Ordensschwestern
Orden
Kloster Frauenwörth
 

Orden und geistliche Gemeinschaften

Die Abteilung Orden und geistliche Gemeinschaften hält Kontakt zu den Frauen- und Männerorden sowie zu den geistlichen Gemeinschaften und Initiativen. Sie ist Anlaufstelle für die vielfältigen Belange der Orden und Gemeinschaften, unterstützt deren Wirken und fördert das lebendige Miteinander in der Erzdiözese. Damit wird deutlich, dass Orden und geistliche Gemeinschaften wesentlich zur Ortskirche gehören.

Ordensmänner

Ordensmänner

Innerhalb des Erzbistums wirken 28 verschiedene Männergemeinschaften mit 47 Niederlassungen. Von den gut 500 Ordensmännern sind 380 geweihte Priester. ...mehr
Kreuzweg der Völker

Ordensfrauen

In der Erzdiözese wirken insgesamt 70 verschiedene Frauenorden, davon kommen 25 aus dem Ausland. 30 Gemeinschaften haben das Mutterhaus im Erzbistum. ...mehr

Vereinigung der geistlichen Schwestern

Säkularinstitute

Neben den Orden haben die Säkularinstitute als neue Form von geistlichen Gemeinschaften ihren Platz. Frauen und Männer leben die Berufung zu Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam mitten in der Welt. ...mehr
 

Geweihte Jungfrauen

Geweihte Jungfrauen bilden einen eigenen, anerkannten Stand (ordo virginum) in der katholischen Kirche. Frauen versprechen öffentlich, Jesus in der Form der Ehelosigkeit mitten in ihrer Lebenswelt nachzufolgen. ...mehr
 
Kloster Maria Eck

Kloster auf Zeit

Verstärkt bieten Ordenshäuser seit Jahren die Möglichkeit an, für einige Zeit in der Gemeinschaft mit zu leben (Kloster auf Zeit). ...mehr
 

Missionar/ -in auf Zeit

Missionar auf Zeit bietet für volljährige Menschen die Möglichkeit, in einem anderen Land und einer anderen Kultur am religiösen Leben teilzunehmen. Die Vorbereitung auf den Einsatz findet in den verschiedenen Ordensgemeinschaften statt, die Missionsarbeit auf Zeit anbieten. Die Dauer einer Mission auf Zeit reicht von ein paar Monaten bis zu einigen Jahren. ...mehr
 

Bruderschaften

Kirchliche Bruderschaften haben ihre geschichtlichen Wurzeln im Mittelalter, als sich Geistliche und Laien, oft unter dem Patronat eines Heiligen, zu Gottesdienst und Wallfahrt, gegenseitiger Hilfe und wohltätigen Zwecken zusammenschlossen. ...mehr

Geistliche Gemeinschaften

Geistliche Gemeinschaften

Geistliche Gemeinschaften sind oftmals jüngere Gruppierungen von Jugendlichen, Frauen und Männern in der Kirche, die gemeinsam in ihrem Alltag den Glauben leben. Die meisten sind Laienbewegungen, bestimmt durch ein besonderes Charisma, eigene Formen der Spiritualität oder des gemeinsamen Betens. ...mehr

Bildnachweis:
Slider: Ordensmänner, imago/Michael Westermann; Ordensfrauen, EOM/Robert Kiderle; Abtei Frauenwörth, imago/blickwinkel
Ordensmänner, imago/Michael Westermann; Ordensfrauen, EOM/Katharina Ebel; Kloster auf Zeit, ©Gemeinde Siegsdorf; Geistliche Gemeinschaften, Charismatische Erneuerung