Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

In Krisenzeiten an besonderen Orten Kraft schöpfen

Videoreihe „Mittwochsminuten“ macht vor Sommerpause Halt in Kloster Maria Eich
München, 22. Juli 2020. Mit einem Impuls aus dem Kloster Maria Eich verabschiedet sich die Videoreihe „Mittwochsminuten“ in die Sommerpause. „Ja, manchmal braucht es diese Kraft von oben, die an manchen Orten in besonderer Weise erfahrbar und spürbar ist“, ist Pater Matthäus Klein überzeugt, der als Prior die Gemeinschaft der Augustinermönche in Planegg (Landkreis München) leitet. „Gerade in dieser Zeit der Coronakrise kommen immer wieder Menschen hierher nach Maria Eich, um hier neue Kraft zu schöpfen.“
 
So auch Gabriele Sailer, die vor der Coronapandemie regelmäßig die Werktagsgottesdienste in der Kapelle besucht hat. „Vor Corona war täglich hier um acht Uhr in der Kapelle Messe, zu der sich 20 bis 30 Personen eingefunden haben“, erzählt sie. „Für mich, die ich seit mehreren Jahren hierher komme, ist es ein Ort der Geborgenheit und der Zuversicht.“ Nach den Lockerungen des Lockdowns finden morgendlich nun wieder Gottesdienste statt – nicht in der Kapelle, sondern in der Wallfahrtskirche Maria Eich. „Trotz des großen Raumes ist eine wohltuende Atmosphäre hier zu spüren.“
 
Dazu passt für Pater Matthäus Klein ein Zitat des NS-Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer: „Ich glaube, dass uns Gott in jeder Notlage so viel Widerstandskraft geben will, wie wir brauchen.“
 
Vorerst zum letzten Mal vor der Sommerpause wird das Video der Impulsreihe ab 12 Uhr im Internet unter www.erzbistum-muenchen.de/mittwochsminuten sowie auf den Social-Media-Kanälen der Erzdiözese München und Freising veröffentlicht. Die nächste Folge erscheint am 16. September. (uq)