Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Marx: Evangelium als Richtschnur für Kirchenreform

"Jesus allein ist die Antwort“ / In Zuversicht und Hoffnung Zukunft gestalten
München, 8. März 2020. Kardinal Reinhard Marx hat die Kirche angesichts ihrer Reformbemühungen dazu aufgerufen, sich auf die Botschaft Christi zu besinnen. „Wenn wir danach suchen, welchen Weg wir als Kirche zu gehen haben, schauen wir auf ihn“, sagte der Erzbischof von München und Freising am Sonntag, 8. März, bei einem Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom. „Jesus allein ist die Antwort. Was zu seiner Botschaft passt, das hat Bestand. Alles andere wird vergehen.“

„Wir können uns festhalten an dem, was im Evangelium gesagt wird: Das Reich Gottes ist in unserer Mitte da“, sagte Marx. Auf Basis dieser Botschaft gelte es, „in Zuversicht und Hoffnung“ voranzugehen. „Uns als Christen ist das besonders aufgetragen“, erinnerte er. „Wir brauchen Mut und keine Angst.“ Zugleich gelte es sich zu vergegenwärtigen: „Die Vergangenheit ist eine Kraftquelle. Aber Christus kommt von vorne auf uns zu.“ (uq)