Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Kardinal Marx würdigt verstorbenen Georg Ratzinger

München 01. Juli 2020. Zum Tod von Prälat Georg Ratzinger erklärt der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx:
 
„Als Erzbischof seines Heimatbistums fühle ich mich dem verstorbenen Georg Ratzinger  und auch seinem Bruder, die 1951 im Dom zu Freising geweiht wurden, sehr verbunden.

In dieser Situation fühle ich mich besonders dem Papst emeritus nahe, der seinen Bruder verloren hat. Mit seinem Besuch in Regensburg hat er ein Zeichen echter christlicher Nächstenliebe gesetzt.

Prälat Georg Ratzinger hat den größten Teil seins priesterlichen Lebens in Regensburg verbracht. Besonders hat er die Kirchenmusik als Ausdruck des Gotteslobs gepflegt und vorangebracht.

Die Verbindung zu seinem Heimatbistum war ihm immer sehr wichtig. Im Erzbistum München und Freising sind wir mit dem Verstorbenen und auch mit dem emeritierten Papst besonders verbunden.“ (kel)