Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Gottes Segen für Münchner Kindl

Traditionsreiche Stadtwallfahrt nach Maria Eich erstmals mit Einzelsegnung
Logo Katholikenrat der Region München
München, 20. September 2019. Eine Einzelsegnung für alle Münchner Kindl gibt es erstmals bei der traditionsreichen Münchner Stadtwallfahrt des Katholikenrats der Region München, zu der sich am Samstag, 28. September, zahlreiche Gläubige gemeinsam mit Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg, Bischofsvikar für die Seelsorgsregion München, aufmachen. Bei dem jeweils nach dem Ende der Sommerpause stattfindenden Pilgerweg zur Wallfahrtskirche Maria Eich bei Planegg wird seit mehr als 40 Jahren Gottes Segen für die Region München sowie für die Arbeit in den Pfarreien und den muttersprachigen Gemeinden erbeten.
                                                         
Die Fußwallfahrt beginnt bei jedem Wetter um 14 Uhr am Rathaus Gräfelfing an der Westseite des Bahnhofes Gräfelfing. Sie führt über den „Wallfahrerweg“ durch das Planegger Holz zur Wallfahrtskirche Maria Eich, wo gegen 15 Uhr die Heilige Messe gefeiert wird, bei schönem Wetter im Freien. Wallfahrt und Gottesdienst werden vom Metropolis Bläserquintett München musikalisch gestaltet. Am Ende des Gottesdienstes haben alle Kinder und auch alle erwachsenen Gottesdienstbesucher die Möglichkeit, einen Einzelsegen zu empfangen.
 
Unter den Wallfahrern sind traditionell auch viele Pfarrgemeinderäte und andere Ehrenamtliche, die sich in den Pfarreien der Seelsorgsregion München engagieren, sowie Vertreter der muttersprachigen katholischen Gemeinden. Die Kollekte des Gottesdienstes wird an die „Aktion für das Leben“ gespendet, die Mütter und junge Familien in Not unterstützt. (gob)