Nebenkirche St. Nikolaus in Neuried (Alte Pfarrkirche)

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Neuried schon 1194.  Zwölf Jahre später gehört die Kirche als Filiale der Pfarrei Gräfelfing zum Stift Rottenbuch. Der spätromanische Bau aus dem 13. Jahrhundert hat sich in Teilen des Langhauses und des Turms bis heute erhalten. 1484 baute man den gotischen Altarraum an und im 17. und 18. Jahrhundert wurde der Innenraum der Kirche barockisiert. Nachdem die Kirche im 19. Jahrhundert zur Pfarrei Martinsried und im 20. Jahrhundert zur Pfarrei Forstenried gehörte, wurde St. Nikolaus schließlich 1974 selbst zur Pfarrei erhoben.
 
Inmitten des Friedhofs im alten Ortskern liegt der gedrungene Bau von St. Nikolaus. Unter dem Satteldach erhellen gotische Spitzbogenfenster im Süden und spätromanische Rundbogenfenster im Norden das Langhaus und den spätgotischen Chor. Gen Norden schließt ein Sattelturm mit zwei Uhrengiebeln an das Langhaus an. Direkt daneben befindet sich auch der Sakristeianbau. Es ist ungewöhnlich, dass hier im Norden auch der Zugang zur Kirche liegt, doch in dieser Richtung liegt der Dorfkern und somit das Zentrum der Gemeinde.
Im Innenraum erwartet den Besucher ein kastenartiges Langhaus mit schmucklosen Wänden unter der flachen Holzdecke.  Der dreijochige Chorraum verfügt über einen dreiseitigen Schluss mit Wandpfeilergliederung und Netzrippengewölbe. Zwischen der braunroten Farbfassung rankt sich blassgrünes, vegetabiles Ornament in den Gewölbefeldern empor. Auf den größeren Schlusssteinen in der Mittelachse lassen sich der Hl. Nikolaus, der Auferstandene Christus und eine Muttergottes mit Kind erkennen.

Auf dem Hochaltar steht Maria mit dem Jesuskind als zentrale Figur - und tatsächlich war der Bau ursprünglich wohl der Gottesmutter geweiht. Zumindest sprechen die ältesten Verzeichnisse von einer Marienkirche in Neuried.

Flankiert wird die Heilige Jungfrau im Strahlenkranz von St. Georg und St. Nikolaus. Auf den beiden Seitenaltären stehen St. Leonhard und St. Benedikt mit je einem Erzengel
 
Mehrere Votivtafeln zeugen von der Wallfahrt, die die Menschen nach St. Nikolaus führt. In ihrer Schlichtheit, lädt die Kirche ein, zu Ruhe Besinnung.

Text: HA Kunst / Ava Lahmann und Katharina Schlögl
Kunst
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 2137-2635
Kunst(at)eomuc.de
Hauptabteilungsleiter:
Dr. Norbert Jocher,
Ordinariatsrat

Fachreferent für zeitgenössische Kunst und Kirche
Dr. Alexander Heisig
Telefon: 089 2137-2630
E-Mail: AHeisig(at)eomuc.de

Fachreferent für kirchliche Kunstpflege
Dr. Hans Rohrmann
Telefon: 089 2137-2630
E-Mail: HRohrmann(at)eomuc.de

Fachreferentin für wissenschaftliche Grundlagen und Kunsttopographie
Dr. Martina Außermeier
Telefon: 089 2137-2630
E-Mail: MAussermeier(at)eomuc.de
St. Nikolaus
Maxhofweg 7
82061 Neuried
Telefon: 089-7558033
Fax: 089-75998962
St-Nikolaus.Neuried(at)erzbistum-muenchen.de
http://www.st-nikolaus-neuried.de
Wieslaw Poradzisz, Pfarradministrator