Geschieden - wieder heiraten - kirchlich heiraten?

Die Zahl der Ehescheidungen hat sich auf hohem Niveau stabilisiert. Daher können z. B. ca. 40 % aller Paare, die in München standesamtlich heiraten, ihre Ehe nicht mehr kirchlich schließen – trotz Mitgliedschaft in der katholischen Kirche.

Wenn nämlich einer der beteiligten Partner im kirchenrechtlichen Sinn noch gültig verheiratet ist, ist eine zweite kirchliche Trauung nicht möglich - für viele eine sehr schmerzliche Erfahrung.

Die Erzdiözese bietet für alle betroffenen Paare Kommunikationstrainings
und Partnerschaftskurse an, die zum Gelingen einer Beziehung beitragen können.

Annullierung einer Ehe - unter bestimmten Voraussetzungen

Für manche Paare gibt es eine Möglichkeit für eine Trauung vor dem Altar: nämlich dann, wenn die erste Ehe für nichtig erklärt werden kann.

Das Gespräch mit einem Experten schafft Gewissheit, ob dieser Weg für Sie möglich.

Wenden Sie sich deswegen bitte an:
Erzbischöfliches Konsistorium und Metropolitangericht
Tel. 089/2137-1225 bzw. -1226
E-Mail: konsistorium@eomuc.de




 
Logo des Fachbereichs