Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Wiedereröffnung der Wallfahrtsbasilika Tuntenhausen

Kardinal Marx feiert Gottesdienst nach umfassender Restaurierung der bedeutenden Mariengnadenstätte
München/Tuntenhausen, 14. November 2019. Kardinal Reinhard Marx feiert zur Wiedereröffnung der bedeutenden Pfarrkirche und Wallfahrtsbasilika Mariä Himmelfahrt in Tuntenhausen, Landkreis Rosenheim, am Sonntag, 24. November, um 10 Uhr, eine Festmesse. Das ursprünglich spätgotische, zwischen 1628 und 1629 zu einer großen dreischiffigen Hallenkirche mit Umgangschor umgebaute Gotteshaus wurde von 2016 an grundlegend statisch instandgesetzt. Der Innenraum und die historische, in seltener Geschlossenheit erhaltene Ausstattung der Wallfahrtsbasilika wurden umfassend restauriert. Die Kirche bekam unter anderem einen neu gestalteten Ambo und eine neue Orgel, die Kardinal Marx im Rahmen des Gottesdienstes segnen wird. Zudem wurde mit der Restaurierung des Mirakelbild-Zyklus an der Außenseite des Gebäudes begonnen. Die Basilica Minor ist eine der wichtigsten Mariengnadenstätten im Erzbistum München und Freising und bis in die Gegenwart ein beliebter Wallfahrtsort.
 
Medienvertreter sind eingeladen zu einem
 
Pressegespräch
am Dienstag, 19. November, um 11 Uhr
in der Pfarrkirche und Wallfahrtsbasilika Mariä Himmelfahrt,
Kirchplatz 2, Tuntenhausen.
 
Über die erfolgten Arbeiten informieren Pfarrer Bruno Bibinger, Leiter des Pfarrverbands Tuntenhausen-Schönau, Martin Langner, Leiter der Liegenschaftsabteilung II des Staatlichen Bauamts Rosenheim als Träger der Baumaßnahme, sowie die Fachreferenten Alexander Heisig und Hans Rohrmann aus der Hauptabteilung Kunst im Erzbischöflichen Ordinariat München. Außerdem stehen weitere Vertreter des Staatlichen Bauamts, des Landesamts für Denkmalpflege, des mit der Maßnahme betrauten Architekturbüros sowie aus der Kirchenverwaltung der Pfarrei als Gesprächspartner zur Verfügung. (kbr)
 
 
Hinweis:
Medienvertreter werden um Anmeldung zu dem Pressegespräch gebeten per E-Mail an pressestelle@erzbistum-muenchen.de oder unter Telefon 089/2137-1263.
Bildjournalisten, die über den Gottesdienst mit Kardinal Reinhard Marx berichten möchten, werden ebenso um Anmeldung zu diesem Termin gebeten.