Benediktrundgang und Benediktweg: Auf den Spuren des emeritierten Papstes

Der Münchner Benediktrundgang
München ist eine der wichtigsten Stationen im Leben von Papst Benedikt XVI. Hier hat Joseph Ratzinger als junger Theologe studiert, als Kaplan gearbeitet und als Erzbischof und Kardinal von 1977 bis 1982 das Erzbistum München und Freising geleitet. Ein Rundgang führt Interessierte auf den Spuren des emeritierten Papstes.

Der Rundgang beginnt am Marienplatz, dem Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt, und führt über St. Peter, den Valentins-Brunnen am Viktualienmarkt zur Bürgersaalkirche. Weitere Stationen sind das Erzbischöfliche Ordinariat, der Erzbischofshof und der Münchner Liebfrauendom, Kathedrale der Erzbischöfe von München und Freising.

Die sieben Stationen des Benediktrundgangs
Weitere Informationen und Buchung für Gruppen:

Führung „Auf den Spuren Papst Benedikt XVI.“
Sachkundige Gästeführer des Tourismusamtes München zeigen die wichtigsten Stationen des Papstes in München (Dauer: 2 Stunden).
Telefon: 089 / 23 330-234 oder 089/23 330-204
E-Mail: tourismus.guides@muenchen.de

Der Traunsteiner Benediktweg
Traunstein, Benediktweg
Die geführte Tour beginnt am Bahnhof in Traunstein mit einer kurzen Zugfahrt nach Hufschlag (Gemeinde Surberg), wo das ehemaligen Wohnhaus der Familie Ratzinger zu sehen ist, und endet am Stadtplatz in Traunstein mit einer Besichtigung der Stadtpfarrkirche St. Oswald. Die Route führt vom Wohnhaus in Surberg über den Fußweg am Bahndamm entlang zur Ettendorfer Kirche St. Vitus und Anna. Über den Ettendorfer Weg und die Gasstraße geht es danach am Schützenbrunnen vorbei und weiter über den Steg am Mühlbach und die Büchelestiege hinauf zum Jacklturm am Traunsteiner Stadtplatz. Nach einem Abstecher zum „Stadtwohnhaus“ der Ratzinger-Familie in der Mittleren Hofgasse 24 endet die Besichtigungstour in der Pfarrkirche St. Oswald.
Weitere Informationen und Anmeldung:

Touristinfo Traunstein
Telefon: 0861/65500
E-Mail: touristinfo@stadt-traunstein.de