Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

42.200 Menschen sehen Osternacht aus Münchner Dom im Live-Stream

Insgesamt mehr als 150.000 Zugriffe auf Gottesdienst-Übertragungen der Erzdiözese an Kar- und Ostertagen
München, 15. April 2020. Mehr als 150.000 Mal wurden die Live-Streams der Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen im Münchner Liebfrauendom auf den verschiedenen Kanälen der Erzdiözese München und Freising aufgerufen. Allein mit der Übertragung der Osternacht mit Kardinal Reinhard Marx hat die Erzdiözese über ihre Facebook- und YouTube-Kanäle sowie ihre Homepage mindestens 42.200 Menschen erreicht – so viele wie niemals zuvor auf diesem Weg. Auch die Karfreitagsliturgie mit dem Erzbischof von München und Freising gehörte mit rund 33.300 Zugriffen zu den Spitzenreitern. Beide Werte liegen um ein Vielfaches über den bisher gestreamten Gottesdiensten aus dem Münchner Dom. Somit nutzten an den geprägten Tagen von der Chrisam-Messe am Mittwoch der Karwoche bis zum Ostermontag besonders viele Gläubige das Angebot der Erzdiözese, in gemeinsamer Verbundenheit die Liturgie mitzufeiern, auch wenn angesichts der Corona-Pandemie aktuell keine öffentlichen Gottesdienste möglich sind.
 
Über ihre Social-Media-Kanäle haben die Erzdiözese darüber hinaus gerade in der Karwoche und an Ostern zahlreiche positive Rückmeldungen zu den Stream-Angeboten allgemein erreicht sowie speziell auch zu den Predigten, der musikalischen Gestaltung und zur Übersetzung in Gebärdensprache. Oftmals gedankt wurde über Facebook, Youtube und Twitter zudem allen Beteiligten vor und hinter den Kameras, die das Angebot der Gottesdienst-Übertragungen ermöglichen.
 
Auch viele Pfarreien haben zusätzlich im Internet gestreamte Gottesdienste angeboten, sodass die Zahl der Gläubigen, die auf diese Weise die Kar-und Ostertage im Erzbistum begangen haben, insgesamt sehr hoch war. (kbr)
 
 
Hinweise:
Bis auf weiteres wird täglich ein Gottesdienst aus dem Münchner Liebfrauendom live im Internet und im Radio übertragen, jeweils sonntags um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr. Die Übertragung kann unter www.erzbistum-muenchen.de/stream abgerufen werden. Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ oder unter www.muenchner-kirchenradio.de zu hören.
 
Unter www.erzbistum-muenchen.de/coronavirus stehen zudem geistliche Video-Impulse von Kardinal Marx und den Weihbischöfen zur Verfügung sowie zahlreiche Materialien, um im häuslichen Rahmen gemeinsame Andachten zu gestalten. Darunter sind zum Beispiel ein diözesanes Gebet, das die derzeitige Situation in den Blick nimmt, Vorlagen für Hausgottesdienste und viele Anregungen für Familien mit Kindern.