Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Katholikenrat diskutiert Missbrauchsstudie

Studien-Beiratsmitglied Heiner Keupp stellt Ergebnisse vor / Vesper mit Weihbischof zu Stolberg
Katholikenrat der Region München
München, 26. November 2018. Mit sexuellem Missbrauch im Raum der katholischen Kirche befasst sich die Herbstvollversammlung des Katholikenrats der Region München am Freitag, 30. November, um 17.30 Uhr in München-Gern (Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstraße 8). Der Sozialpsychologe Heiner Keupp stellt die im September veröffentlichte Missbrauchsstudie vor, die von der Deutschen Bischofskonferenz in Auftrag gegeben worden war und in deren Beirat Keupp mitarbeitete. Pater Godehard Brüntrup SJ berichtet über die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen innerhalb des Jesuitenordens. Anschließend tauschen sich die rund 60 Teilnehmer der Vollversammlung aus, auch die Verabschiedung einer Erklärung zum Thema ist geplant. Bereits um 16.30 Uhr beginnt in der Pfarrkirche St. Theresia (Dom-Pedro-Straße 41) ein Vespergebet mit Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg.
 
Nach der Veröffentlichung der Missbrauchsstudie seien sich viele einig, dass „die Kirche nun vor nie dagewesenen Problemen steht“, betont Hiltrud Schönheit, Vorsitzende des Katholikenrats, in ihrer Einladung zu der Vollversammlung. Die Zahlen und Fakten der Studie müsse „jedermann mit Scham und Entsetzen zur Kenntnis nehmen“. Die Vollversammlung des Katholikenrats solle sich insbesondere mit den Auswirkungen der Studie auf die Gläubigen und die Ehrenamtlichen befassen sowie nach der Bedeutung der Studie für die kirchlichen Strukturen im Erzbistum München und Freising fragen.
 
Der Katholikenrat der Region München ist die höchste Vertretung der Laien in der Seelsorgsregion München der Erzdiözese München und Freising und wird von den Pfarrgemeinde- und Dekanatsräten sowie den Verbänden demokratisch gewählt. Die etwa 80 Mitglieder des Katholikenrates treffen sich jeweils im Frühjahr und im Herbst an wechselnden Orten in der Region München zu ihren Vollversammlungen. (gob)
 
 
Hinweise:
Journalisten sind zu Teilnahme und Berichterstattung eingeladen und werden gebeten, sich unter info@katholikenrat-muenchen.de anzumelden.