Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

„Wir sind voll des Dankes für sein segensreiches Wirken“

Erklärung des Erzbischofs von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, zum Papstrücktritt
München, 11. Februar 2013. Zum angekündigten Rücktritt des Heiligen Vaters Benedikt XVI. erklärt der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx:

„Heute hat Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt zum 28. Februar bekannt gegeben. Diese Entscheidung erfüllt mich als Erzbischof von München und Freising mit tiefem Bedauern, aber auch mit großem Respekt. Benedikt XVI. hat die Weltkirche nun acht Jahre lang mit höchstem Einsatz geführt und entscheidend mit seiner klaren Theologie geprägt. Wir als seine bayerische Heimatdiözese fühlen uns ihm als Priester und vormaligem Erzbischof des Erzbistums München und Freising auch in dieser Stunde eng verbunden. Wir sind voll des Dankes für sein segensreiches Wirken als Oberhaupt der katholischen Kirche, und wir blicken zugleich auf die vielen wertvollen Begegnungen mit ihm während seines Pontifikats zurück. Ich erinnere hier gerne an seinen Besuch in Bayern im Jahr 2006, an den Deutschlandbesuch 2011 oder an die Pilgerreisen unserer Erzdiözese nach Rom, beispielsweise im vergangenen Sommer zur Feier seines 85. Geburtstags. Wir wollen uns für die Zukunft unserer Kirche weiter von der bedeutenden Theologie Benedikt XVI. inspirieren lassen. Im Gebet sind wir alle als Erzdiözese bei ihm. Wir bleiben mit ihm auch über den Rücktritt hinaus verbunden.“