Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Praxistipp Kita: Spiritueller Adventskalender von Familien für Familien

Gerade erst hat das neue Kitajahr begonnen und schon nähern wir uns der wohl schönsten, oft aber auch stressigsten Zeit im Jahr: der Adventszeit. Wenn Sie Lust haben, etwas Ruhe und Gelassenheit in den Alltag der Kita zu bringen und neue Impulse zu setzen, dann machen Sie mit beim Adventskalender von Eltern für Eltern. Die Hektik am Morgen unterbrechen durch eine Atempause in der Kita? Den Adventssonntag durch ein neues Plätzchenrezept bereichern? Lust auf das gemeinsame Lesen einer Geschichte in der Familie? All das können Sie den Familien ihrer Einrichtung durch dieses Mitmachangebot anbieten.

Im Vorfeld

Adventskalender für Familien von Familien
Beispiel für Gestaltung des Adventskalenders für Familien von Familien (Foto: Religionspädagogik im Elementarbereich)
  • Wählen Sie einen Platz in der Kita, der zentral liegt und der groß genug ist, damit der Mitmachkalender während der Adventszeit dort stehen bleiben kann. Gut geeignet ist z.B. der Eingangsbereich der Kita.
  • Wichtig ist der zeitliche Vorlauf: Beginnen Sie mit der Aktion bereits Mitte November, um genügend Zeit für die Kreativität einzuplanen.
  • Laden Sie die Eltern durch einen Brief zur Teilnahme herzlichst ein. Besonders die Vielfalt der vielen Familien wird den Kalender bereichern. Ein Beispielschreiben für die Motivation und Einladung finden Sie hier...
  • Wählen Sie im Team eine Ansprechpartner*in für die Eltern. Die zeitliche Einteilung sowie die Unterstützung bezüglich des Materials liegt in ihrer Zuständigkeit. Außerdem steht sie für Fragen zur Verfügung.
  • Sie legen eine Liste mit der passenden Anzahl der Adventstage an. Es empfiehlt sich, nur die Werktage und Öffnungstage in der Adventszeit anzulegen und zu verteilen.
  • Beispiel: Ihre Kita hat bis zum 20.12.2019 geöffnet. Somit ergeben sich für den Kalender 15 Tage im Advent, die geöffnet sind, und die gestaltet werden können. Die Eltern wählen sich in persönlicher Absprache einen Tag und werden hierfür in die Liste eingetragen.
  • Die Vergabe der Termine findet bereits Ende November statt, sodass der Adventskalender pünktlich starten kann.
  • Unterstützen Sie die Familien durch Material, das in der Kita vorhanden ist, aber für Eltern ein Aufwand in der Besorgung ist: ansprechendes Tonpapier oder schöne Tücher als Hintergrund können verteilt, bzw. ausgeliehen werden.

Es geht los

  • Am Ende der letzten Woche vor der beginnenden Adventszeit (z.B. am 29.11.2019) bereiten Sie eine Stellwand als Grundlage und Hintergrund vor. Diese Wand bleibt im Eingangsbereich stehen und wird adventlich dekoriert: rote Tücher oder Stoff, Tannenzweige, Sterne. Diese Gestaltung ist individuell und Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die dekorierte Wand dient als Grundlage und Rahmen, sie bleibt unverändert. Ausgetauscht werden immer nur die täglichen neuen Adventsideen.
  • Beispiel: Eine Familie gestaltet für den ersten Tag eine Weihnachtsgeschichte. Die Geschichte wird kopiert und auf ein Tonpapier (aus der Kita) geklebt. Die Kinder der Familie verzieren die Geschichte mit selbstgemalten Sternen. Dieses Adventsplakat wird nun auf die vorbereitete Adventsstellwand gehängt.
  • Sammeln Sie die gestalteten Adventsimpulse zentral in der Kita.
  • Bitten Sie den Frühdienst der Einrichtung, täglich neu das passende Plakat aufzuhängen.
  • Lieder, Geschichten oder Rezepte können bereits im Vorfeld kopiert werden und neben die Adventsstellwand gelegt werden. So können die Familien den Praxisimpuls mit nach Hause nehmen.
  • Übernehmen Sie als Kita das letzte Adventsplakat: Bedanken Sie sich bei all Ihren Eltern für die Teilnahme, für die Mühe und die bunten Ideen. Die Weihnachtswünsche beenden das Plakat.
Haben Sie Lust bekommen? Zugegeben, es ist etwas Organisation im November, aber es lohnt sich: Eltern freuen sich, etwas von ihren Ritualen und ihrer Kultur teilen zu können. Und für Viele ist es eine kurze Unterbrechung ,beim Bringen oder Abholen des Kindes seinen Blick auf ein schönes Bild zu lenken, oder eine Bastelidee mitzunehmen. Der Adventskalender von Eltern für Eltern bereichert den Alltag und stärkt die Gemeinschaft. Gemeinsam aktiv Glauben erleben. Machen Sie mit.
Idee und Text: Barbara Jaud, Sachreferentin für Religionspädagogik im Elementarbereich, Pädagogik der Frühen Kindheit

Fachstelle Religionspädagogik im Elementarbereich
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 2137-1660
Fax: 089 2137-1352
kita-religion(at)eomuc.de
http://www.erzbistum-muenchen.de/kita-religionspaedagogik
Ansprechpartnerinnen:
Barbara Jaud, Sachreferentin
Tel. 089 2137-1640
BJaud(at)eomuc.de

Anna Rieß-Gschlößl, Sachreferentin
Tel. 089 2137-2545
ARiess-Gschloessl(at)eomuc.de