Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Neues Angebot: Segensfeier für Schwangere

Frauen und ihre Familien können Befürchtungen und Vorfreude einbringen
München, 21. Oktober 2019. Schwangere jeder Konfession und Religion sind am Freitag, 25. Oktober, um 18 Uhr in München erstmals zu einer besonderen Segensfeier eingeladen. Das Angebot in der katholischen Familienbildungsstätte „Haus der Familie“, Machtlfingerstraße 5, richtet sich auch an die Partner, Angehörigen und Freundinnen der Frauen. Die Andacht ist schlicht gehalten mit meditativen Texten und Liedern sowie Musik für Klavier und Solo-Gesang. Zum Schluss besteht die Möglichkeit zum Einzelsegen, bei dem die Frauen ihre persönlichen Anliegen und die ihrer Angehörigen einbringen können. Wer möchte, kann anschließend zum geselligen Austausch bleiben.
 
„Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im Leben jeder Frau. Gefühle der Vorfreude und Hoffnung mischen sich oftmals mit vielfältigen Ängsten, Befürchtungen und Belastungen“, heißt es in der Einladung zu der Segensfeier. Da tue es gut, sich und das ungeborene Kind unter den Segen Gottes zu stellen. Die Andacht wurde vom Fachbereich Ehe- und Familienpastoral des Erzbischöflichen Ordinariats München und dem Haus der Familie neu konzipiert. Sie wird gestaltet und geleitet von Birgit Schwarzmann, Geschäftsführerin des Hauses der Familie, Sylvia Braun-Schmidtner von der Ehe- und Familienpastoral und der Hebamme Irmengard Meier. Neben diesem Auftakt sind drei weitere Segensfeiern für Schwangere im Raum München geplant. Sobald die Termine feststehen, sind sie unter www.ehe-und-familie.info abrufbar. Für das Angebot wird auch in Krankenhäusern und Einrichtungen für Schwangere geworben. (kbr)