Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Hiltrud Schönheit neue Vorsitzende des Katholikenrats

Katholische Laien der Region München wählen neuen Vorstand für die kommenden vier Jahre
Schönheit, Katholikenrat
Hiltrud Schönheit, Foto: Kiderle
München, 30. Juni 2018. Hiltrud Schönheit ist neue Vorsitzende des Katholikenrats der Region München. Rund 60 Mitglieder des höchsten Laiengremiums in der Seelsorgsregion München der Erzdiözese München und Freising wählten die 58-jährige Juristin bei ihrer Vollversammlung am Freitagabend, 29. Juni, in der Pfarrei St. Korbinian in München-Sendling.
 
Schönheit gehört zum Pfarrverband Menzing und engagiert sich dort im Pfarrgemeinderat und im Dekanatsrat. Sie war bereits in den vergangenen vier Jahren Vorstandsmitglied im Katholikenrat. Zudem ist Schönheit für den Caritasverband aktiv, unter anderem als Mitglied der Vertreterversammlung auf Diözesanebene und Kuratoriumsmitglied im Bereich München-West.
 
Stellvertretende Vorsitzende wurden Stefan Rappenglück und Beate Meyer. Zu Mitgliedern des Vorstands gewählt wurden zudem Wolfgang Neuner, Joanna Lange, Erwin Dillmeier, Jens-Uwe Raab und Ellen Grisar. Die Amtszeit des neuen Vorstands dauert vier Jahre.
 
Der Katholikenrat der Region München ist die höchste Vertretung der Laien in der Seelsorgsregion München der Erzdiözese München und Freising und über die Pfarrgemeinderäte sowie die Verbände demokratisch gewählt. Die Mitglieder treffen sich jeweils im Frühjahr und im Herbst an wechselnden Orten in der Region München zu ihren Vollversammlungen.
 
In den vergangenen vier Jahren befasste sich der Katholikenrat schwerpunktmäßig mit den Themen Bildung, Ökumene sowie Flucht und Asyl. Er wirkt bei Gottesdiensten und Veranstaltungen mit, zum Beispiel beim Bennofest, der Fronleichnamsprozession und der Stadtwallfahrt nach Maria Eich. Darüber hinaus dient das Gremium der Vernetzung innerhalb der Kirche und in die Stadtgesellschaft hinein. Jährlich verleiht der Katholikenrat die Pater-Rupert-Mayer-Medaille für herausragenden Einsatz aus christlicher Verantwortung. (gob)