Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Maria-Ward-Gymnasium: Schülerfirma bei Wettbewerb in Berlin

Schülerinnen stellen Filzhüllen für Glasflaschen her / Beitrag zum Umwelt- und Gesundheitsschutz
Filzhüllen für Glasflaschen
Filzhüllen für Glasflaschen, © MyCleanBottle
München, 4. Juni 2019. Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasiums in München-Nymphenburg vertreten den Freistaat Bayern beim bundesweiten Wettbewerb von Schülerfirmen um den Titel „Bestes Unternehmen Deutschland“. Von Mittwoch bis Freitag, 12. bis 14. Juni, reisen sie nach Berlin, wo der Wettbewerb in den Räumen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ausgerichtet wird. Mit ihrer Firma „MyCleanBottle“ verkaufen die Schülerinnen personalisierte Filzhüllen für Glasflaschen und setzen sich so für den Schutz der Umwelt sowie gegen die Gesundheitsgefährdung durch Plastikflaschen ein.
 
„Wir freuen uns sehr darauf, nach Berlin zu reisen und unser einzigartiges Produkt dort vorzustellen“, sagt Rebecca Gruschwitz, Pressesprecherin der Schülerinnenfirma. „Die Aufregung ist groß – Motivation und Ehrgeiz sind es aber auch. Bei den Kunden findet unser Produkt immer mehr Anklang, nun geht es darum, auch im Wettbewerb zu überzeugen.“
 
„MyCleanBottle“ entstand in einem Projektseminar der elften Jahrgangsstufe im Fach Wirtschaft. 14 Schülerinnen arbeiten in den Abteilungen Personal und Organisation, Produktion, Finanzen sowie Marketing mit. Das Startkapital wurde über die Ausgabe von Anteilsscheinen organisiert. Seit Oktober 2018 läuft die Produktion: Von Hand werden die Flaschenhüllen aus nachhaltig hergestelltem Filz produziert, Farbe, Schnürung und Stickerei können dabei individuell ausgewählt und kombiniert werden. Bestellungen nimmt die Firma in der Schule und im Internet entgegen.
 
Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Organisation „JUNIOR“, die Schülerfirmen deutschlandweit fördert und unterstützt und unter anderem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie dem Institut der deutschen Wirtschaft finanziell getragen wird. (gob)
 
 
Hinweis:
Die Schülerinnen von „MyCleanBottle“ stehen für Interviews zur Verfügung. Journalisten können sich per E-Mail an mycleanbottle@emwgym.de oder über die Pressestelle an sie wenden. Nähere Informationen zur Schülerinnenfirma finden sich unter www.mycleanbottle.de.