Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Segen für die Oberammergauer Passionsspiele

Spielleiter Christian Stückl stellt Passionstext im Erzbischöflichen Palais vor
München, 30. Oktober 2019. Vertreter der Passionsspiele und der Gemeinde Oberammergau treffen am Dienstag, 5. November, um 12 Uhr im Erzbischöflichen Palais in München, Kardinal-Faulhaber-Straße 7, den Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, sowie Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, um gemeinsam den Segen für die Passionsspiele 2020 zu erbitten. Spielleiter Christian Stückl wird zu Beginn den Passionstext vorstellen. Medienvertreter sind zur (Bild)Berichterstattung über die Vorstellung des Passionstextes sowie über einen anschließenden kurzen Austausch eingeladen.
 
Neben Mitwirkenden der Passionsspiele sowie dem Bürgermeister von Oberammergau, Arno Nunn, und dem Zweiten Bürgermeister Eugen Huber werden auch Mitarbeitende der kirchlichen Arbeitsgruppe Passion, der für die Seelsorgsregion Süd zuständige Weihbischof Wolfgang Bischof sowie der theologische Berater der Passionsspiele, der emeritierte Professor für Pastoraltheologie Ludwig Mödl, an dem Treffen teilnehmen. (ck)

Hinweis:
Medienvertreter, die über den Termin berichten möchten, werden gebeten, sich bei der Pressestelle per E-Mail an pressestelle@erzbistum-muenchen.de oder unter Telefon 089/2137-1263 anzumelden.