Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Verleihung von Zertifikaten an Kulturdolmetscher

Integrationsbeauftragte der Staatsregierung Kerstin Schreyer würdigt Bildungs- und Integrationsprojekt
München, 27. Februar 2018. Die Integrationsbeauftragte der Staatsregierung, Kerstin Schreyer MdL, übergibt am Donnerstag, 1. März, um 18 Uhr im Erzbischöflichen Ordinariat München, Kapellenstraße 4, Zertifikate an neu ausgebildete Kulturdolmetscher und Kulturdolmetscherinnen. Zudem wird an dem Abend das Bildungskonzept „Kulturdolmetscher“ vorgestellt und es werden Einblicke in die Praxis gegeben.
 
Das Projekt „Kulturdolmetscher“ wird von der Stiftung Bildungszentrum des Erzbistums München und Freising und vom Dachauer Forum angeboten und von der Katholischen Erwachsenenbildung München und Freising sowie vom Erzbistum München und Freising finanziell gefördert. Seit Herbst 2016 wurden in Dachau und Erdweg (Landkreis Dachau) mehr als 50 Personen qualifiziert. Zudem fand nun erstmals eine Schulung für Multiplikatoren und Multiplikatorinnen statt.
 
Menschen mit Migrationshintergrund, die in zwei Kulturen zu Hause sind, bauen Brücken zwischen den Kulturen und leisten so einen wertvollen Beitrag für eine gelungene Integration; darauf basiert das Kulturdolmetscher-Kurskonzept. Die Kurse umfassen jeweils zwölf Einheiten und eine Praxiserfahrung. Die neu ausgebildeten Kulturdolmetscher sollen Neuankömmlingen kulturelle Hintergründe und Unterscheide erklären und sie etwa zu sozialen Diensten und Behörden begleiten. (glx)
 
Hinweis: Journalistinnen und Journalisten werden gebeten, sich für die Veranstaltung bis Donnerstag, 1. März, 14 Uhr, anzumelden unter pressestelle@erzbistum-muenchen.de.