Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Notfall-Hilfe von Pfarreien in Zeiten der Corona-Krise Eine Auswahl von Angeboten im Erzbistum

Rettungsring an Steinmauer
Auch in seelsorglichen Notfällen stehen Seelsorger den Gläubigen zur Verfügung. Einige Pfarreien haben spezielle Notfall-Nummern eingerichtet. (Foto: Pixabay)

Pfarrverband Gräfelfing

Wer seelsorgliche Hilfe braucht, wählt die Telefonnummer 089-8583680.
Für seelsorgliche Notfälle gibt es die Telefonnummer 01577-4058441.

Homepage des Pfarrverbands Gräfelfing

Pfarrverband Bruckmühl

Die Seelsorger sind über die üblichen Kontaktdaten für die Gläubigen ansprechbar. Unter der neu eingerichteten Notfall-Telefonnummer 0151-22441814 können Pfarreiangehörige außerhalb der Pfarrbüro-Öffnungszeiten einen Mitarbeiter aus dem Pastoralteam für seelsorgerliche Notfälle erreichen.

Homepage Pfarrverband Bruckmühl

Pfarrverband Tuntenhausen-Schönau

Für alle Anliegen der Gläubigen haben die Seelsorger gerade in dieser Zeit ein offenes Ohr. In seelsorglichen Notfällen und bei anderen Anliegen und  Fragen sind sie unter Telefon 0157 / 86 84 81 34 erreichbar.

Pfarrverband Tuntenhausen-Schönau

Stadtkirche Bad Reichenhall

Ökumenische Rufbereitschaft: Unter der Notrufnummer 0175/6472030 ist ständig ein Seelsorger oder eine Seelsorgerin in und um Bad Reichenhall für dringende seelsorgerische Fälle erreichbar. Die Seelsorger bitten um Verständnis, dass eine Wartezeit von einer bis eineinhalb Stunden auf den Rückruf möglich sein kann, da sie auch ihren normalen Diensten wie Gottesdiensten oder Begräbnissen nachkommen müssen.

Homepage der Stadtkirche Bad Reichenhall