Sei nett, sei freundlich, sei menschlich 40 Acts of Kindness - 40 kleine Freundlichkeiten in der Fastenzeit

Freundlich zu sein, ist keine Frage der Höflichkeit. Freundlichkeit ist tätige Nächstenliebe. Was hier vielleicht ein wenig „heilig“ klingt, braucht oft nur Kleinigkeiten. Deshalb haben wir für unsere Challenge 40 freundliche Gesten für die Fastenzeit zusammengestellt, mit denen Ihr die Welt um Euch herum mit etwas mehr Nächstenliebe füllen könnt. Fühlt Euch herzlich eingeladen, an der Challenge „40 Acts of Kindness“ teilzunehmen – das Plakat zum Abhaken findet Ihr im Download.
40 Acts of Kindness Plakat
40 Acts of Kindness Plakat
40 Tage liegen zwischen Aschermittwoch und Ostern. 40 Tage Fastenzeit, die daran erinnern, dass Jesus in die Wüste ging. 40 Tage, die traditionell verbunden sind mit Verzicht und Leiden. Das ist eine Seite der Vorbereitung auf das Fest der Auferstehung. Wer die Perspektive ändert, findet in diesen sieben Wochen jedoch noch viel mehr: die Vorbereitung auf einen Neuanfang, den Aufbruch in ein neues Leben. Denn hinter dem Fasten steht auch die Frage: Was brauche ich wirklich in meinem Leben? Was ist gut, was wichtig und was kann weg?

In dieser Zeit der Corona-Pandemie, in der wir direkte Kontakte vermeiden müssen, fasten wir eigentlich schon seit Wochen. Und dabei wird überdeutlich, wie wichtig für uns Mitmenschen sind. Wie sehr ein freundliches Wort uns durch den Tag hilft, wie weit kleine Gesten unter Freunden und Fremden uns tragen. Nett zu sein, ist eben keine Frage der Höflichkeit oder der guten Kinderstube: Jede noch so kleine Freundlichkeit tut uns gut. Oft müssen wir nur ein bisschen aufmerksamer hinschauen, offen bleiben für das, was um uns herum passiert – ob an der Supermarktkasse oder in der Nachbarschaft. Was uns selbst nur einen Augenblick, nur fünf Minuten oder ein paar Euro kostet, macht Anderen eine Freude, rettet Ihnen vielleicht sogar den Tag – vor allem stärkt es unsere Gemeinschaft.

Deshalb haben wir uns für die Fastenzeit 2021 eine Challenge ausgedacht, die uns und Euch helfen soll, dieses Gute in unserem Leben zu feiern und weiterzutragen: 40 Tage freundlich sein, nett sein, menschlich sein. Dafür haben wir 40 Gesten der Freundlichkeit – 40 Acts of Kindness – auf einem Bingo-Chart zusammengestellt. Ladet Euch das PDF herunter, druckt es aus, hängt es auf und lasst Euch inspirieren zu alltäglicher Nächstenliebe. Setzt alle 40 Ideen in die Tat um oder sucht Euch einige aus und wiederholt sie mehrfach. Malt die Kästchen bunt, die ihr schon angehakt habt.

Wenn Ihr mögt, verbreitet Eure Botschaft der Mitmenschlichkeit doch auch auf Instagram: Postet Eure Gesten der Freundlichkeit unter dem #seinettseifreundlich. Damit Ihr Eure Stories & Reels aufhübschen könnt, haben wir übrigens auch passende Giphs für Euch hochgeladen. Ihr findet sie auf Instagram unter den Stichworten seifreundlich, freundlich oder kindness. Auch wir von der Social Media-Redaktion des Erzbistums München und Freising machen mit. Auf unserem Instagram-Account könnt Ihr in den nächsten sieben Wochen verfolgen, wie wir die Gesten umsetzen. Ob wir alle schaffen werden?

Text: Nicola Neubauer