Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Neue Gemeindereferenten im Erzbistum

Aussendungsgottesdienst mit Weihbischof Bischof in Rosenheim
Neue Gemeindereferenten 2019
Personen v.l.n.r. Andrea Motzke, Lena Baccouche, Eugenia Vesely, Yunes Baccouche (Fotos: privat)
München/Rosenheim, 14. Oktober 2019. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche Christkönig in Rosenheim, Kardinal-Faulhaber-Platz 10, sendet Weihbischof Wolfgang Bischof am Samstag, 19. Oktober, um 10 Uhr vier neue Gemeindereferentinnen und -referenten für das Erzbistum München und Freising aus. Die drei Frauen und der Mann werden in der Seelsorge in Pfarrverbänden des Erzbistums tätig sein, beispielsweise in der Jugend- oder Seniorenarbeit, in der Gestaltung von Gottesdiensten oder im Religionsunterricht.
 
Ausgesendet werden Lena Baccouche aus Kulmbach im Erzbistum Bamberg für die Stadtteilkirche Rosenheim-Am Zug, Yunes Baccouche aus Ampfing, Landkreis Mühldorf, für die Stadtteilkirche Rosenheim-Inn, Andrea Motzke aus Schweitenkirchen, Landkreis Pfaffenhofen, für den Pfarrverband Petershausen-Vierkirchen-Weichs, Landkreis Dachau, sowie Eugenia Vesely aus München für den Münchner Pfarrverband St. Clemens und St. Vinzenz. Die Aussendungsfeier steht unter dem an ein Wort des Propheten Jesaja angelehnten Motto „Weil i di mog… bin i do!“.
 
Die neuen Gemeindereferentinnen und der neue Gemeindereferent haben ein Studium der Religionspädagogik oder ein theologisches und religionspädagogisches Fernstudium absolviert. Zusätzlich wurden sie in einer diözesanen Ausbildung auf ihre Aufgaben vorbereitet. Als Gemeindeassistentinnen und Gemeindeassistent haben sie in den vergangenen drei Jahren ihre Berufseinführung in Pfarreien und Pfarrverbänden durchlaufen und mit der Zweiten Dienstprüfung erfolgreich abgeschlossen.
 
Gemeindereferentinnen und -referenten arbeiten in der Seelsorge im Team mit Priestern, Diakonen und Pastoralreferenten zusammen. Sie sind zum Beispiel in der Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit tätig oder in der Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf Erstkommunion und Firmung, sie begleiten Bildungsangebote und gestalten Wort-Gottes-Feiern. Zudem unterrichten sie in Grund-, Haupt- und Förderschulen katholische Religionslehre. (ct)