taten“, betont der Leiter des Erzbischöflichen Jugendamtes München und Freising und Diözesanpräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend in der neuen Folge der Videoreihe „Mittwochsminuten". Mehr...

Mittwoch, 12. Mai 2021: Mittwochsminuten - „Wir gehen den Weg gemeinsam mit noch vielen mehr“ - Vertreter christlicher Kirchen auf Spurensuche im Ökumenischen Zentrum in München

Zum dritten Ökumenischen Kirchentag, der in den kommenden Tagen stattfindet, werfen Vertreter christlicher Kirchen in München einen Blick auf die Zusammenarbeit der verschiedenen Konfessionen. Der katholische Pastoralreferent Florian Schuppe, die evangelische Pfarrerin Anika Sergel-Kohls und der orthodoxe Diplomtheologe Georgios Vlantis haben sich dazu im Ökumenischen Kirchenzentrum im Olympiadorf auf Spurensuche begeben. Dort wurde vor fast 50 Jahren der gemeinsame Weg mit einem Bauwerk sichtbar gemacht. Mehr...

Ich will helfen

Wenn Sie Menschen in Ihrer Nachbarschaft unterstützen wollen: Melden Sie sich bei der kostenlosen Hotline für Freiwillige der Caritas unter 0800 000 5802.
Nähere Informationen

Gemeinsam Kirche sein - jetzt erst recht!

Impulse, Ideen und Beispiele, aber auch alle notwendigen Informationen, wie Pfarreien, Gruppen und Verbände in der Zeit der Corona-Krise weiter gemeinsam Kirche sind, sammelt der Diözesanrat auf seiner Website

Mehr...

Weitere Informationen

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Informationen zu COVID-19 und Schutzmaßnahmen

Robert Koch Institut

Allgemeine Informationen zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)