Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Guad drauf! 5.500 Ministranten der Erzdiözese feierten und schwitzen in Rom

Aufkleber Moniwallfahrt Rom 2018
Wer vom 27. Juli bis 3. August in Rom auf Ministrantengruppen aus der Erzdiözese traf, hörte meist „heiß ist es, aber wir sind guad drauf!“. Das diözesane Programm des Erzbischöflichen Jugendamts mit den beiden Gottesdiensten in der Lateranbasilika mit Weihbischof Wolfgang Bischof und in St. Paul vor den Mauern mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx gehörte für alle 5.500 Teilnehmenden neben der Papstaudienz zu den Höhepunkten. Zudem hatten 1.000 mitreisende Gruppenleiter für ihre Ministranten tolle Besichtigungsprogramme und Ausflüge ausgearbeitet.
 
Auf große Begeisterung bei den zugelosten Ministrantengruppen stießen die vom Erzbischöflichen Jugendamt organisierten „besonderen Angebote“. Ob  ein Einblick in die Gelati-Herstellung, verschiedene Katakomben-Touren oder die Besichtigung von Räumen des Apostolischen Palast mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx; ob „Rom auf Bischofsart“ – ein Fahrradausflug mit Weihbischof Wolfgang Bischof - oder Abendgebete über den Dächern Roms, das waren unvergessliche Erlebnisse!
 
Am heißesten Tag der Internationalen Ministrantenwallfahrt 2018 stand die eindrucksvolle Sonderaudienz von Papst Franziskus mit allen teilnehmenden 60.000 Ministrantinnen und Ministranten an. Einige Ministrantengruppen der Erzdiözese mussten zwar sehr lange in der heißen Sonne warten, durften dann aber, wie der Gebärdenchor, ganz nahe bei Papst Franziskus das Abendgebet erleben.
 
Wer sorgte für eine großartige Wallfahrt? - Die Band Tea Cup aus Rosenheim spielte, der Gebärdenchor war voll im Einsatz und die Moderatoren Cäcilia Hauber und Benedikt Huber stimmten die Ministrantinnen und Ministranten auf die Gottesdienste ein. Dabei waren u.a. Fotograf Alexander Klug, das engagierte Medienteam und die Malteser, die wegen der großen Hitze viele Einsätze hatten. Nicht zuletzt kümmerte sich das rund um die Uhr im Einsatz befindliche Diözesanteam aus dem Erzbischöflichen Jugendamt darum, dass 5.500 Ministrantinnen und Ministranten bei der Internationale Ministrantenwallfahrt 2018 ein eindrucksvolles Glaubenserlebnis hatten!


#MNSTRN #MINISTRIEREN #SucheFrieden #SeekPeace #Rom2018 #CIM2018ROMA #herzbistum
Öffentlichkeitsreferat im Erzbischöflichen Jugendamt
Preysingstraße 93
81667 München
Telefon: 089-48092-2140
Fax: 089-48092-2319
pressestelle(at)bdkj.org
weitere Mailadresse: choffmann@eja-muenchen.de

zur Homepage

Lust auf Live?

Wenn Ihr einige Live-Mitschnitte der Miniwallfahrt sehen wollt, seid Ihr hier richtig...

Facebook

Immer auf dem Laufenden seid Ihr auch auf der Facebook-Fanpage

https://www.facebook.com/Ministrieren/